Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Bildung
Zaide. Eine Flucht.
Die Oper Zaide, die in Zusammenarbeit von Künstlern aus Afghanistan, Deutschland, dem Irak, Nigeria und Syrien auf die Beine gestellt wird, ermöglicht einen intensiven Austausch und so den Abbau von Unsicherheiten und Vorurteilen. Musik und Schauspiel verzaubern und ermöglichen Kommunikation über sprachliche Barrieren hinaus. Die Oper soll ein breites Publikum ansprechen, Opernfans wie politisch Interessierte, Schulklassen und auch Menschen die bislang Vorbehalte gegenüber Flüchtlingen haben.
Augsburg
16.637 €
52.800 € Fundingziel
112
Fans
79
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Zaide. Eine Flucht.

Projekt

Finanzierungszeitraum 24.06.15 09:33 Uhr - 17.09.15 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Juli bis August
Fundingschwelle 16.300 €
Fundingziel 52.800 €
Stadt Augsburg
Kategorie Bildung

Worum geht es in dem Projekt?

Wir wollen zusammen mit Flüchtlingen in Augsburg die Mozartoper Zaide umschreiben, proben und zum hohen Friedensfest in Augsburg aufführen. Warum eine Oper mit Flüchtlingen?
Wir glauben und wissen aus unserem vorigen Opernprojekt Cosi fan tutte, dass Musik und Schauspiel eine eigene Faszination besitzen, die über sprachliche und kulturelle Barrieren wirken und so zu einem kulturellen Austausch, erfolgreicher Integration und Völkerverständigung beitragen können. Durch gemeinsame Proben, unser 40-tägiges Zusammenleben, miteinander Kochen und Essen, gemeinsame Ausflüge und viele, viele Gespräche schaffen wir einen intensiven Austausch; die Mozartoper wird Brücke zur Integration.

Wir haben die Oper Zaide gewählt, da sie wunderschöne Musik beinhaltet, der Text jedoch unvollendet ist. Das gibt uns viele Möglichkeiten die Oper neu zu gestalten und den Flüchtlingen das Wort zu geben. Sie alle haben eine unglaubliche Geschichte, die Aufführung gibt ihnen die Chance, diese einer breiten Öffentlichkeit zu erzählen. Gleichzeitig wollen wir so in Deutschland ein besseres Verständnis für die Lage der Flüchtlinge schaffen. Ihre Geschichten haben eine Botschaft, eine ganz klare Aussprache für Frieden, die uns zeigt wie wertvoll unser Frieden hier ist und dass wir an ihm festhalten sollten.

Jeder, ob Flüchtling oder nicht, kann bei unserer Oper mitmachen und sich so einbringen wie er möchte, ob auf oder hinter der Bühne, ob beim Bühnenbau oder beim Kochen. Wir brauchen viele fleißige Helfer und suchen neben finanzieller Unterstützung auch nach Leuten, die uns ganz praktisch mit Essen unterstützen oder uns eine Schlafmöglichkeit in Augsburg für eines unserer Teammitglieder zur Verfügung stellen. Wir freuen uns auf alle, die während unserer Proben vorbeischauen und uns unter die Arme greifen, ob mit einem Kuchen, einem Schlafplatz oder etwas Geld.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unser Ziel ist es, Raum für interkulturelle Begegnungen zu schaffen, in dessen geschützten Rahmen alle Beteiligten – Mitwirkende und Publikum – die andere Kultur kennen lernen und ein bereicherndes Zusammenleben erfahren können.
Wir möchten den Flüchtlingen selbst eine Bühne geben, sie aus dem oft niederschmetternden Alltag und der Langeweile im Flüchtlingslager herausholen und ihnen die Möglichkeit geben, ihre Geschichten zu erzählen. Text und Handlung werden in enger Zusammenarbeit von Regieteam und Flüchtlingen geschrieben. Auftauchende kulturelle Missverständnisse sollen nicht unter den Tisch gekehrt, sondern bewusst aufgegriffen und in das Stück integriert werden. Anstoß ist die Operngeschichte Zaide, die Geschichte einer Flucht.

Während des dreiwöchigen Augsburger Friedensfests sind die Türen zu unserer Probebühne immer wieder geöffnet. Wir freuen uns über Besucher und laden alle herzlich ein, bei uns vorbei zu schauen und sich mit uns auszutauschen. Wir wollen zum Nachdenken anregen über Flucht, kulturelle Unterschiede, die Gemeinsamkeiten die uns doch wieder alle verbinden und sämtliche Themen, die aufkommen. Und natürlich wollen wir mit einer wundervollen, spannenden, aufwühlenden und unterhaltsamen Aufführung verzaubern.

Die Aufführung soll ein breites Publikum erreichen von klassischen Opernfans, über politisch Interessierte und sozial Engagierte, bis zu Schul- und Studentengruppen. Wir hoffen, auch Menschen die noch Vorbehalte oder Berührungsängste gegenüber Flüchtlingen oder gegenüber der Gattung Oper haben, neugierig zu machen. Bisher sind Aufführungen in Augsburg, Ulm, Stuttgart und Biberach an der Riß geplant.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Weil unsere Oper einen offenen Austausch fördert, den wir in unserer heutigen Zeit und unserer globalen Welt mehr benötigen denn je. Weil unsere Oper jeden etwas angeht und alle Beteiligten davon lernen und profitieren können. Über andere Kulturen, die Unterschiede, aber vor allem die Gemeinsamkeiten. Mit unserer Oper wollen wir ein gelingendes Miteinander leben, im Austausch ein tieferes Verständnis dafür bekommen und schaffen, wie wertvoll Frieden ist und wie wichtig es deshalb ist, an unserem Frieden festzuhalten. Unsere Freunde, die aus dem Krieg kommen, werden zu Botschaftern des Friedens. Wir können sehr viel von ihnen lernen, auch über unsere eigene Identität. Und nicht zuletzt stellt unser Projekt Nahrung für die Seele dar, welche neben einem Dach über dem Kopf und dem leiblichen Wohl sehr wichtig ist.
Wenn ihr auch der Meinung seid, dass eine solch bewusste Beschäftigung mit diesen Themen und ein Austausch getragen durch Kultur wichtig sind, dann seid dabei bei Zaide!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Eine Oper einzustudieren kostet viel Geld. Wir müssen Mieten zahlen, Bühnenbilder bauen und Kostüme nähen, für das leibliche Wohl aller Beteiligten sorgen und die Wohn- oder Fahrtkosten, sowie Honorare zahlen.
Insgesamt kommen wir auf Kosten von 120.000 €. Die Kosten für Verwaltung und Projektmanagement zahlt der Verein Zuflucht Kultur und einen Großteil der Summe decken wir durch Spenden und geplante Einnahmen der jetzigen Oper Zaide. Einen weiteren Batzen können wir durch die großzügigen Spenden von Oxfam Deutschland, Gerlinde Kretschmann, der Klosterschule Obermarchtal und durch eine weitere großzügige Privatspende decken.
Wir brauchen noch 52.800€ um Fahrtkosten, Kosten für Verpflegung, Wohnen und den Druck eines Romans sowie der Programmhefte zu bezahlen. Und mit Eurer Unterstützung schaffen wir das!

Die Kosten teilen sich auf wie folgt:

1. Kosten für Unterkunft
Viele unserer Teammitglieder haben schon eine Unterkunft auf dem Campingplatz, bei Freunden oder im Grandhotel Cosmopolis Augsburg (einem besonderen Ort in dem Flüchtlinge, Künstler und Hotelgäste gemeinsam leben), gefunden. Die restlichen 25 werden in der Jugendherberge untergebracht die 29 € pro Nacht kostet.
= 29.000 €
(= 40 Nächte x 25 Personen x 29 €)

2. Verpflegung des Teams = 16.300 €
(= 40 Tage x 34 Personen x 12 €)

3. Fahrtkosten zur Probe, Druck der Programmhefte und des Romans von Houzayfa Al Rahmoon, ein syrisches Mitglied unseres Teams, den er verfasst hat, um sich seine Geschichte von der Seele zu schreiben.
= 7.500 €

Wir freuen uns über jegliche Art der Unterstützung, ob finanzieller oder materieller Art. Uns ist viel geholfen, wenn ihr uns bei der Verpflegung unseres Teams unterstützt und einfach mal einen Kuchen oder Leberkäse vorbeibringt. Eine riesengroße Hilfe wären Augsburger die uns ein freies Zimmer als Schlafplatz zur Verfügung stellen!
Wenn ihr uns mit einem Schlafplatz unterstützen wollt, meldet euch bitte entweder per Mail (sponsoring@zufluchtkultur.de) oder telefonisch bei Cornelia Lanz (Handy: 0176-760 70 574). Vielen Dank!

Wer steht hinter dem Projekt?

Träger des Opernprojekts ist der Verein Zuflucht Kultur e. V.. Ideengeberin, Projektleiterin bzw. „Projektmama“ ist Cornelia Lanz, professionelle Sängerin und Schulmusikerin. Hinter ihr steht ein Team aus professionellen syrischen und deutschen Sängern und Schauspielern, dem Ensemble Zuflucht, bestehend aus Musikern der Staatsoper München, den Münchner Philharmonikern und des Theaters Augsburgs, dem Chor Zuflucht, bestehend aus Flüchtlingen. Hinzu kommen das Team behind the scenes: Techniker, Bühnenbildner, Maske, viele Ehrenamtliche und hoffentlich bald auch ihr!

Was ist die Fundingschwelle?

Mit Erreichen der Fundingschwelle von 16.300€ können wir das gesamte Team adäquat verpflegen und sind somit startklar für die Zaide-Proben. Ein integratives Projekt wie Zaide lebt davon dass ein Austausch auch außerhalb der Arbeitszeiten möglich ist. Deswegen möchten wir gerne alle Teammitglieder in Augsburg unterbringen, keiner soll tagtäglich lange pendeln müssen. Viele in unserem Team haben sich schon bei Freunden und Verwandten einen Schlafplatz organisiert oder werden auf dem Campingplatz unterkommen. Um auch für die restlichen 25 einen Schlafplatz zu finanzieren und obendrein unsere Programmhefte drucken zu können, benötigen wir noch zusätzliche 23.800 € und kommen so auf unser Fundingziel von 52.800 €.
Impressum
Zuflucht Kultur e. V.
Königstraße 56
70173 Stuttgart Deutschland

1. Vorsitzender: Walter Schirnik

2. Vorsitzende: Cornelia Lanz

T. +49 (0) 711 217 24 666-0
F. +49 (0) 711 217 24 666-9
www.zufluchtkultur.de

Steuernummer: 99018/60262

Registergericht Stuttgart
Registernummer: VR 721335

Partner

Wir arbeiten mit den Augsburger Flüchtlingsheimen zusammen, ein erster Kontakt entstand mit dem Grandhotel Cosmopolis, in dem Künstler, Flüchtlinge und Hotelgäste zusammen wohnen. Stellvertretend für alle Augsburger Flüchtlingsheime hier der Link zum Grandhotel Cosmopolis.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.018.220 € von der Crowd finanziert
4.926 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH