Crowdfinanzieren seit 2010

Das erste elektro-akustische Chanson-Cabaret der 2020er.

Dystopianern ist der anmutige Titel eines elektro-akustischen Musikalbums, das wir produzieren und u.a. als Vinyledition herausbringen wollen. Texte und Musik sind von der Künstlerin Ira Blazejewska. Außerdem ist Dystopianern Programm. Und ein Buch. Mit Zeichnungen von Ira und Zygmunt Blazejewski@DNAfruit. Es wird Performances geben, im Boxring, Theater, der Stadtlandschaft. Wir pflegen Dystopie, Antifaschismus, Dekadenz, Lust, Glamour.
Datenschutzhinweis
Finanzierungszeitraum
14.12.21 - 26.01.22
Realisierungszeitraum
Januar bis Juli 2022.
Website & Social Media
Mindestbetrag (Startlevel): 5.000 €

Mit dieser Summe wird das Album Dystopianern produziert, wir machen die Preproduction, gehen ins TonStudio zum Aufnehmen, alle Beteiligten werden fair bezahlt.

Stadt
München
Kategorie
Musik
Projekt-Widget
Widget einbinden
Gefördert von
23.01.2022

Glamour

Ira Blazejewska
Ira Blazejewska2 min Lesezeit

Die frohe Botschaft gleich am Anfang: Glamour kann man nicht kaufen, nicht lernen, nicht üben. Auch mit noch so viel Macha con Martial Arts wird Helmut nicht zu Che Guevara. Und es sind nicht die OP’s die Jennifer zu Jane machen. Glamour entsteht im Auge des Betrachters. Aber nur dann, wenn Glamour immanent ist. Wenn die Chuzpa tief aus deinem Inneren durch die Poren nach außen quillt. Hier ist nicht die Rede von einer selbstoptimierenden Anpassung an eine glamuröse Norm, die von mir aus auch als emanzipatorische Praxis gelesen werden kann. Schön und gut. Partiell nützlich. Mitgedacht der Ringelreihen von Selbstermächtigung und Unterdrückung. Die Unterdrückung geht von einer normgebenden Schönheits-Industrie aus, die kapitalistisch und patriarchalisch ist. So Glamour praktizierend kann Mensch durch seine spektakuläre Attitüde aufsteigen. Um sich letztendlich einen Platz zu erarbeiten in einer reaktionären Beziehung und Gesellschaft. Paradox, aber gewöhnlich. Das Fatale: das Moment der Demokratisierung des Phänomens schließt die Abweichung von der Norm ein. Macht wird zu Ohn-macht. Es gibt kein Entkommen. Anti-Glamour, in zwingender Konsequenz als Glamour verwertet, folgt genau der gleichen Dynamik: Widerstand wird zur Norm. Der Grundimpuls richtet sich gegen sich selbst. Das System gewinnt. Ich mag das Wort Glamour trotzdem. Eben weil ihm dieser zweischneidige Mief anhängt. Weil es so gar nichts mit irgendeinem Achtskamkeits-Mimimi zu tun hat.
Für mich ist Glamour: in Äther getauchte Rosenblätter zum Frühstück, danach das Laster, das Grauen und die Ekstase tanzen, danach sterben, in memoriam Anita Berber. Er ist: Trips in Eigenregie an die Front, um für die Soldaten zu singen, die gegen Nazi-Deutschland kämpfen, auf Bombenhagel und Kriegsgericht scheißen, in memoriam Marlene Dietrich. Das Glamuröse, Wesen oder Ding, ist, im besten Sinne der Benjaminschen Aura, die „einmalige Erscheinung einer Ferne, so nah sie sein mag.“*
Glamour ist: total da sein.

* Walter Benjamin: „Das Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit“, deutsche Fassung 1939; in: Gesammelte Schriften, Band I, Suhrkamp, Frankfurt am Main 1972, S. 471–508

photo by Hermann Posch

23.01.2022 liest du gerade

Glamour

Ira Blazejewska
Ira Blazejewska2 min Lesezeit

Das Crowdfunding-Projekt wurde erfolgreich abgeschlossen. Das Unterstützen und Bestellen ist auf Startnext nicht mehr möglich.

  • Die Abwicklung getätigter Bestellungen erfolgt entsprechend der angegebenen Lieferzeit direkt durch die Projektinhaber:innen.

  • Die Produktion und Lieferung liegt in der Verantwortung der Projektinhaber:innen selbst.

  • Widerrufe und Rücksendungen erfolgen zu den Bedingungen der jeweiligen Projektinhaber:innen.

  • Widerrufe und Stornos über Startnext sind nicht mehr möglich.

Was heißt das?
Impressum

24.01.22 - Juhuuuuuu. Es ist vollbracht! Wir haben das...

Juhuuuuuu. Es ist vollbracht! Wir haben das Startziel geknackt! Tausendenundein Dank an die fantastischen Unterstützer*innen! Ihr seid wunderbar.

18.01.22 - Wow, tausend Dank an Konstantin Wecker für...

Wow, tausend Dank an Konstantin Wecker für seine super großzügige Unterstützung! Eine große Ehre. Vom Meister selbst. Juhuhu!

14.01.22 - Dystopianern is the title of an...

Dystopianern is the title of an electro-acoustic album of songs that we plan, among aother things, to produce and release as a vinyl edition. Lyrics and music are by the artist Ira Blazejewska. In addition, Dystopianern is part of a broader project. There will be a book with drawings by Ira and Zygmunt Blazejewski@DNAfruit. There will be performances, in a boxing ring, theatre, cityscape. Our agenda: dystopia, antifascism, decadence, lust, glamour.

This sum is to cover the costs of producing the album Dystopianern; this includes the preproduction, recording in a sound studio, and compensating everyone involved equitably.

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Dystopianern
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren