Crowdfunding beendet
Seit über 20 Jahren arbeitet der Ventil Verlag als Kollektiv, unabhängig von Konzernen und Marktzwängen. Wir publizieren Popliteratur, das Magazin testcard sowie Bücher zur Pop- und Filmgeschichte. Darüber hinaus erscheinen in der Reihe „Kochen ohne Knochen“ vegetarische und vegane Kochbücher. Unser kommendes Herbstprogramm wird u.a. mit Büchern von Simon Reynolds und Jan Off, Titeln zu osteuropäischem Punk und rechten Tendenzen im Pop gefüllt sein - dafür brauchen wir deine Unterstützung.
19.054 €
Fundingsumme
350
Unterstütz­er:innen
Charlott Roth
Charlott Roth Projektberatung "Das war eine fantastische Crowd-Finanzierungsrunde."

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 28.06.17 10:13 Uhr - 15.08.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Juni bis Dezember 2017
Startlevel 15.000 €
Kategorie Literatur
Stadt Mainz

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Als unabhängiger Verlag interessieren wir uns vor allem für den Bereich kritischer Pop- und Subkultur. Schwerpunkte setzen wir bei den Themen Feminismus, Popgeschichte und -literatur. Auch in unserem Magazin "testcard - Beiträge zur Popgeschichte" setzen sich unsere AutorInnen regelmäßig mit gesellschaftskritischen Fragen auseinander. „Kochen ohne Knochen“ ist der Titel unserer Kochbuchreihe, in der wir vegetarische und vegane Küche aus der ganzen Welt vorstellen. Mit unserem umfangreichen Programm bedienen wir eine breite Leserschaft.
Für die Umsetzung weiterer Projekte, gerade im Hinblick auf unser kommendes Programm der Herbstsaison, benötigen wir nun finanzielle Unterstützung. Vor allem durch die juristische Entscheidung im vergangenen Jahr, die alle Verlage zu erheblichen Rückzahlungen an die VG-Wort verpflichtet, sind wir als unabhängiger Verlag finanziell noch ungünstiger aufgestellt als ohnehin schon. Viele Buchprojekte, die wir gerne realisieren würden, können wir nicht publizieren und auch darüber hinaus müssen wir sparen – nicht zuletzt bei uns selbst.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Da die Lage für Independent-Verlage leider immer schwieriger wird, benötigen wir zur weiteren Realisierung unserer Arbeit deine Unterstützung.
Ziel ist es, dem Verlag finanzielle Sicherheit zu geben, damit wir weiterhin die Projekte realisieren können, die wir für wichtig halten, die LeserInnen unserer Nische zu schätzen wissen und mit denen wir Interessierte begeistern können.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wer Interesse daran hat, dass die Verlagsszene in Deutschland nicht von ein paar großen Verlagen dominiert wird, sollte uns unterstützen.
Wer Interesse an kritischer Literatur hat, die sich außerhalb der Massentauglichkeit bewegt, sollte uns erst recht unterstützen.
Wir sind ein unabhängiger Verlag, der Stimmen und Positionen jenseits des Mainstreams repräsentiert, und möchten dies auch bleiben.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld fließt vollständig in die Verlagsarbeit, in Übersetzungen, neue Buchprojekte und Neuauflagen ausverkaufter Bücher.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der Ventil Verlag existiert bereits seit über 20 Jahren als Kollektivbetrieb, in dem alle Mitarbeiter auch Eigentümer des Verlags sind und gleichberechtigt über alle Fragen entscheiden. Derzeit besteht der Ventil Verlag aus Jonas Engelmann (Lektorat/Presse), Ingo Rüdiger (Lektorat/Presse), Oliver Schmitt (Layout/Grafik) und Jens Neumann (Buchhaltung).

Unterstützen

Teilen
Neue Bücher für den Ventil Verlag
www.startnext.com

Finden & Unterstützen