Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Musik
Erhaltung des Kulturzentrums Club wakUum, Wakmusic
Das „wakUum“ ist das Clublokal von Wakmusic – Verein zur Förderung junger Bands. Seit Oktober 2010 traten hier über 600 Bands an über 400 Konzerttagen auf. Ab Oktober 2013 werden die aktuellen Räumlichkeiten nicht mehr zur Verfügung stehen. Der Umzug in die neue Location bedeutet einen finanziellen Aufwand, den der gemeinnützige Verein nicht ohne Hilfe aufbringen kann.
Graz
6.675 €
5.000 € Fundingziel
169
Fans
136
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Erhaltung des Kulturzentrums Club wakUum, Wakmusic

Projekt

Finanzierungszeitraum 16.08.13 11:09 Uhr - 01.10.13 23:59 Uhr
Fundingziel 5.000 €
Stadt Graz
Kategorie Musik

Worum geht es in dem Projekt?

Im Oktober 2010 wurde das wakUum als Clublokal des gemeinnützigen Vereins Wakmusic in der Hans-Sachs-Gasse 12 in Graz eröffnet. Das Ziel: einen Ort zu schaffen, an dem junge MusikerInnen auftreten können, ohne sich Sorgen um Miete, Technik oder Organisation machen zu müssen.
Bislang haben jährlich über 400 Nachwuchsbands (wobei mittlerweile einige über diesen Status bereits hinausgewachsen sind) aus den unterschiedlichsten Musikrichtungen bei fast 200 Konzerten dieses Angebot genutzt und die Mitgliederanzahl ist auf 23.000 angewachsen. Dabei handelte es sich vorrangig um lokale und nationale Acts, aber auch um zahlreiche internationale von Neuseeland bis Mexiko.
Fixe Veranstaltungsreihen sind entstanden wie die Open Jam Night oder die Interpenetration  Reihe, die mit Experimentalmusikveranstaltungen im wakUum ein neues Zuhause gefunden hat.
Aber auch Workshops, Vernissagen und Themenabende finden hier ihren Platz. Ebenso wie das Webradio Substream, welches vom wakUum aus arbeitet und hier Moderatorenstammtische und Workshops veranstaltet und sich auch der Nachwuchsbandförderung verschrieben hat.
Durch diesen Treffpunkt für Musikschaffende und Musikinteressierte ist eine kreative Community entstanden. Mittlerweile ist das wakUum Plattform und Spielplatz für kreative Tätigkeiten wie z.B. das Konzertfotografieteam oder die Autorengruppe um wasted paper. Viele Projekte haben dort ihren Anfang gefunden, und eine echte Kulturinitiative ist entstanden.

DIE AKTUELLE SITUATION
Die aktuellen Räumlichkeiten werden dem wakUum zukünftig (ab Oktober 2013) nicht mehr zur Verfügung stehen. Nach langem Suchen ist es gelungen einen neuen Standort zu finden, sodass die Initiativen, die vom wakUum ausgehen, ohne Unterbrechung fortgesetzt werden können. Allerdings ist der Umzug inklusive Ablöse, Umbau- und Einrichtungsarbeiten mit erheblichen Kosten verbunden. Trotz vieler Helfer, die ihre Arbeitskraft ehrenamtlich zur Verfügung stellen werden, und Förderungen von öffentlichen Stellen, werden die Eigenmittel des gemeinnützigen Vereins Wakmusic nicht ausreichen, um den finanziellen Aufwand zu decken.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das Ziel dieses Projektes ist die Erhaltung des Clubs wakUum und die nahtlose Fortführung der Aktivitäten an einem neuen Standort, welcher als Basis dient für:
- Die Förderung österreichischer, besonders steirischer Bands durch die kostenlose Auftrittsmöglichkeit.
- Das Präsentieren junger Bands durch Konzerte, das Webradio Substream, das Monatsmagazin Styrian Band Support und Tonaufnahmen im SisiTopStudio
- Die Förderung junger Kreativer, Fotografen und Autoren durch weitere Ausstellungen im Club bzw. der Möglichkeit, sich als Mitgestalter und/oder Eventfotograf zu betätigen.
- Die Aufrechterhaltung der Plattform bzw. des kreativen und sozialen Netzwerks durch Bereitstellung eines geeigneten Treffpunkts.
Die Zielgruppe:
- Lokale Bands und Musiker
- Musikliebhaber
- Junge Fotografen, Künstler und Kreative
- Alle engagierten, interessierten Menschen, denen eine vielfältige, offene Kulturlandschaft wichtig ist

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Kultur sucht Stadt.  Gerade zum jetzigen Zeitpunkt wird es für Kunst und Kultur eng in der ehemaligen Kulturhauptstadt Graz. Ein Veranstaltungsort nach dem anderen droht zu verschwinden bzw. ist bereits geschlossen worden. Dem gilt es generell entgegenzuwirken, wenn die besondere Lebensqualität, die Graz lange Jahre durch seine bunte kulturelle Vielfalt geboten hat, erhalten bleiben soll.
Das wakUum hat ein Vakuum gefüllt. Besonders als Nachwuchsmusiker hat man es nicht leicht, egal ob es darum geht, Proberäume zu finden, seine Musik bekannt zu machen oder seine eigenen Songs aufzunehmen. Noch im Mai 2013 betitelte die Grazer Woche einen Bericht über das wakUum mit Junge Musik hat in Graz wieder Platz. Gerade für diese Gruppe ist der Club zu einem wichtigen Ort für Auftritte, Treffpunkt und Ausgangspunkt vieler Projekte geworden. Darüber hinaus wären ohne das wakUum auch das Webradio Substream und der Styrian Bandsupport nicht mehr finanzierbar. Dass all das auch weiterhin möglich ist, dafür wird niemand anderes sorgen können als wir alle zusammen.
Daher bitten wir Euch um Unterstützung: Diejenigen, die das wakUum bereits kennen und denen es in den letzten Jahren ans Herz gewachsen ist. Und diejenigen, die dem wakUum erst begegnen werden, doch denen jetzt schon klar ist, dass Musik und Kultur abseits des Mainstreams genauso wertvoll und wichtig sind und ihre Berechtigung haben wie ihre traditionellen und bereits von einer breiten Masse anerkannten Formen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem Geld werden die Umzugskosten in das neue Lokal und dortig Umbaukosten gedeckt.
- Bauliche Veränderungen im Hinblick auf die Bedürfnisse des Vereinslokales (Trockenbaumaterial)
- Adaptierung der bestehenden technischen Anlagen für unsere Einsatzzwecke (PA, Licht, Bühne)
- Zertifizierte elektrische Maßnahmen
- Akustischer Ausbau des Veranstaltungsraumes
- Transportkosten für das Übersiedeln des aktuellen Inventars (Miet-LKW etc.)
Alle Arbeiten werden durch Eigenleistung der ehrenamtlichen Mitarbeiter erbracht, sofern möglich.

Bei Überfinanzierung des Projektes wir jeder weitere Euro in die Verbesserung der Infrastruktur gesteckt, z.B. für:
- Bandräumlichkeiten
- optische Sanierungen
- Interieur

Wer steht hinter dem Projekt?

Das Projekt wurde von Florian Schön (Organisation, Teamleiter Eingang) und Cornelia Schwingenschlögl (Werbegrafik, Teamleiterin Eventfotografie, Host der Open Jam Night) ins Leben gerufen. Sie sind diesbezüglich die offiziellen Ansprechpartner.
Weiters aktiv eingebunden sind die Vorstandsmitglieder Hubert Hierzmann (Präsident) und Ronny Priesching (Geschäftsführer, Booking, Ton- und Lichttechnik) sowie die Substream-Moderatoren und Styrian-Band-Support-Redakteure Michael Hirschmugl und Daniel Dorninger.
Der Verein Wakmusic hat sich der Förderung junger Bands verschrieben. Seit 2004 wurden 18 Proberäume eingerichtet und für über 100 Bands als Arbeitsstätten angeboten. Mittlerweile nutzen jährlich über 450 Bands unterschiedlichster Musikrichtungen die zur Verfügung gestellte Infrastruktur.

Projektupdates

08.10.13

Das Projekt ist erfolgreich beendet und der Umzug ist schon geschehen. Das neue Club Lokal wurde eröffnet und das haben wir unseren Supportern und zahlreichen Helfern zu verdanken!

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.911.508 € von der Crowd finanziert
5.051 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH