Hochwertige Kuren für Zyklusbeschwerden, die sich durch ihre veganen und innovativen Rezepturen auszeichnen. Die erste Produktlinie besteht aus 3 Produkten; FLOW für Regelschmerzen und starken Blutungen, BALANCE bei Stimmungsschwankungen, Blähungen und Heißhunger, und CLEAR zur Entgiftung von Leber und Nieren, und bei Akne und Haarausfall. 2 Jahre haben wir geforscht, um unsere Produkte zu entwickeln und zu testen, bis wir die perfekten Rezepturen hatten.
4.639 €
Fundingsumme
93
Unterstützer:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung Das Projekt ist nicht erfolgreich. Kopf hoch, die nächste Möglichkeit kommt sicherlich bald.
22.07.2021

Heilpflanzen für einen harmonischen Zyklus

Sis Timberg Margaux Aliamus
Sis Timberg Margaux Aliamus5 min Lesezeit

Für nahezu alle gängigen Leiden gibt es pharmazeutische Wirkstoffe. Bei Schmerzen und Fieber wissen wir, wonach wir in der Apotheke greifen müssen. Paracetamol, Ibuprofen und Hustensaft sind in den meisten Haushalten zu finden, allerdings sind das nicht die einzigen Heilmittel in greifbarer nähe. Viele natürliche Heilmittel wachsen problemlos in unseren Gärten und eignen sich gut dazu, Beschwerden zu lindern. Immerhin werden viele Medikamente aus Pflanzen gewonnen. Konnte eine Krankheit effektiv mit einer Pflanze behandelt werden, dann wurde dieser Wirkstoff isoliert. Bekannte Beispiele dafür sind Aspirin oder Penicillin das erste Antibiotikum. Pflanzen sind deshalb so potent, weil sie mehrere verschiedene Substanzen enthalten die zusammenarbeiten. Hier spielt Synergie eine wichtige Rolle, denn einige Substanzen haben von sich aus keine Wirkung.

In der Forschung der Frauenheilkunde finden Heilpflanzen langsam immer mehr an Bedeutung. Das uralte Wissen über Heilkräuter und deren Wirkung auf die Menstruation ist vielseitig und wurde viel zu lange nicht mehr mit menstruierenden Menschen geteilt. Ein aufgeklärtes Zykluswissen ist nämlich das A und O bei der Bekämpfung von Regelschmerzen, Akne, PMS und all den anderen Begleiterscheinungen der Periode. Hormone sind komplex und oft verschreibt die Schulmedizin viel zu schnell die Pille, welches in vielen Fällen nicht auf die eigentliche Ursache des Problems eingeht.

Östrogendominanz, Androgenüberschuss, das Absetzen der Pille, hormonelle Akne, PCOS, Endometriose, Menopause, Libodverlust usw. - nichts von all dem ist etwas womit Du “einfach umgehen musst”. Für die meisten Beschwerden wächst eine heimische Heilpflanze und wir zeigen Dir einige, die uns geholfen haben.

Rhodiola Rosea, Rosenwurz oder auch als Goldwurzel bekannt ist eine adaptogene Pflanze, d.h., dass sie sowohl eine energetisierende als auch eine beruhigende Wirkung haben kann. Was davon eintritt, hängt von den Bedürfnissen des Körpers ab. Sie kann die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit erhöhen und Stressresistenz und Konzentration stimulieren. Daneben kann sie Einfluss auf die Produktion von Serotonin und Dopamin nehmen, welche beide für die Stimmung zuständig sind und kann damit depressiver Verstimmung entgegenwirken. Rosenwurz kann die geistige Vitalität fördern und gleichzeitig hilfreich bei Schlafstörungen wie Schlaflosigkeit sein, da sie einen tiefen erholsamen Schlaf ermöglicht. Für das weibliche Gleichgewicht ist sie also ziemlich hilfreich, um gegen PMS und/oder Müdigkeit vorzugehen.

DIE Pflanze der prämenstruellen Phase ist Schafgarbe. Das Heilkraut hat bedeutende Eigenschaften, die progesteronähnlich und entzündungshemmend wirken und auch die Verdauung regulieren. Verwendung findet es, wenn die Regelblutung ausbleibt, das Blutungsvolumen zu stark ist, Durchfall, Übelkeit, Blähungen, Schmierblutungen, Stimmungsschwankungen oder anhaltende Müdigkeit einem zu schaffen machen und Schmerzlinderung gefragt ist. Unregelmäßige Zyklen sind nun kein Thema mehr.

Blähungen und Darmgeräusche sind meist unbedenklich, dennoch können sie einen belasten. Hier kommt Mutterkraut zum Einsatz. Sie lindert nicht nur Blähungen, sondern löst auch Krämpfe rund um die Gebärmutter, verringert Schmerzen und beugt Migräne vor.

Das Heilkraut Ginkgo ist ein starkes Anxiolytikum, das schmerzhafte Brüste & Migräne lindert und die Gehirnfunktion, das Gedächtnis und die Konzentration fördert. Besonders bei der Bekämpfung von PMS kann es hilfreich sein.

Auch Kurkuma sollte bei diesem Thema nicht fehlen. Der entzündungshemmende Wirkstoff Curcumin stärkt das Immunsystem, fördert die Verdauung und unterstützt die Lebergesundheit. Blähungen werden damit also auch wirksam entgegengewirkt.

Seine antioxidative Wirkung hilft den Zellen sich zu regenerieren und schützt die Haut vor äußeren Faktoren, wie z. B. Verschmutzung und kann dabei helfen die Haut schneller zu heilen, indem es Rötungen und Akne bekämpft. Besonders interessant ist es für insulinresistente Menschen, denn Kurkuma hat eine positive Wirkung auf den Blutzuckerspiegel.

Neigst Du zu Blasenentzündungen? Dann ist die Brennnessel für Dich von Vorteil. Ihre entzündungshemmende Wirkung reinigt, entwässert und entschlackt den Körper. Sie unterstützt die Funktion von Leber und Nieren, reguliert die Talgproduktion, bekämpft Haarausfall und Schuppen, unterstützt die Hormonbalance, geht gegen Akne vor, beruhigt die Haut und fördert dessen Heilung. Brennesseln sind reich an Selen, Zink, Magnesium und bedeutend viel Magnesium und Vitamin C.

Jeder kennt Rosmarin, aber wusstest Du, wie es sich auf Deinen Körper auswirkt? In erster Linie entgiftet es Leber, Nieren, das Verdauungssystem, die Haut und Atemwege. Wassereinlagerungen, Verdauungsstörungen und Gelenkschmerzen wird damit entgegengewirkt. Es ist ein natürliches vitalisierendes Tonikum und damit dein Verbündeter bei der natürlichen Entgiftung.

Wenn Deine Hormone machen, was sie wollen, dann reguliert Mönchspfeffer sie für dich. Bei Männern reduziert es das sexuelle Verlangen, indem es auf das Testosteron einwirkt. Bei Frauen wirkt es ebenfalls antiandrogen. Die Pflanze wirkt direkt auf die Hypophyse ein und nimmt Einfluss auf die Prolaktinproduktion. Dessen Überschuss kann den Menstruationszyklus stören und sehr lange und/oder unregelmäßige anovulatorische Zyklen, Amenorrhoe, Rückenschmerzen, Durchfall, schmerzhafte Brüste und PMS verursachen. Das Verhältnis von Progesteron und Östrogen wird ausgeglichen, es schränkt die Umwandlung von Testosteron in Östrogen ein und reduziert so PMS Symptome wie z. B. Stimmungsschwankungen, Angstzustände, Schlafstörungen und schmerzhafte Brüste währende der Periode. Wenn die Wechseljahre anstehen, ist Mönchspfeffer ein wirksamer Begleiter.

Zu guter Letzt gibt es noch Maca. Es steigert die Libido und Fruchtbarkeit bei Männern und Frauen, stimuliert das Verlangen, gleicht die Hormone aus und kann Orgasmen intensivieren. Von Stressreduktion über Immunität bis hin zu Fruchtbarkeit und der Regulierung von Schilddrüsenhormonen - Maca versorgt alles. Auch diese Pflanze ist adaptogen und passt sich den Bedürfnissen des Körpers an. Das körperliche Gleichgewicht wird aufrechterhalten und die intellektuelle als auch sportliche Leistung wird gesteigert. Die zahlreichen Spurenelemente und Mineralien (u. a. Eisen, Magnesium, Zink, Kupfer, Kalzium, Phosphor, Selen) bekämpfen wirksam Infektionen und Entzündungen und erhöhen die Stressresistenz. Wenn das nicht reicht, dann überzeugt Dich möglicherweise der leicht nussige und karamellartige Geschmack, der Dein Müsli, Joghurt oder Smoothie ausgewogen und nahrhaft ergänzt.

Wir müssen unsere Körper verstehen lernen, ihm zuhören und geduldig sein, um zusammen mit Heilkräutern unser körperliches Wohlbefinden steigern zu können. Der erste Eindruck kann sich überwältigend anfühlen, aber ein Versuch ist es Wert.

14.07.2021

FAQ (EN)

Sis Timberg Margaux Aliamus
Sis Timberg Margaux Aliamus6 min Lesezeit
05.07.2021

FAQ

Sis Timberg Margaux Aliamus
Sis Timberg Margaux Aliamus6 min Lesezeit
Impressum
We are Circles UG
Margaux Aliamus
Rheinsberger Strasse 69
10115 Berlin Deutschland
USt-IdNr.: DE341848888