Crowdfunding beendet
Sie werden als Mörder und Auftragskiller bezeichnet, jedoch auch als notwendige Beschützer wahrgenommen. Sie ziehen oft freiwillig in Kriege, werden dafür entweder bewundert oder verspottet. Man betrachtet sie oftmals nicht als Subjekt, sondern als Objekt, eine Spielfigur. Sie haben keine eigene Stimme, sondern ein Gewehr. Sie sind Soldaten. Der Krieg, ein anormaler Zustand, der heutzutage zur Normalität geworden ist. Die Grausamkeit, die zum Alltag wird, scheint sich ins Absurde umzuwandeln.
20.093 €
Fundingsumme
154
Unterstütz­er:innen
Shai Hoffmann
Shai Hoffmann Projektberatung "Brillante Crowd-Finanzierungsrunde, ich bin gespannt wie es mit diesem Projekt weitergeht."

154 Unterstützer:innen

Marc Walbroehl
Marc Walbroehl
Sanela Knežević
Sanela Knežević
Wacho Tscheischwili
Wacho Tscheischwili
Sergej Divic
Sergej Divic
John Ryan
John Ryan
Koni Ravel
Koni Ravel
Ben Gabriel
Ben Gabriel
Meni Demi
Meni Demi
Emi Demi
Emi Demi
Tira Art
Tira Art
vta knez
vta knez
Anne Choi
Anne Choi
Anonyme Unterstützungen: 46