Crowdfinanzieren seit 2010
Eine Theaterinstallation von Barbara Englert und Pola Sell mit Filmaufnahmen von heute über 90 jährigen Frauen. Auf zwei Leinwänden sieht und hört man die Frauen. Sie berichten, was ihre Mütter vom ersten Weltkrieg erzählten. Diesen Erinnerungen stellen wir Texte von berühmten Frauen aus der Zeit gegenüber. Die Performerin spricht die Texte von einem Sessel aus, dessen Sitzfläche mit den verlesenen Texten zunehmend aufgepolstert wird. Der Musiker Rafael Sotomayor begleitet die Aufführung.
Finanzierungszeitraum
10.10.14 - 11.11.14
Realisierungszeitraum
Dezember 2014 - April 2015
Mindestbetrag (Startlevel): €
12.000 €
Stadt
Frankfurt am Main
Kategorie
Theater
Projekt-Widget
Widget einbinden
Gefördert von
kulturMut 2014
6.600 €

Kooperationen

Förderkreis Kunst, Kultur und Kommunikation

Ein Verein zur Förderung von Kunst, Kultur und Kommunikation

Kulturamt Frankfurt am Main

Beratung/Unterstützung bei kultureller Aktivitäten. Wissenschaftspflege, Literatur-, Film- und Musikförderung, Kunst im öffentlichen Raum, KünstlerInnenförderung, internationaler Kulturaustausch. Förderung von Privattheatern, freien Theatergruppen, Kultur-/Stadtteilzentren etc.

maecenia

Frankfurter Stiftung für Frauen in Wissenschaft und Kunst

Teilen
Der große Krieg und die Frauen
www.startnext.com

Diese Video wird von Vimeo abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Vimeo Inc (USA) als Betreiberin von Vimeo zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren