Crowdfunding beendet
Wir sind ein Aktionsbündnis gegen rassistisches, antifeministisches und homofeindliches Gedankengut in der Buchbranche und werden von über 45 Verlagen und 100 Personen und Initiativen unterstützt. Auf der Leipziger Buchmesse wollen wir mit eigenem Material und Veranstaltungen unsere Kritik an der Präsenz rechter Medien sichtbar machen. Unter dem Hashtag #verlagegegenrechts planen wir Aktionen, die sich um den Kampf gegen rechte Ideologien und mögliche Alternativen dazu drehen.
11.392 €
Fundingsumme
317
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 #verlagegegenrechts

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 22.12.17 09:57 Uhr - 21.01.18 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Buchmesse Leipzig 15.-18.03.18
Startlevel 7.500 €
Kategorie Literatur
Stadt Berlin

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

In diesem Projekt geht es darum, möglichst viel Material zu erstellen, um über Ideologie und Strukturen rechter Verlage aufzuklären und auf der Messe und in der Stadt Leipzig sichtbar zu werden. Wir planen zahlreiche Diskussionsveranstaltungen und Räume für Austausch während der Messetage. Unser Hashtag #verlagegegenrechts soll Verlagsstände schmücken, bei Veranstaltungen präsent sein und als Button, Lesezeichen, Tasche und viel mehr an die Besucher*innen der Leipziger Buchmesse verteilt werden.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir wollen verhindern, dass rechte Verlage und Akteure den Raum besetzen und eine Atmosphäre der Angst produzieren (wie zuletzt auf der Frankfurter Buchmesse 2017). Wir setzen dem Offenheit und eine Stimmung des solidarischen Miteinanders entgegen. Buchmessen sind Orte der Vielfalt und des Austausches. Diesen Ort wollen wir unabhängig von Herkunft, Religion oder Geschlecht organisieren und stellen uns jeglichen Einschränkungen von rechts entgegen. Unser Aufruf richtet sich an alle, Farbe zu bekennen und nicht länger Stillschweigen zu wahren.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Bei der letzten Bundestagswahl zog die AfD mit einer starken Fraktion in das deutsche Parlament ein. Das gab den Rechten insgesamt Aufschwung und ein gesteigertes Selbstbewusstsein. Seit Jahren nimmt die rechte Gewalt gegen Geflüchtete und Andersdenkende zu, während im Internet Fake-News in Windeseile Verbreitung finden. Kritischen Stimmen wird in der medialen Öffentlichkeit dabei selten eine Plattform geboten. Zeigt mit uns gemeinsam, dass es keinen einseitigen Rechtsruck in der Gesellschaft gibt, und helft uns, jene zusammenzubringen, die etwas dagegen organisieren wollen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die gesamte Summe fließt in die Produktion von Material für die Leipziger Buchmesse. In Zusammenarbeit mit der Messe organisiert #verlagegegenrechts eine Veranstaltungsreihe unter dem Motto "Die Gedanken sind bunt" mit zehn Podien zu verschiedenen Themen. Wenn nötig und möglich, unterstützen wir mit den Spenden die Teilnahme von Menschen mit Fluchterfahrung und/oder geringem bzw. fehlendem Einkommen auf unseren Podien.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt steht das Bündnis #verlagegegenrechts, das von 45 Verlagen und über 100 Einzelpersonen und Initiativen unterstützt wird.
Pressekontakt: [email protected]

Unterstützen

Teilen
#verlagegegenrechts
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren