Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Bildung
Köln trotz(t) Armut
Ein Buch für die Straße! Für die Verkäufer des Draussenseiter, Kölns größtem Straßenmagazin. Damit diese ein zusätzliches Angebot haben, mit dem sie einen niederschwelligen Schritt zurück in einen geregelten Alltag machen und einen kleinen Zusatzverdienst erwirtschaften können.
Köln
4.772 €
4.000 € Fundingziel
113
Fans
66
Unterstützer
Projekt erfolgreich
27.05.15, 10:24 Kulturtussi
Am 28. Mai (morgen!) ab 18 Uhr sind wir mit "Köln trotz(t) Armut" im Kölner Literaturhaus zu Gast. Gemeinsam mit dem Jugendbuchautor und Journalisten Christoph Scheuring, der mit seinem Buch ECHT für den Jugendliteraturpreis nominiert ist, diskutiert Christina Bacher über das Thema, das uns allen am Herzen liegt. Als kleines Schmankerl macht Willi Does (Emmaus) Musik und die kölsche Linda liest ihre Gedichte! Herzliche Einladung an alle, die Zeit und Lust haben!
29.12.14, 13:31 Kulturtussi
Ein tolles Jahr hatten wir DRAUSSENSEITER, auch und vor allem, weil Ihr "Köln trotz(t) Armut" ermöglicht habt. Das Buch hat es nicht nur unter etliche Weihnachtsbäume geschafft, sondern auch ins Fernsehen, ins Radio und in viele Zeitungen. Außerdem liegt es bei den besten Kölner Buchhandlungen auf der Theke. Gut angelaufen ist auch der Verkauf auf der Straße: Über die Hälfte der über Crowdfunding finanzierten Bücher sind schon durch DRAUSSENSEITER-Verkäufer an die Kölner gebracht worden. Herzlichen Dank Euch und allen ein gutes Neues Jahr!
13.09.14, 16:43 Kulturtussi
Nun ist die Crowdfunding-Aktion zum "Buch für die Straße" für den Virenschleuder-Preis nominiert, in der Kategorie "Besonders ansteckende Maßnahme" in der Publishing-Branche. Auf der Seite des VIRENSCHLEUDERPREISES kann man das Projekt liken, um es in die Shortlist zu wählen. Seid ihr dabei? http://virenschleuderpreis.de/2014/09/12/draussenseiter-crowdfunding-eines-buches-fuer-die-strasse/
29.08.14, 10:11 Kulturtussi
Gemeinsam mit dem Filmemacher Ralf Bruns (cubus tv) war ich in den letzten Wochen an den Schauplätzen unseres Buches unterwegs. Jetzt ist der Buchtrailer fertig und soll Appetit aufs Buch machen! Schaut mal und leitet ihn gerne an Interessierte weiter!
26.08.14, 15:11 Kulturtussi
Die Bücher gehen heute an all diejenigen in die Post, die sich eins über startnext vorab gesichert haben. EHRE und DANK dagegen haben sich folgende Unterstützer verdient: Christa Becker Julian von Heyl Barbara Weber-Köpke Robert Martin Dr. Jörg Berchem Maren Blischies Jasna Mittler Claus Friedrich Berthold
22.08.14, 17:34 Kulturtussi
Heute ist das Buch ausgeliefert worden und wird nun ab sofort auf der Straße und im Buchhandel verkauft. Die Leute, die sich über startnext schon ein Exemplar reserviert haben, bekommen es Anfang nächster Woche mit der Post geschickt. Wir sind verrückt vor Freude und bedanken uns noch mal ganz herzlich bei allen Unterstützern der Aktion! Buchpremiere wird am 10.9.2014 ab 19.30 Uhr im Buchladen Neusser Straße sein. Bitte Karten vor Ort reservieren.
30.07.14, 08:31 Kulturtussi
Zeitgleich mit dem Buch werden unsere aktiven Straßenzeitungsverkäufer Ende August mit den gerade von Ruhrgepäck gelieferten Taschen versorgt werden, in denen sie nicht nur Wertgegenstände und Stifte sicher vor Regen schützen können, sondern auch das aktuelle Heft und die Bücher "Köln trotz(t) Armut". Die Fotomotive stammen übrigens von Hanna Witte und Thomas Leuthard (Foto) - herzlichen Dank nochmals dafür.
22.07.14, 14:03 Kulturtussi
Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer, wir freuen uns, dass wir das Buch für die Straße nach den Sommerferien in den Versand geben können. Ein bisschen Geduld noch oder besser Vorfreude und dann könnt ihr es in den Händen halten, liebkosen oder am besten lesen. Kommt gut über den Sommer! Und nicht vergessen: Am 10.9. um 19.30 Uhr ist Buchpremiere in der Buchhandlung Neusser Straße!
08.07.14, 08:13 Kulturtussi
Mehr als 600 Kinder haben sich aus den Stadtteilen Höhenberg/Vingst für das Sommerferienprogramm angemeldet, das Pfarrer Meurer im Rahmen seines Projekts HöVi-Land initiiert hat. Meurer, der ja auch einen Beitrag für "Köln trotz(t) Armut" beigesteuert hat, freut sich schon auf unser Buch, wie man in seiner Video-Botschaft sehen kann. Danke an cubuc.tv für die Aufnahme!
04.07.14, 11:57 Kulturtussi
Der Buchladen Neusser Straße ("Nebenan") lädt uns am 10.9. zur Buchpremiere - das ist so hammersupertoll, dass wir es euch gleich weitersagen wollen: Zur Buchpremiere "Köln trotz(t) Armut" treffen wir uns also u.a. mit Pastor Franz Meurer, Stadterzähler Martin Stankowski, der Journalistin Christina Bacher und Mitarbeitern des Straßenmagazins DRAUSSENSEITER, dem Filmemacher Ralf Bruns sowie einigen Überraschungsgästen. Musikalisch wird der Abend unterstützt von Harald „Sack“ Ziegler. Auf dieser Buchpremiere werden Bürger und Berber gleichermaßen die Bühne rocken. Eintritt 5 Euro für alle, die Budget haben – die Einnahmen fließen in die Druckkosten des Straßenmagazins. Eintrittskarten gibt es in Bälde im Buchladen. Die müsst ihr euch allerdings selbst sichern! Denn wenn der Raum voll ist, ist er voll.
30.06.14, 08:38 Kulturtussi
Im Rahmen unserer Crowdfunding-Aktion haben die Hobby-Fotografen "Monkey Photos" einen Workshop bei dem Streetfotografen Thomas Leuthard gebucht. Dieser kam nun gestern in die Kölner OASE, um sein Wissen weiterzugeben. Von den Einnahmen des schnell ausgebuchten Workshops können wir unseren Verkäufern in ca. vier Wochen das Buch "Köln trotz(t) Armut" mit auf die Straße geben. Danke an Thomas und die Monkeys für die tolle Unterstützung!
28.05.14, 17:13 Kulturtussi
Wir wollen unsere Unterstützer und Fans einladen zu einem gemeinsamen Abend mit eigenen Texten und guter Musik : Am 4. Juni ab 20 Uhr wird es im M22 im Rahmen des Sommerstartfestivals Deutzkultur nur um unser Buch-Thema "Köln trotz(t) Armut" gehen: Mit dabei sind die Band Decke Trumm, das Duo Guido Renner und Volker Rogall und viele Redakteure des Kölner Straßenmagazins. Die aktuelle Stadtrevue hat uns soeben als Tagestipp angekündigt (siehe Bild). Also Vorfreude pur! Mehr Infos unter http://deutzkultur.de
20.05.14, 12:53 Kulturtussi
Genial, wie die Kölner Illustratorin Christiane Herrmann das literarische Intermezzo vom "Klamotten-Heinz" als Anziehpuppe umgesetzt hat. Zeichnung und der Text werden – sozusagen als Give-Away – in unserem Buch "Köln trotz(t) Armut" erscheinen. In nur wenigen Wochen ... http://christianeherrmann.blogspot.de
08.05.14, 13:42 Kulturtussi
Toll, dass Dorothee Junck vom Buchladen Neusser Straße sich spontan bereit erklärt hat, uns bei der Buchpremiere am 10. September 2014 – rechtzeitig zum Tag der Wohnungslosigkeit – zu unterstützen. Wir freuen uns sehr auf eine Veranstaltung im Nebenan in der Neusser Straße. Am besten, ihr notiert euch den Termin schon jetzt in eure Kalender ...
13.04.14, 20:03 Kulturtussi
Herzlichen Dank an Thomas Leuthard, der am Wochenende in Kaufbeuren einen seiner begehrten Streetfotografie-Workshops abgehalten hat, der über unsere Crowdfunding-Aktion hier gebucht wurde. Nicht nur er war begeistert von der Truppe, sondern hoffentlich auch Susanne Seiffert und der Arbeitskreis Fotografie Kaufbreuren. Beste Grüße nach Bayern und großen Dank auf diesem Wege auch von uns! Vielleicht schickt Ihr uns ein paar (Foto-)Ergebnisse vom Wochenende zu?
03.04.14, 10:12 Kulturtussi
Unser Ebook und Crowdfunding als Thema haben es jetzt in die Salzburger APROPOS als besondere Aktion einer Straßenzeitung geschafft! Toll, dass auch die Kollegen anderer Straßenzeitungen unsere Aktion so aufmerksam verfolgen.
02.04.14, 11:42 Kulturtussi
Wie toll! Ganz spontan unterstützt uns der Daedalus Verlag aus Münster, dessen Programm neben Titeln für Geist und Genuss auch sozialwissenschaftliche Bücher und Regionalia aufweist, bei Produktion und Vertrieb. Das ist natürlich das Beste, was uns passieren kann: Wir bringen unser Buch soweit auf den Weg, um den Rest wie Druckerei und Ankündigung in der Vorschau kümmert sich der Profi. So halten unsere Straßenzeitungsverkäufer nun also ganz bald ihr eigenes Buch in den Händen. Daedalus-Verleger Jo Herbst hat uns mit dem Vertrag folgendes mit auf den Weg gegeben: „Man spürt sofort, dass es sich hier um ein ganz außergewöhnliches Buch handelt. Ich freue mich darauf!" Und wir erst! Mehr Infos zum Verlag www.daedalus-verlag.de
23.03.14, 08:21 Kulturtussi
Die Grube Carl in Frechen überzeugt nicht nur durch ihren Industrie-Charme, sondern ist offenbar auch der perfekte Ort für Sonnenuntergänge: Unser Treffen bei Anke von Heyl - zunächst als kleine Feier zum gelungenen Crowdfunding gedacht – entpuppte sich so zu einem inspirierenden und konstruktiven Arbeitstreffen mit Blick in den Himmel ... Pardon ... in die Zukunft: In der nächsten Woche werden nämlich schon die Autorenverträge verschickt und das Layout auf den Weg gebracht, einige Texte überarbeitet und teilweise neue Fotos gemacht. Außerdem laufen Verhandlungen mit einem Verlag, der uns beim Vertrieb des Buches unterstützen könnte. Auch, wenn man nicht genug Danke für Eure Unterstützung sagen kann, geht unser Crowdfunding nun in eine neue, aufregende Phase: Wir machen ein Buch!
20.03.14, 17:19 Kulturtussi
Hier findet ihr einen Bericht, den ich über unsere Kampagne geschrieben habe. Auf dass sich noch andere von unseren Erfahrungen ermutigen lassen, es auch einmal mit Crowdfunding zu probieren.
13.03.14, 15:08 Kulturtussi
“Ich finde es phantastisch, dass 'Köln trotz Armut' jetzt bald als Printausgabe herauskommt," sagt Martin Stankowski, Experte für den "Doppelten Kölner Stadtplan". Einen ganzen Vormittag haben wir zusammen getextet und gewerkelt, gesichtet und besprochen. Dafür herzlichen Dank! "Ich bin stolz, dass ich daran mitarbeiten durfte," sagte mir der bekannte Stadt-Erzähler dann noch zum Abschluss in die Kamera. Diesen und andere kleine Dankeschön-Filmchen könnt ihr in den nächsten Tagen hier goutieren - ganz exklusiv für unsere Fans und Unterstützer. :-)))
13.03.14, 08:28 Kulturtussi
Dass sich alle freuen über den Erfolg der Crowdfunding-Aktion ist unübersehbar. Wir haben die Begeisterung in ein paar kleinen Filmchen eingefangen. Den Anfang macht Dennis vom Vertrieb.
10.03.14, 18:54 Kulturtussi
Die DRAUSSENSEITER-Redaktion freut sich wie Bolle, dass die Crowdfunding-Aktion so erfolgreich verlaufen ist. In wenigen Stunden ist es dann erst mal Schluss mit lustig, dann geht es nämlich ans Eingemachte. Das Layout muss besprochen werden, die Vertriebswege geklärt und die Inhalte überarbeitet werden. Von unserer Seite schon einmal herzlichen Dank an Anke von Heyl für das unglaubliche Reinpowern und Lucas Lüdemann für das Vertrauen in "Köln trotz(t) Armut"! Und natürlich allen Unterstützern fürs Erste: Eure Dankeschöns müssen ja auch ganz bald auf den Weg gebracht werden, das haben wir natürlich nicht vergessen!
07.03.14, 13:44 Kulturtussi
Gestern hat sich noch einmal eine große Gruppe von Unterstützern zusammengefunden, die ich durch das wunderbare Wallraf-Richartz-Museum führen konnte. Am Ende haben wir noch einmal für das Buch für die Straße gesammelt und es sind tolle 190,00 Euro zusammengekommen. So können wir kurz vor Ende der Laufzeit unseres Projektes noch ein Sümmchen für unsere Taschenidee beisteuern. Wir sind glücklich, dass ihr uns bis zuletzt unterstützt habt und freuen uns mit den Straßenverkäufern jetzt auf das Buch "Köln trotz(t) Armut" und ein paar richtig coole Taschen. Hier sind wir gerade im Gespräch mit Designern, die uns mit tollen Ideen unterstützen können.
26.02.14, 11:14 Kulturtussi
Wahnsinn! Wir sind ganz begeistert, denn vor Ablauf der offiziellen Laufzeit unseres Crowdfunding-Projektes sind wir schon mit 565 Euro über dem eigentlichen Fundingziel gelandet! Das ist fantastisch und wir sind allen Unterstützern unendlich dankbar! Da wir sogar noch zwei Wochen Zeit haben und es auch schon Ankündigungen für weitere Unterstützungen gibt, haben wir uns ein Add-on überlegt, das wir gerne mit dem überzähligen Geld produzieren wollen. Wir möchten für jeden der Straßenverkäufer, die das Buch mit auf die Straße nehmen und es dort verkaufen wollen, eine hochwertige Tasche herstellen. Denn es ist sicher auch noch einmal eine Herausforderung für die tapferen Straßenverkäufer mit dem neue Produkt auf die Straße zu gehen. Eine schöne Tasche hilft ihnen bestimmt dabei. Sie könnte auch einen Beitrag zur Identifizierung mit dem Draussenseiter liefern. Manchmal sind es doch solche gut gestalteten Dinge, die eine gewisses Gemeinschaftsgefühl stärken helfen. Wir machen uns jetzt also auf die Suche nach jemandem, der uns diese Taschen herstellen hilft. Uns schwebt etwas vor im Stile der Taschen aus LKW-Plane und wir wollen uns in der DIY-Szene umschauen. Wir halten euch auf dem Laufenden, was wir da auftun werden. Hach, es ist toll, dass dieses Projekt, an das wir die ganze Zeit geglaubt haben, mit so viel Energie aufgeladen ist. Denn es geht nicht nur um das gesammelte Geld. Es ist einfach auch eine Bestätigung für die Arbeit der Draussenseiter-Redaktion. Und es zeigt, dass es doch mehr Menschen gibt, die über den Tellerrand hinausschauen! Köln trotz(t) Armut hat sogar über die Grenzen der Domstadt hinaus gezogen! Danke, liebe Unterstützer!! Ihr seid wunderbar!!! Herzliche Grüße von Anke, Christina und Lucas
17.02.14, 09:46 Kulturtussi
Liebe Fans, in den letzten Tagen ist noch einmal ordentlich Bewegung in das Projekt gekommen. Es fehlen nur noch 546 Euro bis zum Finanzierungsziel. Das ist in den verbleibenden drei Wochen zu schaffen. Als besonders erfolgreich hatte sich ja die Museumsführung erwiesen und deswegen möchten wir das noch einmal ins Rennen werfen. Wer also am 6.3. um 18.00 Uhr zu einer Führung mit mir in das Wallraf-Richartz-Museum in Köln mitkommen will, der kann sich unter anke@vonheyl.de anmelden. Mit 10,00 Euro seid ihr dabei. Der Eintritt entfällt an diesem Tag, wenn ihr Kölner seid. Das eingenommene Geld geht dann hier in das Projekt. Schaut aber auch nochmal in die Dankeschöns! Christina Bacher hat noch einige ihrer beliebten Kinderkrimis mit Widmung zur Verfügung gestellt. Wir sind happy, dass es bis hierhin so gut funktioniert hat. Ein bisschen nervös sind wir natürlich auch, denn wenn wir dir restlichen Euro nicht reinholen, geht das bislang eingesammelte Geld leider wieder an die Unterstützer zurück und das Projekt wäre gescheitert. Aber wir glauben daran, dass wir es schaffen. Mit eurer Hilfe! Danke an alle, die schon mitgemacht haben. Jetzt nehmen wir Anlauf für den Endspurt! Herzliche Grüße von Anke
15.02.14, 14:01 Kulturtussi
In der aktuellen STADTREVUE wird groß auf unsere Crowdfunding-Aktion und das Straßenmagazin DRAUSSENSEITER hingewiesen. Unter anderem deshalb und weil viele von euch so gut über Social-Media-Kanäle vernetzt sind, haben wir in den letzten Tagen einen großen Schritt hin zum Ziel gemacht: Nur noch wenige hundert Euro fehlen uns, um das Buch für die Straße auf den Weg zu bringen. Weiter so: Wir drücken uns für den Endspurt die Daumen :-)))
11.02.14, 15:05 Kulturtussi
Am 4. April 2014 um 20 Uhr tritt der Schauspieler und Sänger Guido Renner mit seinem neuen BRECHT-Programm im Caféhaus Römerpark (Teutoburger Straße 42) auf. Wer den in Nippes ansässigen Künstler hautnah erleben und mit der frisch gepressten CD nach Hause gehen möchte, unterstützt unser "Buch für die Straße" einfach mit 60 Euro (siehe DANKESCHÖNS!). Das signierte Plakat hat er uns schon da gelassen - Danke, Guido!
07.02.14, 08:23 Kulturtussi
Fünfzehn Leute sind ins Wallraff-Richartz-Museum gekommen zur Benefizführung mit Dr. Christiane Prickartz (die anstelle von Anke von Heyl eingesprungen ist - supertoll, vielen Dank!!!!). Für das "Buch für die Straße" sind so 150 Euro zusammen gekommen, die heute bei startnext/draussenseiterbuch eingestellt werden. Tolle Aktion! Allen herzlichen Dank fürs Mitmachen. (Foto: Anemone Träger)
04.02.14, 14:05 Kulturtussi
Ein Buch für die Straße "Es gibt viel Armut in Köln. Das ist schlimm, und alles wird immer teurer. Die meisten Menschen müssen kürzer treten, jeden Euro zwei Mal herumdrehen und eingeschränkt leben. Ich habe auch nicht viel Geld, schreibe für den DRAUSSENSEITER von Anfang an und das gibt mir Kraft, dass wir doch noch etwas verändern können. Lest meine Lebensgeschichte in dem neuen Buch, das es jetzt erstmal nur elektronisch gibt. Es heißt „Köln tro(t)zt Armut“. Ein Gedrucktes soll es auch geben, Mann, was wär ich darauf stolz! Also meine lieben Leserinnen und Leser: Bitte helft uns, damit dieses Buch veröffentlicht werden kann. Mehr als die Hälfte ist ja schon geschafft." Kleiner Günther, Redakteur beim DRAUSSENSEITER
22.01.14, 14:41 Kulturtussi
Thomas Leuthard hat in der Vergangenheit schon oft Aktionen für den Draussenseiter gemacht. Er ist ein bekannter Straßenfotograf und er möchte den Menschen auf der Straße auf diese Weise etwas zurückgeben. Diese Unterstützung freut uns ganz besonders. Und innerhalb kürzester Zeit war auch sein Workshop schon gebucht! Wir sind unendlich dankbar für diese tolle Unterstützung und jetzt sind wir mit einem mal über die Hälfte unserer erforderlichen Summe gekommen. Das macht uns glücklich! 48 Tage noch und wir haben es geschafft!! Danke noch einmal an alle, die bereits gespendet haben.
15.01.14, 13:30 Kulturtussi
Wir sind durch das Agnesviertel spaziert und haben einige Bewohner gefragt, ob sie den Draussenseiter kennen und was sie von dem geplanten "Buch für die Straße" halten. Toll, dass wir so positives Feedback einsammeln durften! Uns ist mit auf den Weg gegeben worden, dass man die Aktion auf jeden Fall publik machen muss. Hier hoffen wir auf euer aller Unterstützung! Spread the news ... Wir sehen am Horizont schon die 1000 Euro aufflackern ... das wäre ein Viertel des Betrages, den wir brauchen. Und uns bleiben noch 55 Tage. Das schaffen wir! Mit eurer Unterstützung!!
07.01.14, 16:39 Kulturtussi
Heute berichtet das beliebte Portal Meine Südstadt.de über das Crowdfunding! Toll! http://www.meinesuedstadt.de/kultur/köln-trotzt-armut-–-einblicke-das-leben-von-köln-jenseits-großer-budgets
06.01.14, 08:20 Kulturtussi
"Dieses Buch könnte ich gut für meine Arbeit brauchen", erzählte mir gestern Jemand beim Geburtstagkaffee einer Freundin, die Frau arbeitet im sozialen Bereich und kennt den Draussenseiter vom sporadischen Lesen. "Wann gibt es das gedruckt?" Menschen, die nicht E-Book-affin sind, müssen sich tatsächlich noch etwas gedulden: Denn nur, wenn wir die Druckkosten zusammen haben, können wir den Verkäufern ein Buch mit auf die Straße geben bzw. den Buchhandel versorgen. Nahezu 70 Fans stehen schon hinter uns, wenn nun alle verstärkt die Werbetrommel rühren oder einen kleinen Beitrag als Unterstützung leisten, könnten wir es tatsächlich schaffen. Einen kleinen Einblick ins Buch bekommen alle auf Amazon, wo einige Seiten einsehbar sind. Mit herzlichem Gruss aus der Redaktion, Christina http://www.amazon.de/Köln-trotz-Armut-Martin-Stankowski-ebook/dp/B00H9G6QA6
31.12.13, 10:06 Kulturtussi
Wenn sich ein paar Menschen zusammentun, können Sie gemeinsam ein Wohnzimmer-Konzert finanzieren oder sich einen Fotowalk mit Workshop in einer Stadt ihrer Wahl ermöglichen. Mit 15 Euro Einsatz ist jedem ein Buch sicher, auch DRAUSSENSEITER-Abos sind noch im Rennen: Drücken wir unseren Verkäufern die Daumen, dass es im neuen Jahr klappt mit dem "Buch für die Stadt" - die Layouter, Autoren und Druckereien sitzen schon in den Startlöchern. Wer schon mal in "Köln trotz(t) Armut" reinlesen möchte, kann sich für 6,95 Euro das E-Book bestellen. Vom Kaufpreis fließen 1 Euro in die Arbeit der OASE. Allen Fans und Supporten einen guten Rutsch ins neue Jahr und herzlichen Dank für die bisherige Unterstützung!
28.12.13, 11:26 Kulturtussi
Hurra, wir haben schon 20 Unterstützer! Danke! Heute haben wir aus diesen einen Supporter ausgewählt, dem wir gerne einen Blumenstrauß im Wert von 20 Euro von Kölns wunderbarem Blumenladen Blütenrausch schenken möchten. Das wollen wir auch bei den nächsten 20 Supportern beibehalten. Also, ein kleiner zusätzlicher Anreiz von uns! Wir freuen uns übrigens sehr, wenn ihr in eurem Freundeskreis unser Crowdfunding für ein Buch für die Straße publik machen könntet. Je mehr Leute davon wissen, umso besser! In diesem Sinne: Köln trotz(t) Armut!!!
24.12.13, 10:48 Kulturtussi
Liebe Unterstützer des Buches für die Straße, wir möchten allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünschen. Unser Buch "Köln trotz(t) Armut" ist schon auf einem guten Weg und wir sind stolz, in den ersten Tagen bereits 555 Euro eingesammelt zu haben. Das motiviert uns, nach den Feiertagen mit frischer Energie weiter für dieses Projekt zu arbeiten. Wir sind vor allem auch sehr dankbar, dass wir eine so tolle Unterstützung von vielen Künstlern erhalten haben! Ein Konzert mit Guido Renner, eine Wohnzimmer- oder Kinderzimmer-Lesung mit Christina Bacher, Originale von Heiko Sakurai oder der Workshop "Straßenfotografie" mit Thomas Leuthard - das sind unsere Dankeschöns, mit denen wir zu einer Unterstützung motivieren wollen. Aber auch CDs, Bücher und ein Abo vom DRAUSSENSEITER warten auf die Supporter! Derzeit sind wir dabei, eine günstige Druckerei zu finden und freuen uns sehr, dass Petra Piskar - die Grafikerin des DRAUSSENSEITER - uns auch im Layout für das Buch unterstützen wird. Das tolle "DANKE" Foto des Projektes stammt übrigens von Regina Karolyi, das Cover-Foto vom Buch ist von Thomas Leuthard. Es ist unglaublich hilfreich, dass wir mit solchen Fotografien unser Anliegen perfekt bebildern können! Wir werden weiter von den Entwicklungen unseres Buchprojektes berichten und verabschieden uns heute in die Weihnachtspause. Herzliche Grüße vom Köln-trotz(t)-Armut-Team
22.12.13, 14:10 Kulturtussi
Der Schweizer ist nicht nur der Fotograf unseres Cover-Fotos sondern einer der bekanntesten Streetfotografen. Thomas Leuthard hat uns wirklich sehr glücklich gemacht, als er seine Unterstützung zugesagt hat. Und er hatte eine Spitzenidee: Der Weltenbummler bietet als ultimatives Special für unser Crowdfunding einen Foto-Workshop für insgesamt 10 Personen an – buchbar in einer Stadt Eurer Wahl! Schon der letzte Workshop in Köln, der zugunsten der OASE stattfand, war innerhalb weniger Stunden ausgebucht.
20.12.13, 18:27 Kulturtussi
Bevor ihr es euch auf dem Sofa gemütlich macht, hier eine kleine Sensation: Der Schauspieler und Brecht-Interpret Guido Renner kommt exklusiv zum (Kölner) Wohnzimmer-Konzert, wenn ihr euch für eine Unterstützung des "Buchs für die Straße" entscheidet. Hammer! Lohnt sich für beide Seiten! Wir wollen gerne alle ermuntern, die schon hier sind, andere für unsere Sache zu begeistern. An dieser Stelle schonmal DANKE GUIDO!
19.12.13, 17:31 Kulturtussi
Unter den ersten 20 Kölner Supportern verlosen wir einen von fünf Blumensträußen unserer Lieblingsblumenhandlung BLÜTENRAUSCH in Riehl (wo es übrigens auch leckeren Expresso gibt!). Sobald wir also 20 Unterstützer zählen, werfen wir die Lostrommel an. Danke an das Team vom BLÜTENRAUSCH und an diejenigen, die schon mit einem Betrag dabei sind. http://vimeo.com/80142361#at=8
18.12.13, 15:46 Kulturtussi
Toll, dass wir so viele in so kurzer Zeit zusammen trommeln konnten, die Ja zum Buch für die Straße gesagt haben. Jetzt gehts ans Eingemachte: Für jede Unterstützung gibt es entweder ein Buch, ein Abo, eine CD, eine Exklusiv-Lesung, ein Original-Comic, ein Konzert oder sogar einen Fotowalk mit Freunden in der Stadt deiner Wahl. Rührt also gerne die Werbetrommel, supportet und freut euch mit unseren Verkäufern, die es nicht abwarten können, "ihr Buch" zum Thema Köln trotz(t) Armut in Händen halten zu können ...
17.12.13, 00:14 Kulturtussi
Heute war für die DRAUSSENSEITER-Redaktion ein aufregender Tag: Wir haben nicht nur die nächsten Ausgaben besprochen, sondern auch unser erstes eigenes Buch auf einem Bildschirm angeschaut: Köln trotz(t) Armut! Das E-Book, das es jetzt beim 11.punkt-Verlagfür 6,99 Euro als E-Book gibt, soll es in Zukunft auch als gedrucktes Buch geben. Dafür brauchen wir aber erstmal 50 Fans, die das auch gut finden. Bereits am ersten Abend des ersten Tages haben wir mehr als die Hälfte der Fans zusammen. Heisst für uns: Cool, aber nicht aufgeben! (cb)

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

50.845.903 € von der Crowd finanziert
5.682 erfolgreiche Projekte
900.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Die Zukunft gehört den Mutigen - entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2018 Startnext Crowdfunding GmbH