Crowdfinanzieren seit 2010
Kinostart und Promotion des Doku-Roadmovies "Vom Kiez zum Kap". Ziel ist es den Film deutschlandweit in die Kinos zu bringen. Die Premiere soll im Sommer im Millerntor-Stadion, in Hamburg - St. Pauli stattfinden.
Finanzierungszeitraum
06.05.13 - 03.08.13
Website & Social Media
Mindestbetrag (Startlevel)
11.700 €
Stadt
Hamburg
Kategorie
Film / Video
Projekt-Widget
Widget einbinden

Worum geht es in dem Projekt?

Der Filmemacher Joachim Bornemann verfolgte über ein Jahr die turbulente Reise zweier Freunde quer durch Europa, den nahen Osten und Afrika. Gleichzeitig begleitete er die Geschehnisse rund um den hamburger Stadtteil St. Pauli und dessen Fussballverein, den FC. St. Pauli. Daraus entstand das Doku-Roadmovie "Vom Kiez zum Kap".

Dieser Film lief erfolgreich auf zahlreichen Festivals, wie zum Beispiel dem Hamburger Filmfest und den Hofer Filmtagen. Nun ist es Zeit, dass der Film in ganz Deutschland in die Kinos kommt!

Mit der Premiere im Hamburger Millerntor Stadion soll ein großer Event zum Auftakt viel Aufmerksamkeit schaffen und so für den nötigen Rückenwind für einen erfolgreichen Kinostart sorgen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Independent Filme brauchen eine größere Öffentlichkeit! Wir möchten mit diesem Projekt zeigen, dass es gelingen kann gute Filme, abseits des Mainstreams, in die Kinos zu bringen und Menschen für packende Geschichten zu begeistern.

Angesprochen sind alle Kino-Fans und Freunde des deutschen Independent-Films. Wir wollen aber all die Abenteuerer, VW-Bus-Liebhaber, Reisewütigen, Draufgänger und Fussballverrückten nicht vergessen, für die dieser Film ein Muss ist.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Mit jedem Jahr verschwinden mehr und mehr unabhängige Dokumentarfilmemacher und -produktionen von der Bildfläche.

Dabei sind gerade deren Filme mit einer extra Portion Liebe, Herzblut und harter Arbeit entstanden.
„Vom Kiez zum Kap“ ist einer dieser Filme und mit deiner Unterstützung kannst du dafür sorgen, dass der Film schafft wofür er gemacht ist: Dich und deine Freunde bestens zu unterhalten.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Zunächst muss der Film mehrfach kopiert werden, damit er gleichzeitig in verschiedenen Kinos laufen kann. Dabei handelt es sich natürlich nicht um so etwas wie eine DVD, sondern um sogenannte DCPs (Digital Cinema Package). Diese DCPs sind wesentlich aufwändiger in ihrer Herstellung und damit natürlich teurer. Wir würden gerne mit zehn solcher Kopien starten - dass heißt, der Film könnte damit in zehn verschiedenen Kinos in Deutschland gleichzeitig laufen.

Außerdem benötigen wir für einen erfolgreichen Start Werbung, Werbung, Werbung. Dazu gehört Pressearbeit, Flyer, Plakate, Social Media und und und. Vieles davon nehmen wir selbst in die Hand. Einiges davon müssen wir aber an andere abgeben. Dazu gehört beispielsweise die klassische Film-PR, Pressevorführungen, Interviewtermine etc. All diese Maßnahmen müssen bezahlt werden.

Wir haben viele Unterstützer, die uns bei diesem ehrgeizigen Projekt helfen und ihre Zeit investieren. Aber nur von Sonne und Wüstensand kann niemand leben!

Sollten wir mehr Geld einnehmen als geplant, können wir mehr Kinos ansprechen (mehr Kopien) und hoffentlich noch mehr Zuschauer mit auf die Reise von Kay und Bernd nehmen.

Wer steht hinter dem Projekt?

In erster Linie Joachim Bornemann - Regisseur, Kameramann und Produzent von "Vom Kiez zum Kap" - mit seiner Produktionsfirma Brown Sugar Films. Bereits sein erster Dokumentarfilm „Sankt Pauli! Rausgehen – Warmmachen – Weghauen“ (2008) lief erfolgreich deutschlandweit in den Kinos und auf DVD. Für das neue Projekt erhält er Unterstützung von einem Team von kreativen Köpfen, die dieses Projekt ständig begleiten.

Kooperationen

Filmfestivals

- 19. Internationales Filmfest Hamburg
- 45. Internationale Hofer Filmtage
- Film Festival Kino 2012, Lissabon
- 25. exGround Filmfestival, Wiesbaden

Technischer Support

Teilen
Vom Kiez zum Kap - Kinostart
www.startnext.com

Diese Video wird von Vimeo abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Vimeo Inc (USA) als Betreiberin von Vimeo zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren