Crowdfinanzieren seit 2010
Mutige gestalten die Zukunft
Der beste erste Eindruck und mehr Infos für Starter:innen
Starter:innen News

Der beste erste Eindruck und mehr Infos für Starter:innen

Denis Bartelt
29.11.2023
5 min Lesezeit

Es gibt ein visuelles Update, das sich auf alle Projekte auswirkt und welches du wunderbar gestalten kannst. In diesem Post sage ich dir, was du tun kannst und was sich noch verändert hat.

Etwa 300 Crowdfunding Projekte suchen gleichzeitig Unterstützung auf Startnext und erscheinen neben all den erfolgreichen Projekten der Vergangenheit in unserer Projektliste, in Empfehlungslisten und auf der Startseite. Neben der Projektdetailseite hat jedes Projekt ein sogenanntes Projekt-Widget, eine Info-Box im Handyformat, die als Vorschau dient. Gemeint ist die kleine Box, die dein Projekt mit einem Foto anteasert, deinen Teamnamen, das Titelbild und den Projekttitel zeigt, beim Mouseover den Projektuntertitel und außerdem den Finanzierungsbalken mit Laufzeit. Und als Extra: für alle Projekte, die eine Timeline pflegen, zeigen wir auch im Projekt-Widget die Timeline-Bilder an. Boom!

Wir finden das schick, deshalb feiern wir es.

Bisher war das Projekt-Widget dreigeteilt: Das Bild oben, dann der Text und der Finanzierungsbalken unten. Mit dem Launch heute, verwenden wir nicht mehr das separat gepflegte Teaser-Bild im Querformat (das ist nun nicht mehr im Interface erreichbar), sondern es wird das mobile Hochformat (9:16) des Titelbildes verwendet. Projekte, die kein mobiles Titelbild gepflegt haben, sehen das querformatige Titelbild im Widget zentriert und beschnitten.

Wenn letzteres nicht gut aussieht, dann empfehlen wir spätestens jetzt, dieses Bild einfach im Interface zu pflegen. Es ist dasselbe Motiv, welches auch die Handy-Nutzer:innen auf der Projektdetailseite sehen können. Das sind immerhin etwa 80% aller Nutzer:innen.

Screenshot: Mouseover zeigt mehr Text und zoomt ins Bild

Warum haben wir das gemacht?

Dieses neue Hochformat bietet viel mehr Spielraum für einen ersten individuellen Eindruck eines Projektes. Wenn du jetzt durch die Projektliste surfst, wirst du feststellen, dass die Projekte viel dynamischer und ansprechender wirken. Der erste Eindruck zählt. Der Sympathie-Funke soll überspringen. Das geht im neuen Widget unserer Meinung nach besser. Wenn nun auch eine Timeline gepflegt ist, zoomen und wechseln die Bilder sogar automatisch beim Überfahren mit der Maus oder am Handy.

Screenshot: Spendenprojekt (rosa Fundingbalken) mit Timeline

Du kennst die Timeline nicht?

Melde dich an, gehe im Projektinterface auf > Kommunikation > Timeline und probiere es aus. Timeline-Bilder werden in einer Galerie automatisch nach dem Titelbild des Projektes angezeigt und erlauben so, mit Stimmungsbildern zu arbeiten. Die Timeline ist in den neuen Projekt-Widgets und auf der Projektdetailseite zu sehen.

Wie sieht das perfekte mobile Titelbild aus?

Welches Motiv gut aussieht, liegt natürlich im Auge der Betrachter:in. Klare Motive, die überraschen, neugierig machen, für sich selbst sprechen, aufregen, anregen und motivieren, werden gut funktionieren. Ein hoher Wiedererkennungswert im Titelmotiv wird auch dafür sorgen, ein Motiv in sozialen Kanälen und dann auf Startnext zu identifizieren. Das kann dabei helfen, dass das Projekt besser performt.

Screenshots: Emotionen wecken

Gestaltungsansätze für Titelbilder

Startnext liefert den Verlauf auf dem Bild, damit die Texte der Widgets und Detailseiten immer gut lesbar sind, auch wenn ein Motiv mal sehr hell sein sollte. In deinem Bild selbst muss ein solcher Verlauf deshalb nicht eingeplant werden.

Es ist davon auszugehen, dass Startnext im unteren Bereich des Widgets immer Texte, Fianzierungangaben, letzte Unterstützungen und ähnliches abbildet. Im oberen Teil zeigen wir die Timeline, das Projekbild und den Teamnamen an. Die wichtigen Bildinformationen sollten sich demnach im 2. und 3. Füntel des Bildes von oben befinden, damit sie nicht verdeckt werden.

Screenshots: 1. Optimaler Bildausschnitt, 2. Typo im Bild lieber vermeiden

Wir empfehlen, auf Typo und Logos im Titelbild zu verzichten. Das sieht selten gut aus und schafft keinen emotionalen Übergang. Oft wirken die Motive dann nur noch wie Werbeanzeigen. Genau davon will sich Crowdfunding jedoch unterscheiden, weil es um die Menschen und Ziele dahinter geht.

Probier es aus.

Blog-Updates im Interface

Vielleicht liest du diesen Post schon, weil du im Projekt-Interface auf die neue Infobox geklickt hast. Super. Über die Infobox wirst du in Zukunft wichtige Informationen bekommen, die dein Projekt betreffen und deinen Projekterfolg entscheidend verbessern können. Augen auf und mitlesen.

Screenshot: Infobox im Interface des Projektes

Flexible Kampagnen starten jetzt bei 0€

Du fragst dich jetzt, was diese Information bedeutet? Wenn du eine Kampagne mit Mindestbetrag (Alles-oder-nichts-Prinzip) gestartet hast, dann kannst du diese Info ignorieren. Für alle, die mit Kampagnen ohne Mindestbetrag starten (flexible Kampagnen), gilt ab sofort 0€ als Start. Bisher war dies immer 100€. Das war technisch bedingt und wurde nun korrigiert.

Wenn du Fragen, Anregungen und Lob zu diesem Update hast, dann komme in unsere Office Hour, wir freuen uns auf dich.

Mehr zu lesen

Hol dir den Startnext

Newsletter

Unterhaltung
Inspiration
Neuigkeiten rund um Crowdfunding auf Startnext

Das ist keine gültige Email-Adresse.
Datenschutzhinweis
Teilen
Der beste erste Eindruck und mehr Infos für Starter:innen
www.startnext.com
Es werden ggf. personenbezogene Daten an den Anbieter Mailjet GmbH übermittelt und Cookies gesetzt.