Crowdfunding beendet
Was gibt uns in Zeiten der Klimakrise Hoffnung und die nötige Kraft, um uns für eine lebenswerte Zukunft einzusetzen? Die Suche nach Antworten führt die 15-jährige Anna ins Jahr 2082 - wo sie nicht nur ihrer eigenen Enkelin, sondern auch ihrem älteren Selbst begegnet. Unser Kurzfilm basiert auf Jostein Gaarders Jugendroman “2084 - Noras Welt” und wird als deutsch-norwegisches Projekt an der Filmakademie Baden-Württemberg produziert.
8.540 €
Fundingsumme
87
Unterstütz­er:innen
Alexander Katzmann
Alexander Katzmann Projektberatung "Eindrucksvoll wie hier die Kraft der Crowd sichtbar wurde."
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 ANNA - Tales for Tomorrow
 ANNA - Tales for Tomorrow
 ANNA - Tales for Tomorrow

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 27.08.21 08:00 Uhr - 17.10.21 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Goodies 10/21. Drehstart 04/22
Startlevel 7.000 €
Kategorie Film / Video
Stadt Ludwigsburg

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Das Gesamtprojekt ist groß angelegt, ganz konkret geht es hier um die Realisierung des 30-minütigen Kurzfilms ANNA - Tales for Tomorrow. Es handelt sich dabei um eine offizielle Verfilmung des Romans von Gaarder.

Und darum geht’s in unserem Film: Die 15-jährige Norwegerin Anna ist eine junge Frau mit Kämpferherz. Weil sie weiß, dass ihre und die Zukunft aller auf dem Spiel steht, setzt sie sich für den Schutz des Planeten ein. Doch zunehmend bezweifelt sie, dass ihr Handeln überhaupt noch einen Nutzen hat. Als sie von geheimnisvollen und düsteren Zukunftsvisionen heimgesucht wird, entscheidet sie sich, diesen auf den Grund zu gehen. Das Unvorstellbare passiert: Anna landet plötzlich im Jahr 2082, wo sie ihr von Klimakatastrophen gezeichnetes Norwegen kaum wiedererkennt. Auf der Suche nach einem Weg zurück trifft sie auf ihr zukünftiges Ich: Eine alte, zynische Frau, die den Kampf gegen die Klimakrise längst aufgegeben hat. Doch da ist auch noch Nova, Annas Enkelin, die ihre Zuversicht trotz der schier aussichtslosen Situation noch nicht verloren hat...

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Mit der Realisierung des Films wollen wir Menschen anregen, sich mit der Klimakrise zu befassen und zu verstehen, dass jede*r von uns das Potential hat, die Dinge zu verändern. Wir möchten etwas bewegen, auf künstlerischer, gesellschaftlicher und ökologischer Ebene. ANNA - Tales für Tomorrow soll Menschen zusammenbringen und den Austausch zu diesem wichtigen Thema fördern. Es ist eine Geschichte von vielen, die zeigen, wie Menschen aktiv werden, um für ihre Visionen und ihre Zukunft einzustehen: Geschichten für Morgen - Tales for Tomorrow!

Neben der Aufführung auf Filmfestivals wird unser Film vor allem in der Jugend- und Erwachsenenbildung eingesetzt werden. Erste Partner hierfür sind die "Digitale Klimaschule" der cooldown°earth foundation und das Programm "Klima - Krise - Gerechtigkeit: Was tun!" der Evangelischen Kirchen in Norddeutschland. Das Narrativ, das wir vermitteln möchten, ist wie Anna selbst: Konsequent, ehrlich und dennoch in der Lage zu träumen. Denn bei aller Deutlichkeit, mit der wir die drohende Katastrophe beschreiben, ist ANNA eine Geschichte von Hoffnung.

Wir halten dich auf dem Laufenden und versorgen dich mit wertvollen Links und Initiativen, um dir eine Basis für einen regen und konstruktiven Austausch zu geben.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Die Klimakrise ist das relevanteste Thema unserer Zeit, denn praktisch alle künftigen weltweiten Krisen hängen unmittelbar mit dem Zustand unseres Planeten zusammen. Nicht erst die Ereignisse der vergangenen Wochen und Monate haben gezeigt, dass Unwetter, Überschwemmungen, Hitzewellen, Brandkatastrophen und extreme Dürren keine dystopischen Prognosen der nächsten Jahrzehnte sind, sondern bereits stattfinden.

Mit unserem Film zeigen wir, dass jede*r mit jeder Handlung aktiv für eine bessere Zukunft beitragen kann. Diese Erkenntnis gibt uns Hoffnung, die ansteckend ist und uns antreibt. Sie ist der Grundstein für Träume, Projekte, Visionen und vieles mehr, die unsere Zukunft bedeuten. Was sind deine Träume? Wir freuen uns, wenn du Teil einer Bewegung wirst. Du bist wichtig und deine Geschichte ist es auch! #talesfortomorrow

Für Filmfans und Profis außerdem good to know: Wir arbeiten nach den Grundsätzen des "green shooting", der nachhaltigen Filmherstellung. Denn auch eine Filmproduktion verbraucht Energie und Ressourcen. Daher beginnt unsere Verantwortung am Filmset. Wir verpflichten uns zur Einhaltung der Nachhaltigkeit-Standards in der Filmproduktion. Diese beinhalten u.a. CO2-armes Reisen, Abfallvermeidung, Einsatz energiesparender Technik und pflanzenbasiertes Catering. In diesen Prozess werden auch Cast und Crew einbezogen, um ein Verständnis dafür aufzubauen, was nachhaltige Produktion bedeutet.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Professionelle Filmprojekte haben ihren Preis. Mit deiner Unterstützung wirst du Teil einer Bewegung, die mit Begeisterung neue und sinnstiftende Geschichten erzählt.

Alles klar, aber was passiert denn nun, wenn wir unser Ziel erreicht haben? Der Film kann gedreht werden! Dich erwartet eine spannende Story und schon BEVOR es überhaupt losgeht, bist du Teil einer tollen Initiative, die Neues und Wichtiges erzählen und verbreiten möchte. Be part of it!

Green Shooting: Wir halten den ökologischen Fußabdruck beim Dreh und der Produktion so gering wie möglich. Dank Crowdfunding unterstützt du uns dabei, dieses Ziel zu erreichen.
Produktion: Der Film kann fertig geschnitten werden und auf Deutsch synchronisiert werden. Denn durch den internationalen Cast und dem Wunsch, ANNA - Tales for Tomorrow so vielen Menschen wie möglich zugänglich zu machen, haben wir uns entschieden, auf Englisch zu drehen.
Let your tale grow: Das Geld aus dem Crowdfunding wird direkt in den Film fließen: Technik, Produktion, Reisekosten, Equipment, Unterkünfte, Catering, Lizenzen und der Setbau kosten leider viel. Mit dem Geld können wir einen Teil davon decken.

Aber nicht nur das. Wir wollen das Projekt wachsen lassen und noch viele weitere Geschichten und Tales for Tomorrow teilen! Schon allein mit deiner Unterstützung hast du einen Teil dazu beigetragen. Und wir möchten in Zukunft noch mehr realisieren. Sei gespannt!

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt stecken so viele Menschen, die sich mit Herzblut und Leidenschaft einbringen, dass wir immer wieder sprachlos sind, wie ANNA - Tales for Tomorrow bereits jetzt Kreise zieht. An alle im Team: DANKE!

Übrigens: Jede*r aus dem Team arbeitet ehrenamtlich an dem Projekt mit. Niemand wird für seine Arbeit bezahlt. Alle Teilnehmer*innen haben fachliche Expertise und kennen sich in ihrer Branche bestens aus. Somit stecken zwar unbezahlte Arbeitsstunden, aber auch viel Kompetenz, Wissen und eine kleine Prise Verrücktheit in dem Projekt. ;)

Es wirken mit:

  • Studierende der Universität Trondheim, der Kunsthochschule Trondheim, der Filmakademie Baden-Württemberg und des Animationsinstituts der Filmakademie BW
  • Diverse NGOs, Umweltstiftungen und Kulturförderungen, die bereits einen Teil der Finanzierungen tragen und ebenfalls an den “Tales for Tomorrow” mitwirken
  • Klimawissenschaftler*innen und Psycholog*innen, die uns bei der Drehbuchentwicklung betreuen und wissenschaftlich beraten

Unterstützen

Kooperationen

cooldown°earth foundation

Die Klimastiftung aus Krefeld ist unser Partner und wird den Film später als Teil ihrer "Digitalen Klimaschule" in deutsche Klassenzimmer bringen.

Filmakademie Baden-Württemberg

Der Film wird an der Filmakademie Baden-Württemberg produziert.

Jugendstiftung Baden-Württemberg

Die Jugendstiftung unterstützt unser Projekt mittels Projektförderung.

Nordkirche

Das Umwelt- und Klimaschutzbüro und die Infostelle Klimagerechtigkeit im Zentrum für Mission und Ökumene sind unsere Partner und werden mithilfe des Films die Veranstaltungsreihe für Klimabildung "Klima - Krise - Gerechtigkeit: Was tun!" umsetzen.

Deutsch-Norwegische Willy-Brand-Stiftung

Die Willy-Brand-Stiftung unterstützt unser Projekt mittels Projektförderung.

Bela B

„Green-Shooting ist eine so großartige Idee, eine der besten seit langem – verdammt! Volle Punktzahl für ANNA von mir dafür!“ Foto: Katja Ruge

Weitere Projekte entdecken

Teilen
ANNA - Tales for Tomorrow
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren