Projekte / Social Business
Wir sind die StadtteilGenonossenschaft Hulsberg eG und wollen das Bettenhaus auf dem Klinikumgelände Bremen Mitte erwerben, um es vor dem Abriss zu bewahren. Wir wollen ein dauerhaftes Wohnrecht schaffen und die Spekulation mit Grund und Boden verhindern. Auf der Basis von genossenschaftlichen Strukturen planen wir ca. 90 Wohneinheiten in alternativen gemeinschaftlichen Wohnformen. Im Erdgeschoss planen wir eine Gewerbeetage, u.a. mit einem Bauernladen und Integrationscafè.
7.555 €
15.000 € 2. Fundingziel
44
Fans
86
Unterstützer
Projekt erfolgreich

Projekt

Finanzierungszeitraum 01.01.18 04:00 Uhr - 15.02.18 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 16.02.2018 - 30.04.2018
Fundingziel erreicht 6.000 €
2. Fundingziel 15.000 €
Finanzierung einer Machbarkeitsstudie (Finanz- und Wirtschaftsberechnungen) durch Fachberater für das Vertikale Dorf Hulsberg.
Weiterentwicklung der Finanz- und Wirtschaftsberechnungen für den Erwerb und Umbau des Gebäudes durch die StadtteilGenossenschaft Hulsberg eG.
Stadt Bremen
Kategorie Social Business

Worum geht es in dem Projekt?

Unser Projekt bietet die Möglichkeit, Wohnraum durch genossenschaftliche Strukturen dauerhaft zu sichern und gemeinschaftlich zu verwalten. Nach ersten Berechnungen unserer Architekten ist das Bettenhaus, mit 9 Etagen, als Bestandsgebäude zum Umbau für Wohnraum geeignet. Wir wollen die Neugestaltung des neuen Quartiers nicht den üblichen Investoren überlassen. Wir treten mit unserem Wohnkonzept gegen die Gentrifizierung in einem zentralen Stadtteil an.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

  • Bezahlbaren Wohnraum in zentraler Lage schaffen
  • Gebäude in Gemeinschaftseigentum dauerhaft dem
  • spekulativen Immobilienmarkt entziehen
  • Soziales Miteinander fördern
  • Alternative Wohnformen stärken
  • Raum für gemeinschaftliches Miteinander gestalten
  • aktive Nachbarschaft fördern
  • generationsübergreifend wohnen und leben
  • gemeinsame Stadtteilprojekte realisieren, z.B. für die Bereiche Energieversorgung, Ernährung und Mobilität


Zielgruppe:
Menschen, die gegen die Wohnungsnot aktiv werden wollen.
Menschen, die soziale Rendite statt Investprofite fördern wollen
Menschen, die ein nachhaltiges, ressourcenschonendes Projekt fördern wollen
Menschen, die selbst verwaltet und aktiv mit ihrer Nachbarschaft leben wollen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

...um ein alternatives Wohnkonzept zu unterstützen
...um den sozialen Wohnungsbau zu fördern
...um "graue Energie" zu bewahren und den Abriss eines
Bestandsgebäudes zu verhindern
...um genossenschaftliche Strukturen zu stärken

Mit uns kannst du Einfluss darauf nehmen, dass die Vorsätze der Bremer Stadtplanung und Wohnungsbaupolitik nicht nur Versprechungen und Papiertiger bleiben, sondern tatsächlich etwas passiert.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Für den Erwerb des Bettenhauses müssen wir vorab eine Machbarkeitsstudie in Form von Wirtschaftlichkeits- und Finanzierungsberechnungen erstellen. Für die Ausarbeitung brauchen wir Experten. Die Fundingmittel fließen in die Finanzierung für dieses professionelle Know-how.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die StadtteilGenossenschaft Hulsberg eG
Aus der Bürgerinitiative "Neues Hulsberg-Quartier" heraus, haben wir am 03.März 2016 unsere Genossenschaft gegründet.
Wir sind heute mehr als 100 Mitglieder, sozial gemischt, generationsübergreifend und engagiert. Wir wollen das Neue Hulsberg-Quartier mitgestalten.

Impressum
StadtteilGenossenschaft Hulsberg eG
Bärbel Dierks
Augsburger Straße, 22
28215 Bremen Deutschland

www.hulsberg-genossenschaft.de

Kooperationen

Pflege-Wohngemeinschaft
Eine „WG“, eine Wohngemeinschaft für das Leben im Alter – das ist die Idee der Pflege-Wohngemeinschaften in der Bremer Heimstiftung. Sie finden sich in verschiedenen Stadtteilen Bremens.

Der Verein für Innere Mission in Bremen setzt sich seit seiner Gründung im Jahr 1849 für notleidende Menschen in Bremen ein. Unser Ziel ist es, neue Wege und Perspektiven zu eröffnen, sie zu begleiten und konkrete Hilfen anzubieten.

Kuratiert von

Schotterweg

Schotterweg – Crowdfunding für Bremen bietet Projekten aus dem Land Bremen und dem Bremer Umland eine Möglichkeit, Unterstützung und Geld für ihre innovativen Ideen zu sammeln. Betrieben wird Schotterweg – Crowdfunding für Bremen von der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH (WFB) und der BAB - D...

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

56.857.401 € von der Crowd finanziert
6.301 erfolgreiche Projekte
900.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach europäischem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Die Zukunft gehört den Mutigen - entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2018 Startnext Crowdfunding GmbH