Crowdfunding beendet
LINK FOR THE ENGLISH VERSION: https://drive.google.com/file/d/1QoyHNsc1-N90kuUd20R2wAIFTBErAhmr/view _________________________________________________________________________ Ein kurzer Dokumentarfilm, der die Perspektiven ruandischer Frauen darstellt und zeigt, wie sie ihre Visionen in einem Land verwirklichen, das als aufsteigender Stern in Sachen Geschlechtergleichstellung gilt.
5.007 €
Fundingsumme
66
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Women of Rwanda
 Women of Rwanda
 Women of Rwanda
 Women of Rwanda
 Women of Rwanda

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 20.01.22 14:58 Uhr - 28.02.22 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Bis Ende April
Startlevel 5.000 €

Die Spenden werden für die Finanzierung und damit für die Realisierung des Dokumentarfilms verwendet, der auf das Thema der Gleichberechtigung der Geschlechter

Kategorie Film / Video
Stadt Darmstadt

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Der Fokus liegt auf dem ostafrikanische pro Frauen Land Ruanda, in dem das Parlament zu 62% aus Frauen besteht. In Deutschland sind es nur 35%. Die Hauptfigur Sarah Uwase (24) trifft auf inspirierende Mädchen und Frauen, die ihr Mut machen, sich als Frau stark zu fühlen. Der Kurzdokumentarfilm zeigt, was wir von ruandischen Frauen lernen können. Das Projekt porträtiert das ostafrikanische Land Ruanda, das bei der Förderung der Gleichstellung der Geschlechter ein Vorreiter ist.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unsere Vision ist es, alle Menschen auf der Welt zu erreichen, unabhängig von ihrem Geschlecht. Wir wollen die internationale Aufmerksamkeit auf ein so wichtiges Thema wie die Gleichstellung der Geschlechter und die Stärkung der Rolle der Frau lenken. Durch den Dokumentarfilm wird der westlichen Gesellschaft eine neue Perspektiven auf ein ostafrikanisches Land vermittelt. Ziel ist es, Momente ruandischer Frauen darzustellen, die zeigen, wer sie sind, wofür sie stehen und wozu sie fähig sind.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Da unser Dokumentarfilm in Ruanda gedreht wird, müssen wir nicht nur unsere Ausrüstung finanzieren, sondern auch für Transport, Verpflegung und Unterkunft aufkommen, um dieses Projekt zu verwirklichen. Nur mit Ihrer Unterstützung können wir die Aufmerksamkeit auf gesellschaftlich relevante Themen wie die Gleichstellung der Geschlechter lenken. Mit Ihrer Unterstützung kann das Projekt an Reichweite gewinnen, damit wir zeigen können, wie junge ruandische Frauen ihren Weg in die Selbstbestimmung finden!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Ihre Unterstützung hilft uns, den Dokumentarfilm zu realisieren und interessante und wichtige Geschichten aus Ruanda zu erzählen. Wir wollen an Filmfestivals teilnehmen, um mehr Menschen zu erreichen. Wenn wir unser Ziel erreichen, können wir die notwendige Ausrüstung, die Transportkosten und die Unterkunft finanzieren. Wenn wir alle Kosten durch das Crowdfunding decken können, geht jeder zusätzliche € an unsere Protagonistin Sarah und ihr Häkelgeschäft "Wase".

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind das Filmteam "Tripolar", bestehend aus zwei "Motion Pictures"- und einem "Sound and Music Production"-Absolventen aus Darmstadt, die sich zusammengefunden haben, um ihrer Leidenschaft zu folgen: Dokumentarfilm. Die drei jungen deutschen Filmemacher sind spezialisiert auf Regie, Kamera und Ton. Sophie, die Regisseurin des Dokumentarfilms, hat bereits vor 5 Jahren ein Jahr in Ruanda gelebt und ihren Traum, dort eines Tages einen Dokumentarfilm zu drehen, in die Tat umgesetzt.

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Women of Rwanda
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren