Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Fotografie
CHANGING REALITIES – Bilder einer Welt im Wandel
Täglich sehen wir Bilder von Europa in der Krise. Die Fotoausstellung CHANGING REALITIES dagegen zeigt positive Geschichten von Menschen, die ihre Visionen von einem besseren Europa im Alltäglichen umsetzen. Auf Werbetafeln im U-Bhf. Steinstraße in Hamburg, zeigen Fotografinnen und Fotografen ihre Bilder zu menschenwürdiger Migrationspolitik, schonendem Umgang mit Ressourcen und gerechterer Verteilung von Wohlstand. Kostenlos und öffentlich zugänglich für alle! Mehr auf www.changingrealities.de
5.053 €
5.000 € Fundingziel
106
Fans
36
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 CHANGING REALITIES – Bilder einer Welt im Wandel

Projekt

Finanzierungszeitraum 18.05.15 11:33 Uhr - 17.06.15 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 19. Juni - 02. Juli 2015
Fundingziel 5.000 €
Stadt Hamburg
Kategorie Fotografie

Worum geht es in dem Projekt?

Werbetafeln sind normalerweise Altäre der westlichen Konsumgesellschaft. Von 19. Juni bis 2. Juli 2015 sollen sie in Hamburg im zentralen U-Bahnhof Steinstraße zum überraschenden „Kunst“-Raum werden. Im Sinne einer Intervention im öffentlichen Raum zeigt die Ausstellung CHANGING REALITIES – Bilder einer Welt im Wandel an dem zentralen Ort herausragende fotografische Positionen zu Themen der nachhaltigen Entwicklung und der globalen Gerechtigkeit.

12 Fotografinnen und Fotografen stellen unterschiedlichste Projekte und Menschen vor, die jenseits herkömmlicher westlicher Lebens- und Konsumgewohnheiten für ein nachhaltiges Leben in einer globalisierten Welt stehen. Und für ein Europa jenseits der Krise.

Zu sehen sein werden Arbeiten von:

  • Lela Ahmadzai
  • Toby Binder
  • Laura Böök
  • Marc Brinkmeier
  • Linda Dreisen
  • Maria Feck
  • Michael Heck
  • Hannes Jung
  • Michael Löwa
  • Daniel Rihs
  • Gordon Welters
  • Gerhard Westrich

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

CHANGING REALITIES in Hamburg möchte den Besucherinnen und Besuchern des U-Bahnhofs Steinstrasse herausragende fotografische Positionen vorstellen, die – jenseits der üblichen Berichterstattung eines Europas in der Krise – positive Visionen und Utopien dokumentieren.

Die visuelle Kraft, die außergewöhnliche Intensität und Einfühlsamkeit, mit der die Fotografinnen und Fotografen sich ihrer Sujets und der Menschen annehmen, die sie porträtieren, machen Mut, sich den wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und sozialen Herausforderungen mit Courage und Kreativität zu stellen.

Wir wollen im öffentlichen Raum das Potential für Veränderung sichtbar machen und hoffnungsvolle Wege aus den vielen Sackgassen, in denen sich Europa ökonomisch und politisch zurzeit befindet, aufzeigen.

Neben den vielen Bewohnern und Bewohnerinnen Hamburgs sowie den Sommertouristen möchten wir das fotografiebegeisterte europäische und internationale Publikum erreichen, das zur Triennale der Photographie nach Hamburg kommt.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Mit der Ausstellung unterstützt jeder und jede, dass aussagekräftige Bilder statt Werbung im öffentlichen Raum präsent sind: CHANGING REALITIES will in Hamburg positive Bilder zu Themen wie Flucht und Migration, Bürgerprotest und ökologischer Verantwortung zeigen. Nicht Schreckensmeldungen stehen im Vordergrund, sondern alltägliche Zivilcourage und umsetzbare Lösungen, die für uns alle Anregungen sein können.

Im Oktober 2014 konnten wir die Kraft der Fotografien bei der ersten Ausstellung von CHANGING REALITIES am U-Bahnhof Berlin Alexanderplatz erleben – gemeinsam mit rund 2 Millionen Besucherinnen und Besuchern. Nach den begeisterten Rückmeldungen wollen wir gemeinsam mit eurer Unterstützung den organisatorischen und finanziellen Aufwand stemmen, die Visionen für ein Europa jenseits der Krise jetzt mit vielen weiteren Besucherinnen und Besuchern zu teilen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld fließt direkt in die Umsetzung der Foto-Ausstellung CHANGING REALITIES am U-Bahnhof Steinstraße in Hamburg. Ganz konkret heißt das:

  • Gestaltung der Foto-Plakatwände
  • Druck der Fotografien auf Plakate
  • Anmieten der Werbetafeln als Ausstellungsfläche im U-Bahnhof

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind ein gemeinnütziger Verein, die Gesellschaft für Humanistische Fotografie (www.GfHF.eu), in Berlin und fördern engagierte Autorenfotografie, die sich mit gesellschaftlich relevanten Themen auseinandersetzt. In Ausstellungen, die wir in Kooperation mit Museen und Kulturinstitutionen im In- und Ausland realisieren, präsentieren wir Arbeiten renommierter und aufstrebender zeitgenössischer Fotografinnen und Fotografen. Für Kinder, Jugendliche und Erwachsene konzipieren und realisieren wir Bild-basierte Vermittlungsprogramme und führen vielfältige Veranstaltungen rund um das Thema sozial und politisch engagierte Fotografie durch.

Impressum
Gesellschaft für Humanistische Fotografie e. V.
Katharina Mouratidi
Legiendamm 16
10179 Berlin Deutschland

Wir sind ein gemeinnütziger Verein, die Gesellschaft für Humanistische Fotografie (GfHF), in Berlin und fördern engagierte Autorenfotografie, die sich mit gesellschaftlich relevanten Themen auseinandersetzt. In Ausstellungen, die wir in Kooperation mit Mu

Kuratiert von

Nordstarter

Nordstarter ist die regionale Crowdfunding Plattform der Hamburg Kreativ Gesellschaft. Die Hamburg Kreativ Gesellschaft ist eine städtische Einrichtung zur Förderung der Kreativwirtschaft in der Hansestadt. Gegründet wurde Nordstarter im November 2011. Seither wurden fast 2 Millionen Euro über d...

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

43.962.719 € von der Crowd finanziert
4.924 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH