Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Design
Wir haben unsere Idee 'We R free' getauft, weil der Connector zum einen für die Überwindung von Gestaltungsgrenzen im Schmuckdesign steht, in einem größeren Zusammenhang aber auch für Freiheit, Selbstbestimmung, Kreativität und die Individualität innerhalb der Gemeinschaft.
München
Startphase
Beantworte drei kurze Fragen und hilf dem Starter.
 'WeRfree' – Die Schmuck-Revolution!

Projekt

Finanzierungszeitraum 13.08.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum August bis Oktober
Fundingschwelle 5.000 €
Fundingziel 15.000 €
Stadt München
Kategorie Design

Worum geht es in dem Projekt?

Es geht um ein brandneues, patentiertes System (Connector), das dir die Freiheit gibt, deine Schmuckanhänger wirklich individuell zu gestalten.
Der Connector besteht aus zwei Teilen:

  • dem Haken, in den die Schmuckstücke eingefädelt werden
  • der Basis, in die der Haken eingeklickt wird


und lässt sich einfach öffnen und schließen.
Ob Edelsteine, Leder, Glas, Holz, Filz, Kunststoff, Silber, Gold, Platin, ob rund, eckig, klein, groß, ob Upcycling, DIY, gekauft – mit dem Connector ist es möglich, Schmuckanhänger aus vielen unterschiedlichen Materialien und Formen auf ganz einfache, aber sehr innovative und hochwertige Weise immer wieder neu miteinander zu kombinieren und damit deine persönliche Individualität auszudrücken. Du kannst also Schmuckstücke ganz unterschiedlicher Künstler/Designer miteinander und auch mit deinen eigenen Upcycling- und DIY-Ideen kombinieren.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unsere Zielgruppe sind Menschen, die Spaß daran haben, ihre Individualität und Lebensfreude auszudrücken, Menschen, die ihre Kreativität und ihre Möglichkeiten ausprobieren wollen und denen es wichtig ist, mitzubestimmen, wie sich das Leben auf unserem Planeten weiterentwickelt.
Gerade weil uns Selbstbestimmung so wichtig ist, sehen wir freiheitsliebende Menschen, die sich nicht verbiegen oder einschränken lassen wollen, die miteinander in Beziehung stehen und die sich austauschen. Und in ihrem Zusammenwirken entstehen die schönsten Schmuckstücke.

Ein Gedicht des türkischen Dichters NAZIM HIKMET drückt das perfekt aus:
Leben einzeln und frei
wie ein Baum und dabei
brüderlich wie ein Wald,
diese Sehnsucht ist unser.

Unsere Unternehmensphilosophie orientiert sich am Gedanken der Corporate Social Resposibility (CSR). Das bedeutet, dass sich 'We R free' nicht ausschließlich an der Gewinnmaximierung orientiert, sondern Fairness und soziale Verantwortung ebenso berücksichtigt werden. Konkret bedeutet das:

  • Nachhaltigkeit:
  • Dadurch, dass Schmuckstücke miteinander kombiniert werden können, kann Altes immer wieder neu zusammengesetzt werden. Zudem können Upcycling-Ideen leicht umgesetzt und mit vorhandenen Schmuckstücken kombiniert werden. Und der Connector ist so stabil, dass er mehrere Generationen überdauert.
  • Fairness:
  • Jede Gemeinschaft funktioniert umso besser, je eher die Bedürfnisse und Interessen der einzelnen Mitglieder berücksichtigt werden.
  • Transparenz:
  • Uns ist Entscheidungsfreiheit wichtig. Daher kennzeichnen wir unsere Produkte (nach Hersteller, Material, Ursprung) und lassen unseren Kunden die Wahl, was sie warum kaufen.
  • Charity:
  • Wenn man den Gedanken der Community weiter führt, kommt man zu Mitbestimmung durch Engagement. Deshalb spenden wir 10 % unseres Gewinns an Einrichtungen (oder Ideen), die wir vorschlagen und über die ihr entscheidet.
    'Es gibt nichts Gutes, außer man tut es' (Erich Kästner).
  • Werbung:
  • Freiheit ist für uns viel mehr als nur ein Wort. Daher wollen wir unsere Kunden nicht beeinflussen und verzichten auf teure, von Werbeagenturen erdachte Image-Kampagnen, sondern vertrauen darauf, dass Menschen unseren Connector und die Schmuckanhänger unserer Partner kaufen und auch anderen Menschen davon erzählen, weil sie so von unserer Idee und den Produkten überzeugt sind.
  • Made in Germany:
  • Der Connector, der das Herzstück von 'We R free' ist, wird mit modernster Technik in Deutschland produziert. Damit ist sichergestellt, dass die deutschen Arbeits- und Umweltschutzgesetze angewendet werden und wir unseren Teil zum Erhalt von Arbeitsplätzen in Deutschland beitragen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Für uns sind Individualität und Gemeinschaft kein Widerspruch, im Gegenteil: sie bilden eine Einheit, die das Beste in uns zum Vorschein bringen kann.
Der Connector macht Freude, weil wir zusammen mit anderen unser eigenes Gestaltungspotential entdecken und verwirklichen können. Und Freude wird mehr, wenn man sie teilt.
Aber es geht um mehr: nämlich um die Idee, mit fairem Handeln und Wirtschaften zum Wohle aller erfolgreich sein zu können. Und das wollen wir mit 'WeRfree' beweisen.
„Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, dass ihre Verwirklichung von vornherein ausgeschlossen erschien.“
- Albert Einstein

Wir freuen uns über jede Unterstützung:

  • Deine finanzielle Unterstützung ermöglicht es uns, mit der Produktion des Connectors beginnen zu können.
  • Deine Likes helfen uns, auch ohne teure Werbekampagnen bekannt zu werden.
  • Deine kreativen Ideen helfen uns dabei, das Gestaltungspotential des Connectors sichtbar zu machen.
  • Und wenn du selber Ideen für Schmuckanhänger hast, diese herstellen und über uns vertreiben willst, heißen wir dich als Partner herzlich willkommen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Der patentierte Connector wird in Deutschland und aus hochwertigem Edelstahl gefertigt, weil nur so sichergestellt werden kann, dass seine Stabilität höchsten Ansprüchen genügt, viele Generationen überdauert und Arbeitsplätze in Deutschland erhalten werden.
Er besteht aus zwei Teilen:
Der Haken des Connectors wird mit Micro-Wasserstrahl-Technik aus einem Federstahl-Blech herausgeschnitten.
Für die Fertigung der Basis kommen zwei Fertigungstechniken in Frage:

  • Strahlschmelzverfahren (SLM – Selective Laser Melting): Ähnlich wie beim 3D-Druck wird schichtweise ein Edelstahl-Pulver aufgetragen, mit einem Laserstrahl erhitzt und so die Form der Basis aufgebaut. Diese Fertigung ist teuer und eignet sich daher nur für geringe Stückzahlen.
  • MIM-Technik (Metal Injection Molding): Metal Injection Molding ist ein innovatives Verfahren für die Herstellung kleinerer bis mittelgroßer Bauteile mit komplexer Geometrie. In mehreren Prozessschritten wird Metallgranulat mit einem Binder vermischt, in einer Form erhitzt und anschließend gesintert. Da allein die Entwicklung und Fertigung der Form ca. 10.000,00 € kostet, ist diese Technik nur für die Produktion in hoher Stückzahl sinnvoll.


Wir streben eine Fertigung mit MIM-Technik an, da wir nur so den Connector günstig anbieten können. In unserer Kalkulation gehen wir davon aus, dass das Finanzierungsziel erreicht wird.
Wenn das Projekt erfolgreich ist, werden zuerst die beteiligten Künstler bezahlt und die Fertigung der Haken mittels Micro-Wasserstrahl-Technik wird in Auftrag gegeben.
Finanzierungsschwelle:
Sobald die Finanzierungsschwelle von 5.000,00 € erreicht ist, wird die Fertigung der Basis mittels SLM-Technik in Auftrag gegeben.
Finanzierungsziel:
Sollte das Finanzierungsziel von 15.000,00 € erreicht werden, wird außerdem die Erstellung der für die MIM-Technik notwendigen Form in Auftrag gegeben und mit der Fertigung der Basis begonnen.
Bis die ersten Connectoren produziert sind, werden schätzungsweise zwei Monate vergehen. In dieser Zeit werden Künstler, zu denen wir bereits Kontakt aufgenommen hatten, ihre Ideen für 'WeRfree' verwirklichen und wir stellen deren Schmuckanhänger in unseren Online-Shop ein, der online geht, sobald die ersten Connectoren zur Verfügung stehen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Rosemarie Braun
Als Initiatorin des Projekts beschäftige ich mich seit Jahren mit kreativer Schmuckgestaltung, insbesondere der Steinbearbeitung. Außerdem interessiere ich mich für politische und gesellschaftliche Themen. Und ich habe mich schon immer gefragt, ob es möglich ist, ein Unternehmen erfolgreich zu führen, für das nicht nur der Grundsatz der Gewinnmaximierung gilt, sondern für das auch Ideale wie Fairness und Verantwortung zu seinen Unternehmenszielen zählen.
Es gibt Menschen, die Darwins Evolutionstheorie als die ‚Macht des Stärkeren‘ interpretieren. Die aktuelle Forschung sieht das anders: man hat herausgefunden, dass die am erfolgreichsten sind, die am besten mit anderen zusammenarbeiten können.
Aus diesen Gedanken heraus ist die Idee des Connectors entstanden, der einzelne Schmuckanhänger verbindet, die in ihrer Gesamtheit ein ganz neues, individuelles Schmuckstück ergeben, das beliebig immer wieder neu variiert werden kann. Und im übertragenen Sinn kann er auch Menschen verbinden, Menschen, die mit ihren Talenten und Ideen ihren Teil zum Ganzen eines einzigartigen Schmuckstücks beitragen.
Daher prägt der Team-Gedanke sowohl die Philosophie unseres Unternehmens als auch die unserer Community.
Ich habe in den letzten Jahren sehr viel Unterstützung von meiner Familie, von meinen Freunden und von Menschen, denen ich von meiner Idee erzählt habe, bekommen:
Volker Junior ist Dipl. Ing. und hat sich mit seinem Unternehmen auf Ingenieurdienstleistungen, insbesondere auf innovative Produktentwicklung unter Nutzung von 3D-Druck-Technologien, spezialisiert. Er hat mit mir zusammen den Connector erfunden, erstellt die CAD-Dateien für den Connector und steht mir beratend zur Seite.
Benjamin Ohmer ist Deutscher Patentanwalt, er hat die Patentanmeldung verfasst und immer ein offenes Ohr für meine nicht nur patentrechtlichen Fragen.
Sylvia König hilft mir mit ihrer Marketing- und Kommunikations-Erfahrung und ihrem sprachlichen Talent dabei, mein Konzept und meine Gedanken in Worte zu fassen.
Brian Geslak hat Mediacommunication studiert und beschäftigte sich Monaten in seiner Freizeit damit, die Idee von 'We R free' in dem Video zu visualisieren.
Christian Oswald ist freischaffender Künstler, der authentischen Schmuck aus Naturmaterialien entwirft und für uns Schmuckanhänger aus Holz gestaltet.
Dr. Peter Hurst hat Physik und Maschinenbau studiert und realisiert mit viel Geduld unsere Entwürfe für Schmuckanhänger mittels 3D-Druck. Die dabei enstandenen Formen dienen entweder als Vorlage für Anhänger aus Silber oder können von unseren Kunden individuell bearbeitet werden.
Josef Fischer hat in London Fotografie studiert, sein Studium mit einem Master abgeschlossen und in seinem Studio in München die aktuellen Fotos für unser Crowdfunding gemacht.
Konrad Stromski hat die ersten Fotos für die Homepage gemacht und steht mir in betriebswirtschaftlichen Fragen als Gesprächspartner zur Verfügung.
Susanne Kalpers hat mit ihrer beruflichen Erfahrung in internationalen Konzernen dazu beigetragen, mein Konzept zu analysieren und zu strukturieren.
Marlene Braun-Geslak unterstüzt 'We R free' mit ihren Erfahrungen in Social-Media.

Impressum
We R free
Rosemarie Braun
Heckenrosenweg 4
85662 Hohenbrunn Deutschland

Tel.: 08102-5137
Mobil: 0177-140 22 35

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.815.282 € von der Crowd finanziert
5.045 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH