Crowdfunding beendet
Die Bedeutung von Wertschätzung am Arbeitsplatz wird noch immer völlig unterschätzt. Immer öfter kündigen Menschen freiwillig ihre gut bezahlten Jobs um dorthin zu gehen, wo sie sich anerkannter und zugehöriger fühlen. Aber wie gelingt Wertschätzung und ein menschlicheres Klima in der Arbeit? Diesen Fragen geht "Wertschätzung. Der Film" auf den Grund. Die Antworten, Beispiele und Ideen, die darin gefunden werden, sollen Menschen an ihrem Arbeitsplatz helfen, selbst tätig und glücklich zu werden
2.080 €
Fundingsumme
31
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Wertschätzung. Der Film.
 Wertschätzung. Der Film.
 Wertschätzung. Der Film.
 Wertschätzung. Der Film.
 Wertschätzung. Der Film.

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 03.01.23 14:14 Uhr - 31.01.23 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Herbst 2023
Mindestbetrag (Startlevel) 25.000 €

Das Geld wird für die Produktion bzw. Nachbearbeitung und alle damit zusammenhängenden Kosten verwendet.

Kategorie Film / Video
Stadt Graz

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Wie kann sich Wertschätzung am Arbeitsplatz wirklich entfalten? Welche Hürden sind zu meistern? Welche positiven Beispiele können inspirieren?

Die Arbeitswelt befindet sich seit Jahren in einem großen Umbruch. Digitalisierung und Globalisierung haben dazu geführt, dass sich Unternehmen und Mitarbeitende immer häufiger und schneller an Veränderungen anpassen müssen: Neue Märkte, neue Konkurrenten, neue Tools, neue Technologien und nicht zuletzt neue Formen der Kommunikation haben eine nie geahnte Komplexität an die Arbeitsplätze gebracht.

Dabei spielt das Miteinander aber eine entscheidende Rolle. Komplexe Probleme können nur gelöst oder neue, innovative Produkte erfunden werden, wenn das Miteinander und die Kooperationsfähigkeit im Unternehmen hoch sind. Parallel mit den Veränderungen der Arbeitswelt verändert sich aber auch die Gesellschaft und die Werte der arbeitenden Menschen. Gehalt, Karriereleiter und Dienstauto sind nicht mehr die unumstrittenen Ziele der (jungen) Mitarbeitenden, sondern immer mehr wollen Sinn in der Arbeit erleben und Wertschätzung erfahren. Wenn man diesen Herausforderungen folgt, dann sollten Unternehmen in Zukunft aktiv eine positive, wertschätzende Arbeitskultur suchen. Aber wie gelingt das? Und was genau ist mit Wertschätzung gemeint? Warum beklagen so viele, dass sie zu wenig davon bekommen? Was ist eigentlich so schwer daran, wertschätzend zu sein? Und gibt es Wege aus betrieblichen Wertschätzungs-Wüsten?

Mit bewegenden Interviews, erhellenden Fakten, emotionalen Bildern, praktischen Ideen und viel Gelegenheit für Aha-Momente wollen wir einen Film über Wertschätzung machen, der Antworten auf diese Fragen gibt.

  • 60-100 Minuten
  • Full HD
  • 16:9
  • Gedreht in Ö und D
  • lizenzfrei!
Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Der Film soll ein Beitrag für eine lebenswertere Arbeitswelt sein und alle inspirieren und unterstützen, die ihr eigenes Miteinander am Arbeitsplatz verbessern wollen: Unternehmen, Schulen, Krankenhäuser, Parteizentralen, Behörden und viele andere.

Der Film soll allen Interessierten frei zur Verfügung stehen: für Vorführungen im Betrieb, zum gemeinsamen Schauen im Team, für Kino-Vormittage mit der Klasse, für Diskussionsabende im Freundeskreis.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Weil Wertschätzung die Arbeitswelt für alle Beteiligten viel, viel besser macht! Viele Jahre wurde die Bedeutung von Wertschätzung am Arbeitsplatz unterschätzt. Jetzt ist ist die Zeit reif, einen Blick hinter die beruflichen Fassaden zu werfen und zu ergründen, was die Menschen wirklich bewegt.

Indem Du dieses Projekt unterstützt, hilfst Du mit, dass das Thema Wertschätzung am Arbeitsplatz ins Scheinwerferlicht kommt und ernst genommen wird. Mit Deiner Spende trägst Du dazu bei, dass Menschen duch den Film inspiriert und motiviert werden, an ihrem eigenen Arbeitsplatz miteinander ins Gespräch zu kommen und Wertschätzung im eigenen Alltag zu zeigen. Und ein bisschen pathetischer könnte man sagen: Du hilfst, die Welt ein Stück besser zu machen!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wenn wir durch Eure Spenden die angestrebte Summe zusammen bekommen würden, dann könnten wir den Film nach unseren Vorstellungen, mit unseren Ansprüchen und Ideen umsetzen. Das Geld wird also zur Produktion des Filmes - mit allen dafür notwendigen Anschaffungen und Ausgaben - verwendet. In erster Linie sind das für unseren rund 90-minütigen Film:


  • Kamera--Ausrüstung
  • Beleuchtung, Audio-Technik
  • Postproduktion (Schnitt, Ton)
  • Fahrtkosten (Interviews, sonstige Drehorte)
  • Lizenzkosten (Musik, Software)
  • Transportkosten
  • Sonstige Ausgaben (Materialaufwand)

Wir arbeiten alle ohne Bezahlung, weil wir von diesem Projekt überzeugt sind und damit mehr Wertschätzung in die Welt bringen wollen :-) Falls die Unterstützung über die Kosten hinaus gehen sollte, werden wir diese unter allen Beteiligten und Helfer/innen aufteilen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Das Projekt "Wertschätung. Der Film" wurde von mir, Florian Simon, ins Leben gerufen. Ich beschäftige mich seit vielen Jahren privat und beruflich mit dem Thema: Ich forsche und mache Vorträge, gehe in Schulen und Unternehmen und entwickle größere und kleinere Tools, die Wertschätzung greifbarer machen sollen. Ich führe das Unternehmen wertschaetzung.at. Wertschätzung ist zu einem Lebensthema von mir geworden.

An meiner Seite ist meine Freundin Julia Edlinger. Sie ist Biologin, Kinder-Pädagogin und Natur-Vermittlerin.

Unser Herzenswunsch ist es, über dieses Projekt Menschen zu helfen, in ihrer Arbeit mehr Wertschätzung und mehr Miteinander zu erleben.

Welche Nachhaltigkeitsziele verfolgt dieses Projekt?

Primäres Nachhaltigkeitsziel

4
Bildung

Warum zahlt das Projekt auf dieses Ziel ein?

Der Film ist aus unserer Sicht ein Bildungs-Beitrag zur Förderung nachhaltiger Lebensweisen, die durch eine positive Kultur des Miteinanders, der (sprachlichen) Gewaltlosigkeit sowie der Wertschätzung kultureller Vielfalt sichtbar werden. Dieses Unterziel wird bei den Indikatoren der UN-Nachhaltigkeitsziele unter 4.7 genannt.

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Wertschätzung. Der Film.
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren