Crowdfunding beendet
Wunsch nach Systemwandel? Wir haben die Möglichkeit über 30.000 Euro jährlich von Großkonzernen an transformative, gemeingute Projekte umzuleiten - ohne dass jemand 1 Cent mehr zahlt. Wir etablieren unseres eigenes Sterni: Ein sehr günstiges, qualitatives Bier das nach den Sternen greift und mit deiner Hilfe schon bald in jedem zweiten Späti Berlins chillt. Ehrenamtlich und jemeingut organisiert von der J-MeinGut AG. Damit's klappt brauchen wir einen guten Start – mit einer breiten Community!
11.613 €
Fundingsumme
206
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung "Grandios wie hier die Kraft der Crowd sichtbar wurde."
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Unser Sterni
 Unser Sterni
 Unser Sterni

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 20.08.20 20:36 Uhr - 04.10.20 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 4. Quartal 2020
Startlevel 10.000 €

Vorfinanzierung der ersten Produktion sowie Freiware für ca 500 Spätis + Flyer und Poster. Damit findet ihr das Bier in den relevantesten Spätis.

Kategorie Social Business
Stadt Berlin

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Es geht darum, die Gewinne von großkapitalistischen Großkonzernen in gemeingute und transformative Projekte umzulenken. Regionale Brauereien bisher werden von Großkonzernen aufgekauft und die Gewinne landen in der Hand weniger sehr reicher Menschen. Wir wollen beweisen, dass Wirtschaften auch anders, gemeinwohlorientierter funktionieren kann und zeigen, dass die Welt nicht aufkaufbar ist.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir wollen mit unserem Sterni in mindestens jedem zweiten Späti Berlins sein und bei einer erfolgreichen Überfinanzierung auch in einigen Supermärkten.
Zielgruppe sind alle Menschen, denen nicht egal ist, ob sie einen Großkonzern oder die reichsten Familien der Welt unterstützen, sondern die kollektive, demokratische und soziale Strukturen bevorzugen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Weil die Sternburg Brauerei von Dr. Oetker (Radeberger Gruppe) aufgekauft wurde und wir zeigen wollen, dass ein gemeinwohlorientiertes Bier auch ohne Aufpreis möglich ist! Aus den Gewinnen fördert die J-MeinGut AG transformative Projekte. Dafür arbeiten wir ehrenamtlich und verstehen unseren Entscheidungsfindungsprozess als Demokratieexperiment: Wohin das Geld fließt kannst du als Aktionär*in mitentscheiden - unabhängig davon wie gut ein Projekt für sich wirbt.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die Marktetablierung wird finanziert. Das bedeutet vor allem die Vorfinanzierung der Produktion und teilweise Freiware für Spätis.

Wer steht hinter dem Projekt?

Neben unserem Projekt-Team (Titus 57, Raven 17, Markus 32, Maxim 30, Felix 35, neu: Anna),
über 30 Supporter, die unseren "Support-Pledge" gezeichnet haben,
die Initiative "Deutsche Wohnen & Co Enteignen",
der Rote Stern Berlin 2012. e.V.,
der Jayvolution Berlin e.V.,
drei Partykollektive, zwei Festivals und viele, viele Leute, mit denen wir über die Idee geredet haben und die uns anfeuern, loszulegen.

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Unser Sterni
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren