Login
Registrieren
Newsletter
Projekte / Film / Video
Enzlingbr├╝der
Nach verschiedenen gemeinsamen Projekten und knappen zwei Jahren Arbeit am Stoff f├╝r die "Enzlingbr├╝der", vereinigen sich die Kr├Ąfte unter dem Namen "Tabula Rasa - Filmproduktion", um einen kleinen Vorgeschmack auf die N├╝rnberger Ganoven-Geschichte zu produzieren. Ein ehrgeiziges N├╝rnberger Filmprojekt ├╝ber die kleinkriminellen Filmfans Frank und Enzo Enzling, die sich an einem Sp├Ątsommertag in einer Videothek jede Menge ├ärger einfangen...aber nicht ohne einen Plan zu haben.
N├╝rnberg
6.606 ÔéČ
6.500 ÔéČ Fundingziel
125
Fans
57
Unterst├╝tzer
Projekt erfolgreich

Projekt

Finanzierungszeitraum 18.06.12 16:25 Uhr - 15.09.12 23:59 Uhr
Fundingziel 6.500 ÔéČ
Stadt N├╝rnberg
Kategorie Film / Video

Worum geht es in dem Projekt?

Seit zwei Jahren arbeiten wir an dem Filmstoff und mussten bald feststellen, dass das Projekt sehr gro├č geworden ist. Zu gro├č, um es ohne qualitative Verluste allein stemmen zu k├Ânnen.
Deshalb wollen wir nun einen Vorfilm machen, der die Hauptcharaktere und den Stil des Films, seine Art von Humor und ein bi├čchen die Geschichte, die wir erz├Ąhlen wollen, vorstellt. So wollen wir so viele Fans und Interessenten wie nur m├Âglich finden und so viel Zuspruch bekommen, dass wir irgendwann auch den gro├čen Film umsetzen k├Ânnen.


Zur Story:
An einem ganz normalen N├╝rnberger Sommertag treffen sich Frank und Enzo Enzling, zwei Br├╝der, die aus der lokalen Unterwelt kommen und als Ganovenfilm-Fans wahre Kenner und Profis sind, zuf├Ąllig in einer Videothek. Dort kriegen sie sich wegen eines Autos nicht nur gegenseitig in die Haare, sondern bekommen es auch noch mit einer hei├čen Blondine, einem Pornopapst, einem ├ťberfall und jeder Menge N├╝sschen zu tun.

Eine witzige, kleine Kom├Âdie aus dem fr├Ąnkischen Gangstermilieu mit spritzigen Dialogen und einer Menge Lokalkolorit.


Ein Film aus Franken, von Franken, f├╝r Franken...und alle anderen.
Mehr Details und Informationen gibt es auch unter: www.enzlings.de

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

In den Enzlingbr├╝dern vereinen sich mehrere verschiedene Ziele.

Zum einen gibt es eine Filmidee, die zum Leben erweckt werden will. Das Fieber des Filmemachens hat uns gepackt.

Zum anderen handelt es sich bei unserem Projekt um einen Film von Franken, aus Franken, f├╝r Franken. Das hei├čt, wir wollen auch die N├╝rnberger bzw. Fr├Ąnkische Filmszene anregen, zusammentrommeln und aktivieren, denn sie bietet so viel Potenzial, das genutzt werden will.

Und als (Wahl)N├╝rnberger wollen wir unserer Stadt nat├╝rlich auch etwas zur├╝ckgeben. Deshalb wird N├╝rnberg als eindeutiger Handlungs- und Spielort gew├Ąhlt und so von seinen sch├Ânsten und pers├Ânlichsten Seiten gezeigt: seine Kneipen und Clubs, Geheimtipps und Bekanntheiten. Nat├╝rlich soll auch nur lokale Musik darin verwendet werden.
Eine Hommage an N├╝rnberg, die durch ihre Figuren auch N├╝rnbergs Eigenarten vorstellt.


Wenn wir ├╝ber den Kurzfilm hinaus schauen, ist unser gro├čes Zwischenziel, uns hochzuarbeiten und durch den Vorfilm Begeisterte, Interessenten, Unterst├╝tzer und Mitwirkende f├╝r den anschlie├čenden Langfilm ├╝ber die Enzlingbr├╝der zu finden.


Unsere Zielgruppe sind zum einen von ihrem Land begeisterte Franken und alle ihre Stadt liebenden N├╝rnberger. Zum anderen aber auch alle, die sich gerne unterhalten lassen und gerne lachen. Und nicht zuletzt all jene, die einen guten Ganovenfilm zu sch├Ątzen wissen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterst├╝tzen?

Wir sind der ├ťberzeugung, dass es m├Âglich sein muss, Filme zu produzieren, ohne dass man sich von gro├čen Konzernen abh├Ąngig macht, die im Namen des Geldes jedes gute Drehbuch anpassen und zum Publikumsf├Ąnger machen.

Au├čerdem wollen wir der Metropolregion N├╝rnberg die M├Âglichkeit geben, zu zeigen, was in ihr steckt, damit sie nicht weiterhin als Filmstadt ignoriert wird. Hier gibt es so viele Leute und Orte, die etwas drauf haben und denen einfach nur die Chance fehlt, sich zu beweisen.


Ein weiterer Grund uns zu unterst├╝tzen ist der Anspruch an Filmqualit├Ąt. Wir werden diesen Film auf jeden Fall produzieren und fertig stellen, auch, wenn wir ihn komplett selbst finanzieren m├╝ssen. Aber je mehr finanzielle Mittel zur Verf├╝gung stehen, desto besser k├Ânnen wir unsere Vorstellungen umsetzen  bessere Technik, bessere Kost├╝me, bessere Maske,& besseres Catering. Wird dementsprechend das Budget refinanziert und nicht mehr privat getragen, kann mehr Arbeitskraft in den Film selbst gesteckt werden.

Das Geld geht auch nicht an ├╝berm├╝tige Anf├Ąnger. Wir haben bereits in einigen Projekten Erfahrungen damit gesammelt, was es heisst unabh├Ąngig und in kompletter Eigenverantwortung Filme umzusetzen (siehe z.B. http://www.tiborbaumann.de/). Wir haben zwar Spass an unserer Arbeit, aber es ist Arbeit und dementsprechend ernst nehmen wir unsere T├Ątigkeit auch.


Wer will, kann als Grund selbstverst├Ąndlich auch einfach unsere kleinen Dankesch├Âns nehmen oder die Best├Ątigung, Tr├Ąume unterst├╝tzt und einen Beitrag zu einem Projekt mit Potenzial geleistet zu haben.


N├Ąheres dazu auf: www.enzlings.de

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir haben uns ein Minimum-Budget von 6500 Č zur Verf├╝gung gestellt, das komplett von Tibor Baumann und Levent ├ľzdil privat getragen wird. Dadurch ist das Projekt nat├╝rlich sehr beschr├Ąnkt.

Das von Euch investierte Geld dient zum Teil zur Refinanzierung dieses Budgets. Durch diese Refinanzierung wird die Produktionslast verringert und die Zeit, die vom Produktionsteam investiert werden kann, erh├Ât. Jeder Euro, der ├╝ber das Minimum-Budget von 6500 Č hinaus geht, verbessert das Projekt, da die damit bezahlten Posten qualitativ gesteigert werden k├Ânnen.

Eure finanzielle Unterst├╝tzung flie├čt zu 100 % in die Realisierung der ersten Fr├Ąnkischen Ganoven-Kom├Âdie!

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt stehen:

Tabula Rasa Film

Produktion:
Tibor Baumann
Levent ├ľzdil
Andrea Prill Sempere

Drehbuch:
Tibor Baumann, Levent ├ľzdil

Regie:
Tibor Baumann

Kamera:
Markus Reichel

Ton und Sounddesign:
Tobias Kaiser

Setdesign:
Stephan Haimerl

Licht:

Kost├╝me:
Christine L├Âwer

Storyboard:
Thorsten Singer

Maske & SFX Maske:
Claus Gr├╝├čner

Foto Unit:
Carina Risch

F├╝r weitere Infos besucht uns auf www.enzlings.de.

├ťber Startnext

Startnext ist die gr├Â├čte Crowdfunding-Plattform f├╝r kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, ├ľsterreich und der Schweiz. K├╝nstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterst├╝tzung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

38.621.815 ÔéČ von der Crowd finanziert
4.505 erfolgreiche Projekte
755.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen ├╝ber unseren Treuh├Ąnder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativit├Ąt gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

┬ę 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH