<% user.display_name %>
Geflüchtete Menschen sind aufgrund vieler bürokratischer Hürden in ihrem Handeln sehr eingeschränkt – sie können oft weder Beruf noch Studium nachgehen und sind stark auf fremde Hilfe angewiesen. Mit dem Projekt Volunteergration möchten wir geflüchtete Menschen zum sozialen Engagement aktivieren. So können sie einer sinnstiftenden Tätigkeit nachgehen und werden vom bloßen Hilfsempfänger zum Hilfsgeber.
16.400 €
15.000 € 2. Fundingziel
534
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
 Volunteergration - Hilfsempfänger werden Helfer
 Volunteergration - Hilfsempfänger werden Helfer
 Volunteergration - Hilfsempfänger werden Helfer

Projekt

Finanzierungszeitraum 21.03.17 11:39 Uhr - 02.05.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Ab 31.5.2017 und fortlaufend
Fundingziel 10.000 €
2. Fundingziel 15.000 €
Kategorie Bildung
Stadt Berlin
Worum geht es in dem Projekt?

Mit dem Projekt Volunteergration erleichtern wir Geflüchteten den Weg ins soziale Engagement und schaffen Möglichkeiten, sich von Anfang an aktiv in die Gesellschaft einzubringen.

Soziales Engagement ermöglicht es geflüchteten Menschen eine sinnstiftende Tätigkeit auszuüben, wenn sie aufgrund bürokratischer Hürden weder Beruf noch Studium nachgehen können.

Die am Gemeinwohl orientierten Tätigkeiten erlauben es Geflüchteten zum einen, sich aus der stigmatisierenden Rolle des Hilfsempfängers heraus zu begeben und sich selbst für Andere einzusetzen. Zum anderen bietet das Engagement in gemeinnützigen Projekten Gelegenheit, dem Alltag in der Unterkunft zu entkommen, Kontakte zu Einheimischen zu knüpfen, deutsche Sprachkenntnisse zu erwerben und Perspektiven in der Berufsorientierung zu schaffen - entscheidende erste Schritte auf dem Weg hin zu einer gelungenen Integration. Schritte, die wir mit Volunteergration anstoßen und begleiten möchten.

Anders als viele Initiativen in der Flüchtlingshilfe ist Volunteergration nicht als exklusives, nur für geflüchtete Menschen ausgerichtetes Projekt zu begreifen.Vielmehr geht es darum, sie von Anfang an als Teil unserer bereits bestehenden Freiwilligen-Community willkommen zu heißen. Wir greifen demnach auf bestehende Ressourcen zurück und nutzen unsere Freiwilligenplattform vostel.de als Werkzeug, um den Eintritt zum Engagement zu erleichtern.

Auf vostel.de vereinen wir bereits über 3500 Freiwillige - mit und ohne Flucht- und Migrationshintergrund - aus 119 Ländern, die sich in über 140 gemeinnützigen Projekten in Berlin und München engagieren.

Mit unserem Projekt Volunteergration möchten wir nun noch gezielter auf Menschen mit Fluchthintergrund zugehen, um sie in Form verschiedener Maßnahmen über das Konzept des Freiwilligenengagements und ihre Möglichkeiten zu informieren, zu beraten und in passende Projekte zu vermitteln.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Über unsere 2015 ins Leben gerufene Freiwilligenplattform vostel.de erreichen wir bereits geflüchtete Menschen – 5% unserer Community haben einen Flüchtlingshintergrund und häufig direkt nach ihrer Ankunft begonnen, über vostel.de in sozialen Projekten in Berlin und München aktiv zu werden.
In Gesprächen mit ihnen konnten wir erfahren, dass vor allem der Wunsch nach proaktiver Integration vordergründige Motivation für ihr Engagement darstellt.

Da das Konzept des Ehrenamts in vielen Herkunftsländern der Geflüchteten jedoch kaum bis gar nicht bekannt ist, verkörpert es bisher leider nur für die wenigsten eine offenkundige Möglichkeit, um diesem Wunsch nachzukommen.

Mit Volunteergration möchten wir daher nun noch viel mehr geflüchtete Menschen auf die Möglichkeit von sozialem Engagement aufmerksam machen und das Projekt zu einem integralen Bestandteil der Arbeit von vostel machen.

Dabei soll ehrenamtliches Engagement sowohl als sinnstiftende Überbrückungs- als auch als langfristige Möglichkeit sich aktiv in die Gesellschaft einzubringen, kommuniziert werden.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Mit der Unterstützung von Volunteergration

  • wird Volunteering/ Ehrenamt als eine bisher zu wenig beachtete Maßnahme zur Integration gefördert.
  • werden Geflüchtete dabei unterstützt, sich aus der Position der Hilfsempfänger in die der Helfenden zu begeben.
  • gewinnen gemeinnützige Organisationen nicht nur zusätzliche Freiwillige, sondern auch neue Perspektiven und Kompetenzen der „neuen Ehrenamtlichen“.

Mit deiner Unterstützung trägst DU direkt dazu bei, dass unsere Community und das Projekt Volunteergration Menschen ein Vorbild sein kann und Migration noch mehr als Bereicherung unserer Gesellschaft wahrgenommen wird!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit den aus dem Crowdfunding gewonnenen finanziellen Mitteln möchten wir ein umfangreiches Aktivierungsprogramm – zunächst in Berlin – starten, welches u.a. folgende Punkte beinhaltet:

  • die gezielte Ansprache und Beratung von Geflüchteten in Notunterkünften, Wohnheimen und Treffpunkten
  • die Ausrichtung von öffentlichen Info-Veranstaltungen
  • die Erstellung von mehrsprachigem Infomaterial (u.a. ein „Volunteer-Guide“ sowie ein „Volunteer-Dictionary“ in) zur Verteilung
  • den mehrsprachigen Aufbau einer zentralen Webseite
  • bei Bedarf die Beratung und Schulung von gemeinnützigen Organisationen zur Zusammenarbeit mit Freiwilligen mit Fluchthintergrund
  • die Vermittlung von Volunteer-Tandems

Zudem werden wir folgende Kosten tragen können:

  • Materialkosten
  • Übersetzungsarbeiten (bevorzugt von Geflüchteten mit guten deutschen und englischen Sprachkenntnissen)
  • die Suche und Beantragung einer Folgefinanzierung zur nachhaltigen Ausrichtung des Projekts
Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt steht unser fünfköpfiges Team der Freiwilligenplattform vostel.de. Unser Ziel ist es, jedem/jeder die Möglichkeit zu geben, sich zu engagieren – unabhängig von Herkunft, Sprach- und Vorkenntnissen, Zeitbudget und Alter.

Hierfür arbeiten wir mit über 120 gemeinnützigen Organisationen in Berlin und München zusammen und konnten in nur 1,5 Jahren knapp 4000 Freiwillige in gemeinnützige Projekte vermitteln.

Mit Volunteergration soll nun ein besonderes Augenmerk auf die Freiwilligen mit Fluchthintergrund in unserer Community gelegt werden.

Die Kampagne betreuen Steph und Hanna aus unserem Team. Bei Fragen stehen die beiden jederzeit zur Verfügung ☺

Website & Social Media
Impressum
vostel volunteering UG
Stephanie Frost
Pannierstr. 7
12047 Berlin Deutschland

vostel volunteeringUG (haftungsbeschränkt)
c/o Stephanie Frost
Pannierstraße 7
12047 Berlin

Vertretungsberechtigte Gesellschafter: Hanna Lutz und Stephanie Frost

E-Mail: [email protected]

Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg
Registernumme