Crowdfunding beendet
30 Wahrheiten über Parkinson: Aus meinen ganz persönlichen Erfahrungen mit der Krankheit soll ein Bildband werden - für Menschen, die jung erkranken, und ihre Familien. Mit hochwertigen, künstlerischen Fotografien soll er anderen Patienten und ihren Angehörigen als kleines Geschenk Mut machen. Gleichzeitig soll es eine Hilfe sein, einen selbstbestimmten und lebensbejahenden Umgang zu finden,
9.025 €
Fundingsumme
109
Unterstütz­er:innen
Rosalie Mesgarha
Rosalie Mesgarha Projektberatung "Eindrucksvoll durchgezogene Crowd-Finanzierungsrunde."
 Der junge Parkinson

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 21.04.21 07:30 Uhr - 30.05.21 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum April bis September 2021
Startlevel 5.200 €

Das Geld geht als Beitrag an die z.T. ehrenamtliche Arbeit: Grafik + Fotos + Produktion etc.:
1. Auflage ca. 250 Stück (etwa 29 Euro je Buch zzgl. Porto)

Kategorie Literatur
Stadt Oerlinghausen

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

In dem Buch beschreibe ich in Bild und Text, wie ich seit rund 6 Jahren mit Parkinson lebe und welche Themen sich für mich als relevant dargestellt haben. Es handelt sich nicht um einen medizinischen Ratgeber, sondern um einen hoffnungsvollen Erfahrungsbericht mit Anregungen für andere Betroffene. Dennoch plane ich, die Inhalte von einem geschätzten Neurologen prüfen zu lassen.

Zum Projektnamen:
Weil ich so außergewöhnlich früh erkrankt bin, bin ich in fast jedem Krankenhaus die jüngste Parkinson Patientin, die alle schon kennen. Daher stelle ich mir vor, dass Ärzte und Pflegepersonal mich als "der junge Parkinson auf Zimmer 3" abspeichern.

Anmerkung:
Ich verzichte in meiner Kommunikation auf ein gendern der Begriffe. Nicht aus Ignoranz oder Respektlosigkeit gegenüber der sehr wichtigen Debatte um die Gleichstellung von Mann und Frau. Sondern ich tue dies mit der Überzeugung, dass die unwiderlegbare Wahrheit, dass alle Menschen gleich wertvoll sind, nicht durch sprachliche Gegebenheiten in Frage zu stellen ist. Ich bin hier sehr offen für Dialog und lasse mich gern belehren. Bis dahin bin ich froh auf *innen verzichten zu können, weil sie für mich ganz schlicht das Schriftbild stören. Und dass ich jemals Frauen oder Männer implizit oder explizit ausschließen wollen würde, schließe ich absolut aus. Mit vollem Respekt für andere Meinungen bitte ich um euer Verständnis für diese Haltung.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das Buch möchte ich kostenlos Stiftungen oder Vereinen zur Verfügung stellen, die Menschen mit einer Parkinson Diagnose und ihre Angehörigen beraten oder begleiten.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Bitte helft mir mit meiner Geschichte, Menschen Mut zu machen, ihnen Anregungen zu geben und Awareness zu schaffen. Parkinson hat viele Gesichter und ist kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken.

Jeder Euro zählt! Denn wenn das Geld nicht zusammenkommt, bekommst Du Dein Geld zurück und wir können das Buch nicht herausbringen. Unterstütze jetzt das Crowdfunding-Projekt "der junge Parkinson". Teile es gern auch mit Deinen Freunden. Danke für Deine Unterstützung!

Ja, es stimmt Zahlungen auf startnext sind leider nicht per paypal möglich. Daher habe ich nun für alle, die unbedingt paypal nutzen möchten eine Alternative. Ihr könnt das Geld direkt per paypal (https://paypal.me/derjungeparkinson oder an den Account: [email protected] Betreff: Förderung Der junge Parkinson) übersenden. Am Ende der Kampagne werde ich alle per paypal gesammelten Förderungen dann in den großen Topf schmeißen!
ABER: Es ist dann für euch weniger sicher, weniger transparent und das Geld fließt sofort! Ich verspreche aber natürlich, alles Geld per paypal zurückzuzahlen, falls das Projekt nicht zustande kommt.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Ich möchte einen Bildband mit ca. 68 Seiten und 30 Fotografien produzieren lassen. Zunächst in einer Auflage von 250 Stück mit der Option On Demand nachzubestellen. Die Bücher sollen Betroffenen kostenlos zur Verfügung stehen. Zusätzlich ist eine digitale Version geplant, die ebenfalls kostenlos zugänglich sein wird.

Die Kampagne soll die Kosten für die Buchproduktion (Fotoshooting * Satz & Layout * Printproduktion > ca. 29 Euro/Stück) decken. Zudem fallen Kosten an für digitale Angebote und Versand der Bücher an die Betroffenen.

Die Kosten je Buch erscheinen höher als sie wirklich sind, da Bilder, Grafik und Text auch Online zur Verfügung stehen werden. Es werden also weit mehr als 250 Betroffene profitieren können.

Kalkulation:
Grafik und Bildbearbeitung 3.200,00 €
Fotoshooting 1.400,00 €
Druck und Verarbeitung 2.000,00 €
Versand und Verpackung 600,00 €
Weblösung (Miniversion) 800,00 €
Gebühren startnext 400,00 €
SUMME GESAMT 8.400 €

Dies ist de Kalkulation der realistischen Kosten. Ich habe allerdings bereits Partner im Boot, die mir mit günstigen Konditionen oder sogar kostenlosen Leistungen ihre Mitarbeit zugesagt haben. Ab 5.200 Euro schaffen wir es daher, ein Buch zu produzieren. 8.400 Euro brauchen wir, damit es richtig toll wird. Und mit jedem weiteren Euro kann aus dem Buch so etwas wie eine ästhetisch, positive, lebensbejahende Online Plattform für junge Parkinson Patienten erwachsen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Das Projekt wird realisiert von:
Katharina Beyer (Rina.Sun, Autorin und Initiatorin)
Stefanie Schwabe (www.schwabe-agentur.de, Grafikerin und kreative Inspiratorin)
Benjamin Renner (www.bethewildchild.com, Yoga-Lehrer, Fotograf und Herzensmensch)
Alexandra Heidemann (www.druck-u-service.de, Produktionerin, Optimistin und Schwester)

Supported by:
Andreas Schiemenz (Berater, Mentor und Freund)
Dr. med. Ingo Rudolf (Facharzt für Neurologie, Kinesiologie und Hömöopathie)
Hilde-Ulrichs-Stiftung für Parkinsonforschung (Mitpatienten und Experten für Parkinson)
Ingo Schüehle (Werber, PR-Profi und Partner in Crime)
Kerstin Schiemenz ( PR-Frau und Superwoman mit Herz)

Projektupdates

14.05.21 - "Der junge Parkinson" soll nicht nur ein Buch...

"Der junge Parkinson" soll nicht nur ein Buch sein, sondern inhaltlich längerfristig ein Angebot für jung an Parkinson erkrankte Menschen werden. Ideen, wie das gelingen kann, entwickle ich in Abstimmung mit der Hilde-Ulrichs-Stiftung. Angedacht sind zunächst Online Angebote und Workshops speziell für jung erkrankte Patienten. Alle Gelder, die jetzt eingehen, werden in diese Arbeit investiert.

Unterstützen

Kooperationen

Hilde-Ulrichs-Stiftung für Parkinsonforschung

Damit das Buch später auch die richtigen Menschen erreicht, kooperiere ich mit der Hilde-Ulrichs-Stiftung. Mit dem Netzwerk und dem großen fachlichen Knowhow der Stiftung ist die Kooperation eine großartige Bereicherung für das Projekt.

Teilen
Der junge Parkinson
www.startnext.com

Finden & Unterstützen