Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Theater
„UWE – der Festival“ ist das internationale studentische Theaterfestival von uns Studierenden der Theaterakademie August Everding. Vom 25. - 28. Mai 2017 verwandelt sich die Akademie in ein Festivalzentrum und lädt alle Theaterbegeisterten dazu ein, 14 studentische Produktionen von Schauspiel über Performance und Tanz aus Deutschland und Europa zu erleben und zu diskutieren. UWE steht für Experimentierfreude und bietet eine Plattform für studentische Theaterkultur mit professionellem Anspruch.
München
275 €
750 € 750 € Fundingziel
8
Fans
11
Unterstützer
Projekt beendet

Projekt

Finanzierungszeitraum 05.05.17 00:33 Uhr - 23.05.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 25. - 28.05.2017
Fundingziel 750 €
Stadt München
Kategorie Theater

Worum geht es in dem Projekt?

An vier Tagen wollen wir unterschiedlichste Theaterproduktionen von Studierenden aus dem deutschsprachigen Raum und aus ganz Europa präsentieren und diskutieren. UWE will keine inhaltlichen und ästhetischen Einschränkungen: Egal ob Performance, Tanz, Schauspiel, Musiktheater, Puppentheater oder ganze neue Formen des Theaters - ihm sind alle Ästhetiken und Formen willkommen, nur studentisch muss es sein! UWE wendet sich an Nachwuchskünstler*innen sowie an alle Theaterbegeisterte, die mit Enthusiasmus das zukünftige Theater mitgestalten, diskutierten und hinterfragen wollen. UWE ermöglicht den Diskurs, denn der künstlerische Austausch untereinander und mit dem Publikum ist unser größtes Anliegen. Wir wollen zeigen, wie das Theater von morgen aussieht, wofür junge Theaterschaffende brennen, welche Themen, Ästhetiken und Formen sie interessieren und gemeinsam mit dem Publikum darüber diskutieren!

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das Festival richtet sich an ein junges Publikum und Studierende, an Nachwuchskünstler*innen und an alle Theaterbegeisterten!
Es soll eine Plattform für studentisches Theater mit professionellem Anspruch bieten und den künstlerischen Austausch ermöglichen. Wir sind überzeugt, dass Theater den Austausch und die Diskussion braucht und Kreativität und künstlerische Innovation durch die Vernetzung der Künstler*innen untereinander sowie mit dem Publikum gefördert werden.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Das Theater bildet in unserer Gesellschaft ein wichtiges Medium zur Reflexion sozialer oder politischer Vorgänge. Es bietet nicht nur den Raum unbequeme Fragen zu stellen, sondern kann auch als Ort des Zusammenkommens und der Diskussion fungieren. Wir sind der Meinung, dass auch studentisches Theater eine Bühne braucht und "UWE - der Festival" als studentisches Theaterfestival hervorragend dazu geeignet ist, Nachwuchskünstler*innen und Publikum zusammenzubringen. UWE soll ein gemeinsames Nachdenken über die Themen anregen, die (junge) Leute beschäftigen und darüber wie das Theater von morgen aussehen kann oder will. Mit den internationalen Produktionen sollen diese Fragen auch nochmal auf einer europäischen Ebene gestellt werden: So reflektiert die eingeladene Produktion aus Malmö zum Beispiel die aktuelle Flüchtlingssituation unter individuellen und gesellschaftlichen Gesichtspunkten. In der Produktion aus Istanbul setzt sich die performende Studentin mit ihrer Position als Frau und Anhängerin einer religiösen Minderheit in der aktuellen politischen Situation in der Türkei auseinander. Und drei Studentinnen aus Thessaloniki entwickeln unterschiedliche künstlerische Kommunikationsweisen mit dem Material Papier als Ausgangsstoff.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

UWE will sich austauschen, UWE will diskutieren, UWE will tanzen!

Neben dem Hauptprogramm, gilt es vor allem im Rahmenprogramm einige finanzielle Löcher zu stopfen.
Damit sich die Künstler*innen und das Publikum austauschen, kennen lernen und gemeinsam diskutieren können, fehlt uns noch Geld, um eine Festival-Atmosphäre zu schaffen und Diskussionsformate zu gestalten, wo dies passieren kann:

1) UWE braucht ein Festival-Zentrum!
Wir möchten eine Festival-Lounge einrichten, wo sich das Publikum und die Künstler*innen zwischen den gezeigten Produktionen und am Abend aufhalten können und die den Raum für Gespräche und Austausch bietet. Das kann zwischendurch bei einem Kaffee passieren oder am Abend gemeinsam mit unseren Kommilitonen aus dem Studiengang Kulturkritik, die verschiedene Diskussionsformate umsetzen möchten.
Für die Gestaltung der Lounge brauchen wir Material zur Einrichtung und Dekoration, damit die Lounge auch gemütlich und einladend ist. Es soll zudem eine Bar mit Getränken und Snacks geben, die ebenfalls eine Grundausstattung braucht (zusammen ca. 150€).
Für die Diskussionsformate unserer Kulturkritiker benötigen wir einige Baumaterialien (Holz, Stoff, etc.) und Geld für die Technik-Miete von Beamern u.a. (ca. 150€).

2) UWE braucht Material für sein Rahmenprogramm!
Wir benötigen zudem noch Geld, um Publikumsgespräche nach den Produktionen sowie Workshops zu organisieren und zu gestalten. Auch diese Formate benötigen einen Grundstock an Material und haben einige technische Anforderungen (ca. 150€).

3) UWE möchte Bands einladen!
Des Weiteren gehören zu einem richtigen Festival natürlich auch noch Partys dazu, denn wo sonst könnte man so einfach ins Gespräch kommen, den Tag Revue passieren lassen und vor allem einander kennen lernen. Zu den Partys möchten wir gerne lokale Bands einladen und benötigen auch hierfür noch Geld für eine Aufwandsentschädigung für Transportkosten, GEMA-Gebühren und benötigte Technik (ca. 250 €).
Unser Maskenbildstudiengang hat sich für jede Party ein individuelles Schminkkonzept für die Besucher des Festivals ausgedacht. Die Besucher können so, das Theater einmal "von der anderen Seite" erleben und das Konzept trägt zu einer offenen Festival-Atmosphäre und einem Gemeinschaftsgefühl bei (ca. 50€).

Wer steht hinter dem Projekt?

Im Herbst 2015 fand UWE zum ersten Mal statt, organisiert von der Studierendenvertretung der Theaterakademie August Everding. Das erste UWE-Festival stellte sich als großer Erfolg und bereichernde Erfahrung heraus, sowohl für die Teilnehmer als auch für das Publikum.

Um an diesen Erfolg anzuknüpfen hat sich auch dieses Jahr eine Gruppe aus Studierenden der Theaterakademie aus den Studiengängen Dramaturgie, Musical, Schauspiel, Regie, Maskenbild, Bühnenbild und Kostüm sowie Kulturkritik gefunden, die UWE voller Elan wieder auf die Beine stellt.
Wir wollen mit UWE ein pinkes Dada-Festival schaffen, bei dem der Spaß am Experimentieren lebt und zugleich eine ernsthafte Auseinandersetzung darüber stattfindet, was Theater zukünftig sein kann, sein will oder sein soll.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

43.995.519 € von der Crowd finanziert
4.926 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH