<% user.display_name %>
Ein Recital mit Klavierwerken von Alban Berg, Johannes Brahms, Maurice Ravel und Robert Schumann
3.056 €
3.000 € Fundingziel
18
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich

Projekt

Finanzierungszeitraum 10.09.18 14:37 Uhr - 19.10.18 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 20. Oktober 2018
Fundingziel 3.000 €
Kategorie Musik
Stadt München
Worum geht es in dem Projekt?

Es geht dabei um die Realisierung eines Klavierabends am Samstag, den 20. Oktober 2018 mit Werken von Alban Berg, Johannes Brahms, Maurice Ravel und Robert Schumann. Ein Spannungsfeld, also, zwischen Klangzauber, Ausdrucksstärke, Romantik und Ausbruch zur Moderne. Das Ergebnis soll dann als Live-Mitschnitt auf einer DVD- und CD-Serie festgehalten werden.

Das komplette Programm

Alban Berg, Sonate op.1 (1908)
Johannes Brahms, Drei Intermezzi op. 117 (1892)
Maurice Ravel, Sonatine (1905)
Robert Schumann, Davidsbündlertänze op. 6 (1850)

soll am 20. 10. 2018 um 20.30 im Großen Konzertsaal der Hochschule für Musik und Theater München erklingen, also in einem der akustisch reizvollsten Säle Deutschlands.

Der Interpret, Preisträger des Moskauer Internationalen Wettbewerbs „Swiatoslaw Richter“, wurde 2009 von Tilman Urbach in Fono Forum zum Nachwuchskünstler des Jahres mit den Worten gekürt „Fabio Romano, der sich gleichzeitig der Neuen Musik und dem klassischen Repertoire widmet. Ernsthaft und eindringlich“. Er hat sich u. a. durch zahlreiche Beteiligungen an Sendungen des Bayerischen Rundfunks sowie durch die 2010 bei WERGO erschienene CD „Fleurs du mal“ profiliert, eine Scheibe mit Werken von R. Schumann und J. Widmann für Klavier Solo, die ein begeistertes Echo in der Fachpresse hervorgerufen hat. Konzertiert hat Fabio Romano u. a. in der Frankfurter Alten Oper, im Seoul Art Center, im Bolschoi Saal des Moskauer Konservatoriums, im Teatro Massimo zu Palermo, in der City Hall von Aberdeen, im Straßburger Palais Universitaire, im Münchner Prinzregententheater und im Konservatorium von Odessa. 2016 ist sein durch Crowdfunding finanziertes Projekt "Verklärtes Klavier" erfolgreich über die Bühne gegangen und in eine Live-CD-Produktion gemündet, die hier als Dankeschön erhältlich ist.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das Ziel ist die Realisierung eines Klavierabends am 20. Oktober 2018, welches ein Spannungsfeld zwischen Klangzauber, Ausdrucksstärke, Romantik und Ausbruch zur Moderne darstellt. Das Ergebnis soll dann als Live-Mitschnitt auf einer DVD- und CD-Serie festgehalten werden.

Die Zielgruppe bilden Liebhaber der Ernsten Musik.

Gemeint sind aber auch Zuhörer, die manche Blüten des subventionierten Musik“marktes“ nicht gutheißen und gerne unabhängige, ausschließlich inhaltsbasierte Projekte von hoher Qualität und ohne zweifelhafte Glamourverpackung unterstützen möchten.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Unterstützungswert an diesem Projekt ist die sinnliche bis ausdrucksstarke Programmgestaltung, die sehr schöne Saal-Akustik, die Marktunabhängigkeit des Vorhabens und nicht zuletzt die Spielqualität des Interpreten, Preisträger des Moskauer Internationalen Wettbewerbs „Swiatoslaw Richter“, 2009 von Tilman Urbach zum Nachwuchskünstler des Jahres in Fono Forum gekürt, und der sich u. a. durch zahlreiche Beteiligungen an Sendungen des Bayerischen Rundfunks sowie durch die 2010 bei WERGO erschienene CD „Fleurs du mal“ profiliert hat, eine Scheibe mit Werken von R. Schumann und J. Widmann für Klavier Solo, die ein begeistertes Echo in der Fachpresse hervorrief.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird für die Miete des Saales, die Stimmung des Flügels, den Druck des Programmheftes, zur Ankündigung des Recitals in der einschlägigen Presse, für die Vergütung der Kamera- und Tontechnikerteams, zur Herstellung der DVD- und CD-Serie als Live-Mitschnitt des Konzertes und für die Bezahlung des Hilfspersonals im Saal eingesetzt. Sollte die Zielsumme überschritten werden, würde der Überschuss als Gage für den Pianisten verwendet werden.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt steht der Pianist Fabio Romano (www.fabioromano.de - https://de.wikipedia.org/wiki/Fabio_Romano).
Einst Schüler von Gerhard Oppitz und Eliodoro Sollima ist er heute als hauptamtlicher Dozent für Klavier an der Hochschule für Musik und Theater München tätig.
Der Interpret, Preisträger des Moskauer Internationalen Wettbewerbs „Swiatoslaw Richter“, wurde 2009 von Tilman Urbach in Fono Forum zum Nachwuchskünstler des Jahres mit den Worten gekürt „Fabio Romano, der sich gleichzeitig der Neuen Musik und dem klassischen Repertoire widmet. Ernsthaft und eindringlich“.
Er hat sich u. a. durch zahlreiche Beteiligungen an Sendungen des Bayerischen Rundfunks und mit der 2010 bei WERGO erschienenen Cd „Fleurs du mal“ profiliert: Die Darbietung der auf der Scheibe aufgenommenen Werke von R. Schumann und J. Widmann hat ein begeistertes Echo in der Fachpresse hervorgerufen.Konzertiert hat Fabio Romano u. a. in der Frankfurter Alten Oper, im Seoul Art Center, im Bolschoi Saal des Moskauer Konservatoriums, im Teatro Massimo zu Palermo, in der City Hall von Aberdeen, im Straßburger Palais Universitaire, im Münchner Prinzregententheater und im Konservatorium von Odessa. 2016 ist sein durch Crowdfunding finanziertes Projekt "Verklärtes Klavier" erfolgreich über die Bühne gegangen und in eine Live-CD-Produktion gemündet, die hier als Dankeschön erhältlich ist.

Website & Social Media
Impressum
Fabio Romano
Karlstr. 43/2
80333 München Deutschland

Weitere Projekte entdecken

Rette Dein Meeresrausch Festival
Musik
DE
Rette Dein Meeresrausch Festival
Aufgrund der aktuellen Faktenlage wird Euer Meeresrausch Festival (MRF) 2020 nicht stattfinden. Damit das MRF überleben kann, brauchen wir eure Hilfe.
16.279 € 39 Tage
Nachhaltiges Allgäu
Community
DE
Nachhaltiges Allgäu
Inspirierende Projekte, Möglichkeiten und Visionen für eine lebensfreundliche Zukunft
8.629 € (43%) 35 Tage