Als Blog existiert CafCaf bereits seit mehreren Jahren und nachdem ich für Recherchen tiefe Einblicke in die Ausgangsbasis der Supply Chain beim Kaffeeimport erhalten hatte, habe ich mich entschieden, mit direkt gehandeltem Kaffee meinen Teil zu leisten, um das Leben kolumbianischer Kaffeefarmer und der Erntehelfer nachhaltig zu verbessern. Gleichzeitig will ich hierzulande das Bewusstsein für deren Lebensumstände und die Qualität von Kaffee schärfen.
10.492 €
finanziert
86
Unterstützer*innen
Projekterfolgreich
Flexibles Projekt: Die gesammelte Summe wird ausgezahlt.
 CafCaf: Direkt gehandelter Wald-Kaffee
 CafCaf: Direkt gehandelter Wald-Kaffee
 CafCaf: Direkt gehandelter Wald-Kaffee
 CafCaf: Direkt gehandelter Wald-Kaffee
 CafCaf: Direkt gehandelter Wald-Kaffee

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 07.01.20 12:37 Uhr - 02.02.20 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum April 2020
Fundingziel 10.000 €

Mit dieser Summe werde ich einen Teil des Kaffeekaufes, den Abtransport und Import finanzieren können.

Fundingziel 2 15.000 €

Wenn diese Summe zusammenkommt, sind die Kosten für den Abtransport, Import, die Röstung und die Kosten für die nachhaltige Verpackung gedeckt.

Kategorie Food
Stadt Berlin
Website & Social Media

Weitere Projekte entdecken

osnabloc Lockdown-hilfe
Sport
DE
osnabloc Lockdown-hilfe
Helft uns für euch da zu bleiben und rettet gemeinsam eure osnabloc Boulderhalle!
20.523 € (410%) 9 Tage
La Gata retten!
Community
DE
La Gata retten!
Der Club La Gata setzt sich für lesbische* Bedürfnisse in Frankfurt am Main seit 1971 ein, noch heute steht die Barbetreibende Erika (Ricky) Wild jede Woche hinter der Theke in Sachsenhausen und begrüßt ihre Besucher*innen.
8.830 € (3.532%) 5 Tage