Crowdfunding beendet
Mit Ihrer Hilfe wird es schön! Das Leye wird wieder Café. In Wittens Mitte werden Sie in naher Zukunft wieder in warmer Atmosphäre bei Kaffee und Tee sitzen können - lesen und Ihre Ruhe finden können, und Ideen in anregenden Gesprächen; dazu Gesprächsformate zu Themen der Zeit, Konzerte, Theater, Kurse: einen Ort für Kaffeehauskultur und Kunst. Das neue Café Leye wird kein gewinnorientiertes, es wird ein Gemeinwohl-Unternehmen sein. Dafür benötigen wir Ihre Unterstützung.
17.126 €
Fundingsumme
239
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung "Eindrucksvoll wie hier die Kraft der Crowd sichtbar wurde."
25.01.2021

die letzten Tage der Kampagne

Stephan Nussbaum
Stephan Nussbaum2 min Lesezeit

Liebe Freundinnen und Freunde der Initiative für ein neues Café Leye in Witten,

die letzte Woche unserer Crowdfunding-Kampagne hat begonnen, und es ist Zeit für die Bitte an Sie und an Euch, noch einmal alle Freundinnen und Freunde in die Gruppe der Unterstützer*innen einzuladen.
Wir sind sehr glücklich über die breite Unterstützung, die wir bisher bekommen haben. Eines unserer zentralen Anliegen ist es ja, ein Kaffeehaus für alle zu ermöglichen. Die Voraussetzungen dafür scheinen günstig. Wir sind derweil auch zuversichtlich, dass wir das Crowdfunding Ziel, 15 000 Euro, diese Woche noch erreichen werden und planen die Einrichtung der Espressobar im Erdgeschoss. Ich kann versprechen, dass es sehr schön werden wird.
Dann werden in den nächsten Tagen Anträge an verschiedene Stiftungen verschickt werden, über die wir die Renovierung der oberen Caféräume finanzieren wollen. Zu den Anträgen wird es eine gedruckte Projektmappe geben, aus der einige Seiten hier zu sehen sind. Am Dienstag fahren Jan Hagelstein und ich nach Basel zu unseren Freunden vom Unternehmen Mitte, wo wir unter anderem eine 4gruppige La Marzocco Baristamaschine und einen Gastro-Geschirrspüler als großzügige Geschenke abholen. Die Basler Kaffeehausunternehmer helfen uns auch sonst mit Rat und Tat und sind mit ihrer großen Erfahrung unersetzlich.
Die Gründung einer gemeinnützigen Firma, Konzessions- und Gewerbeanträge sind weitere Arbeitsfelder, die uns die Lockdown-Zeit nicht langweilig werden lassen.
Es ist gegenwärtig ja sehr unsicher, so etwas zu planen. Aber wir stellen uns darauf ein, im März unten öffnen zu können, vielleicht erst mal nur mit Außer-Haus-Verkauf. Nach Ostern wollen wir dann ein großes Kaffeehaus Eröffnungsfest feiern - mit Ihnen, mit Euch allen.
Herzliche Grüße,
Stephan Nussbaum

31.12.2020

Danke

Stephan Nussbaum
Stephan Nussbaum1 min Lesezeit
Impressum