Vía Crucis Migrante - Kreuzweg der Migranten
Im Dokumentarfilm "VÍA CRUCIS MIGRANTE - KREUZWEG DER MIGRANTEN" lernen die Zuschauer_innen nichtdokumentierte Migrant_innen kennen, die auf dem Weg in Richtung USA sind. Zusammen mit einem Franziskanerpater, der eine Migrantenherberge im Süden Mexikos betreibt, inszenieren Sie den Kreuzweg Christi. Kann ein christlicher Ritus vor Illegalisierung schützen?
7.645 €
Fundingsumme
91
Unterstützer:innen
Isabel Jansen
Isabel Jansen / Projektberatung
Applaus, Applaus. Gut gemacht, ich tanze vor Freude mit dem Projekt!

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 20.02.15 16:44 Uhr - 13.03.15 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 15.03. bis 31.07.2015
Startlevel 7.500 €
Kategorie Film / Video
Stadt Hamburg

Projektupdates

09.03.16

Der Film ist fertig!!! www.viacrucismigrante.com

08.04.15

Update im Blog / Actualización en el Blog
https://www.startnext.com/via-crucis-migrante/blog/

06.03.15

Unser Treatment ändert sich noch vor der Abfahrt. Der Vía Crucis Migrante wird aufgrund der harten Vorgehensweise staatlicher Sicherheitskräft anders als letztes Jahr aussehen. Warum es gerade jetzt wichtig ist die Situation vor Ort zu dokumentieren, beschreibe ich im Blog und auf dieser Seite:
http://haukelorenz.de/mexiko-macht-jagd-auf-transitmigranten_innen/

Website & Social Media
Impressum

Kooperationen

TIDE - Hamburgs Community- und Ausbildungssender

TIDE unterstützt uns mit einer Beistellung über Lichtbestimmung und Tonmischung.

Willke Film

Claudia Willke leiht uns eine Kamera und ein Mikrofon. Zudem berät sie uns in allen Projektphasen (u.a. Exposé, Budget, Dramaturgie).

Weitere Projekte entdecken

Kultur ohne Kohle 2021
Event
DE

Kultur ohne Kohle 2021

Eine rheinische Landpartie
Restart Haifischbar Braunschweig
Event
DE

Restart Haifischbar Braunschweig

Gemeinsam öffnen wir wieder die Haifischbar
Grüne Tiger - Ökothriller
Literatur
DE

Grüne Tiger - Ökothriller

Was, wenn du tief in deinem Herzen erkennen würdest, dass wir die Welt tatsächlich vernichten ...? Was würdest du tun? Wie weit würdest du gehen?