Crowdfunding beendet
Ein in die Jahre gekommenes Weingut mit hohem Investitionsbedarf in neue Weinberge. Dies bedeutet drei Jahre kein Ertrag, hohe Kosten und jede Menge Arbeit - ohne Eure Unterstützung kaum zu bewerkstelligen. Auf einem besonderen Weinberg soll der erste leckere deutsche Zinfandel entstehen. Zeitgleich muss die ökologische Entwicklung des Weingutes weiter gehen. Das ist kostspielig, aber wichtig für unsere Umwelt und liegt mir seit Jahren am Herzen.
43.084 €
Fundingsumme
265
Unterstütz­er:innen
20.01.2017

Neue 1. Fundingschwelle von 25.000 Euro

Winzer Wolfgang Bender
Winzer Wolfgang Bender1 min Lesezeit

Um die Pflanzung des neuen Weinberges und die Kosten für Geräte zum ökologischen Anbau etwas aufzuschlüsseln und einsichtiger zu machen, ist das Projekt seit heute in zwei Fundingschwellen aufgeteilt.

Die 1 Phase von 25.000 Euro
- 2.400 Euro Pflanzbett Vorbereitung
- 9.000 Euro Reben plus setzen
- 9.800 Euro Material Drahtrahmen
- 3.800 Euro für Aufzucht im 1. Jungfeldjahr (Material, Löhne)
Die 2 Phase von 38.000 Euro
- 13.000 Euro Scheibenpaare und Scheibenpflug für maschinelle Unkrautbekämpfung auf allen 13 ha also 130.000 m² Land werden Herbizidfrei

Oberhalb der Fundingschwelle
Es werden weitere 14.000 Euro für moderne Pflanzenschutztechnik benötigt. Diese Technik sorgt für bessere Mittelaplikation was weniger Mittel bei besserem Schutz der Trauben bedeutet und Ertragsverluste minimiert.

Somit sind mit dem heutigen Funding-Stand die Bodenbearbeitung und das Rebensetzen gesichert!
Helft ihr mit, dass der Weinberg auch noch einen Drahtrahmen bekommt?

Teilen
Zinfandel in Deutschland
www.startnext.com