Crowdfunding beendet
Der erste Donnerstag im Monat, ein immer anderer kreativer Ort in Dresden, zwei Speaker*innen. Das ist das undsonstso! Seit 11 Jahren präsentiert das Format kreative Macher*innen und Projekte, besondere Orte, engagierte Initiativen und junges Unternehmertum. Nun ist es an der Zeit, diese kreative Szene und ihre Entwicklung in den letzten elf Jahren in ein Buch zu packen – um ihre Vielfalt und Kraft zu zeigen und ihre Bedeutung für die Stadt Dresden noch sichtbarer zu machen.
17.138 €
Fundingsumme
126
Unterstütz­er:innen
Rosalie Mesgarha
Rosalie Mesgarha Projektberatung "Brillante Crowd-Finanzierungsrunde, ich bin gespannt wie es mit diesem Projekt weitergeht."
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 100 Tage undsonstso - Das Buch
 100 Tage undsonstso - Das Buch
 100 Tage undsonstso - Das Buch
 100 Tage undsonstso - Das Buch
 100 Tage undsonstso - Das Buch

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 05.11.20 18:02 Uhr - 15.12.20 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Frühjahr 2021
Startlevel 17.000 €

- Kosten für Gestaltung & Satz des Buches
- Kosten für den Druck des 120 Seiten starken Buches
- Fotos & Illustrationen
- Release-Veranstaltung mit der Crowd

Kategorie Community
Stadt Dresden

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Das undsonstso hat sich zu einem etablierten Netzwerktreffen der Dresdner Kultur- und Kreativwirtschaft entwickelt. Seit 11 Jahren stellt es – in bisher 100 Veranstaltungen mit über 200 Speaker*innen! an fast 90 verschiedenen Orten – kreative Macher*innen aus Dresden vor.
Wir finden, es ist an der Zeit, diese Geschichten auf Papier zu bringen. Mit eurer Unterstützung möchten wir die vergangenen 11 Jahre in ein Buch packen! Darin erwarten euch undsonstso-Highlights, fotografische Einblicke in die über 100 Veranstaltungen, exklusive Interviews mit Kreativschaffenden aus der Szene. Gemeinsam blicken wir zurück und nach vorn und präsentieren das kreative Dresden auf 120 Seiten.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

11 Jahre undsonstso, das sind 11 Jahre Einblicke in die Dresdner Subkultur, Kultur- und Kreativwirtschaft, in junges Macher*innentum. Keine Studie und keine andere Plattform hat so viel Material gesammelt und kann die Entwicklungen des kreativen Dresdens der letzten Jahre so vielfältig beschreiben wie das undsonstso es tut.
Wir fragten uns: Was machen wir damit? Na klar, ein Buch! Damit die Welt endlich mal sieht, was Dresden tolles zu bieten hat.
Unser Ziel? Gute Geschichten erzählen – aus Dresden, tolle Bilder zeigen – aus Dresden, mit ein paar Vorurteilen aufräumen – über Dresden, und verhindern, dass alle Welt nach Berlin oder Leipzig geht. ; )

Ganz im Ernst: Zusammen mit den Kreativschaffenden dieser Stadt wollen wir uns anschauen, wie sich das kreative Dresden in den vergangenen Jahren entwickelt hat:

  • Was ist aus den Locations und Kreativräumen der vergangenen fast 100 Veranstaltungen geworden? Welche Off-Spaces gibt es? Welche Orte sind mittlerweile von der Landkarte verschwunden?
  • Sind die freigeistigen Macher*innen von 2010 immer noch so cool oder mittlerweile seriöse Geschäftsmenschen?
  • Welche neuen Unternehmen brachte die Kreativwirtschaft in den letzten Jahren in Dresden hervor?
  • Welche Kreativbranchen haben sich besonders rasant entwickelt?
  • Wo gibt es Vernetzungen in der Kultur- und Kreativwirtschaft und welche Netzwerke wurden in den vergangenen elf Jahren gesponnen?
  • Was treibt die Dresdner (Sub-)Kultur und Kreativwirtschaft an und wie wandelte sich die Szene mit der Zeit?
  • Was braucht es in der Zukunft, damit die Kultur- und Kreativwirtschaft in Dresden gedeihen und sich weiterentwickeln kann?

Unsere Zielgruppe sind daher alle, die einen Einblick in die kreative Schaffenslandschaft abseits des barocken Dresdens haben möchten: allen voran unser undsonstso-Publikum und Kreativschaffende aus dem deutschsprachigen Raum, die wissen wollen, was in Dresden geht und wen man unbedingt kennenlernen sollte. Bürger*innen und Gästen der Stadt – und nicht zuletzt auch Vertreter*innen aus Politik und Verwaltung – wollen wir zeigen, was das kreative Dresden zu bieten hat und welch wichtige Rolle Kultur- und Kreativwirtschaft in der Stadtentwicklung spielt.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?
  • Weil es cool ist.
  • Weil es inspiriert.
  • Weil es motiviert.
  • Weil es Freude macht.
  • Weil es ein Herzensprojekt ist.
  • Weil es Bildungslücken schließt.
  • Weil es tolle Geschichten aus Dresden versammelt.
  • Weil es uns einen Anreiz gibt, in Dresden zu bleiben.
  • Weil es Kultur- und Kreativwirtschaft sichtbar macht.
  • Weil es einen exklusiven Einblick in das kreative Dresden gibt.
Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit den durch die Crowdfundingkampagne eingeworbenen Mitteln möchten wir ein hochwertiges Buch erstellen. Auf ca. 120 Seiten vereint es nicht nur ein Best of der vergangenen undsonstso-Veranstaltungen, sondern gibt einen Blick hinter die Kulissen der Dresdner Kultur- und Kreativwirtschaft. Es stellt Kreativorte und besondere Plätze vor, vereint individuelle Rückblicke und Visionen der Subkultur und kreativen Szene in Dresden - und präsentiert vor allem Geschichten von Querdenker*innen und Macher*innen, die Freude versprühen und inspirieren.

Die eingeworbenen Mittel dienen dabei der Umsetzung des Buches, kommen Fotograf*innen, Illustrator*innen und Gestalter*innen zu, decken die Druckkosten und ermöglichen im besten Fall auch eine kleine Aufwandsentschädigung für das Projektteam.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt steht ein engagiertes Team, 11 Jahre Veranstaltungserfahrung, 100 Veranstaltungen, 220 Speaker*innen, 86 Locations, 2 digitale undsonstso, ein grandioses Publikum und Wir gestalten Dresden, der Branchenverband der Dresdner Kultur- und Kreativwirtschaft, der seit 2016 das Format weiterentwickelt und organisiert.

Unterstützen

Teilen
100 Tage undsonstso - Das Buch
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren