Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Fotografie
Durch den Osten - was bleibt?
"Durch den Osten - was bleibt?" ist ein Fotoprojekt, bei dem ich mit einem Motorrad und einer Mittelformatkamera, beide in der DDR hergestellt, fast 25 Jahre nach dem Mauerfall durch die Länder der ehemaligen DDR reise. Es sollen Fotos entstehen, die ein Bild der Vergangenheit zeichnen, die heute die Faszination DDR ausmachen. Bilder, die das zeigen, was geblieben ist, aber auch die Veränderung, die stattgefunden hat.
Berlin
2.000 €
2.000 € Fundingziel
47
Fans
15
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Durch den Osten - was bleibt?

Projekt

Finanzierungszeitraum 27.02.14 09:35 Uhr - 30.04.14 23:59 Uhr
Fundingziel erreicht 2.000 €
Stadt Berlin
Kategorie Fotografie

Worum geht es in dem Projekt?

Fast fünfundzwanzig Jahre nach dem Mauerfall ist vieles passiert. Wenn man heute durch die Länder der ehemaligen DDR fährt, sieht man kaum noch Unterschiede zu den Städten und Dörfern im "Westen". Unsere Kinder können mit Erzählungen über die einstige Teilung Deutschlands kaum noch etwas anfangen. In den Köpfen der älteren Generationen existiert die Trennung oft noch. Es bestehen Vorurteile die aber mit jeder Generation immer mehr in den Hintergrund treten.

Grund genug zu fragen. was für Unterschiede gibt es noch? Was ist übrig geblieben vom einstigen Arbeiter- und Bauernstaat? Was wird vermisst? Und: Was sollte noch verschwinden?

Ich persönlich hatte in meiner Kindheit ein Bild der DDR im Kopf, obwohl ich nie dort war. Auch hier frage ich mich: Gab es diese DDR aus meinem Kopf überhaupt, oder wie sah das Alltagsleben der Menschen aus.

Um diese Fragen zu beantworten möchte ich mich auf eine Tour durch die ehemalige DDR begeben, auf einem Motorrad aus dieser Zeit und dokumentiert mit einer Pentacon Six, die beide mittlerweile einen gewissen "Kult"-Status erreicht haben.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Durch Gespräche, die sowohl zufällig, als auch vorher organisiert stattfinden sollen, hoffe ich mich dem Leben in der ehemaligen DDR anzunähern und dadurch mein Bild zu überprüfen und gerade zu rücken.

Es sollen Fotos von Landschaften, Stadtlandschaften, markanten Sehenswürdigkeiten u.ä. entstehen, die ein Bild der Vergangenheit zeichnen, die heute die Faszination DDR ausmachen, aber auch Bilder die die Veränderungen zeigen, sei es durch Restaurierung oder Verfall.

Auf der anderen Seite soll gleichzeitig eine Portraitserie mit meinen Gesprächspartnern entstehen.

Zudem möchte ich herausfinden, wie groß die Trennung zwischen Ost und West noch ist und dazu beitragen Vorurteile auszuräumen.

Die Ergebnisse sollen in Ausstellungen gezeigt werden und nach Möglichkeit in einem Buch veröffentlicht werden.

Dabei wende ich mich an alle, die Interesse an Fotografie, Motorrädern und der jüngeren Geschichte unseres Landes haben.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Was für ein Bild habt Ihr von dem Land in dem Ihr lebt? Habt Ihr die deutsch-deutsche Geschichte "live" miterlebt? Oder Eure Eltern? Was wisst Ihr vom jeweils anderen Teil? Welche Vorurteile habt Ihr selbst?

Wir haben ein Stück Weltgeschichte miterlebt. Es geht hier nicht um die Fakten, die in jedem Geschichtsbuch stehen. Die noch vorhandenen Spuren der deutschen Teilung und Wiedervereinigung möchte ich mit Eurer Hilfe festhalten.

Deshalb bitte ich Euch dieses Projekt zu unterstützen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wenn die Finanzierungssumme zu 100% erreicht ist, findet das Projekt statt. Falls nicht, geht jeder Euro wieder zurück an die Unterstützer.

Das Geld wird ausschließlich zur Deckung von entstehenden Kosten für die Realisierung des Projektes genutzt. Diese sind in erster Linie benötigte Filme, Laborarbeiten, Abzüge für die geplanten Ausstellungen aber auch die Kosten für Benzin und die sonstigen projektbezogenen Reisekosten wie der Transport zum Startpunkt und vom Ziel zurück.

Das Projekt kostet insgesamt ca. 10.000 €. Einen Großteil der Ausrüstung habe ich in der langen Zeit der Vorbereitung bereits angeschafft. Die Instandsetzung und Wartung des Motorrades und die Ersatzteile werden durch Sponsoren übernommen.
Die Kosten für Übernachtungen werden ebenfalls durch einen Sponsor übernommen und die Verpflegungskosten übernehme ich selbst.

Somit bleiben noch die oben aufgeführten Posten offen, die dem Betrag von 2000,- €, den ich mit Eurer Hilfe finanzieren möchte entsprechen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Mein Name ist Kai Stefes. Geboren wurde ich 1970 in Grevenbroich, einer Kleinstadt im Rheinland.

Seit Anfang 2000 arbeite ich als freiberuflicher Fotograf.

Unterstützt werde ich bei diesem Projekt von der Boxer-Schmiede, meiner Motorradwerkstatt, die die ES auf die gut 3000 km vorbereitet und von der Firma Ost2Rad, die die Ersatzteile zu Verfügung stellt.

Impressum
Kai Stefes
Von-Goldammer-Str. 18
41515 Grevenbroich Deutschland

st.nr. 114/5605/4261
ustid DE206232015

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

48.171.835 € von der Crowd finanziert
5.390 erfolgreiche Projekte
900.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH