Projekte / Bildung
Das Projekt "Ferienschule" ist aus der Flüchtlingsarbeit im Zeltdorf Matthias Stinnes in Essen-Karnap entstanden. Anfang des Jahres 2016 war dies eines der größten in Deutschland. Der Bildungshunger der Geflüchteten, von Alt bis Jung, wollte gestillt werden. Hierzu wurden in der Kirchgemeinde Karnap zunächst tägliche Sprachkurse eingerichtet. Seither bietet Turgay Tahtabas (TalentAward Ruhr und Deichmann Preisträger) Ferien für Ferien eine Ferienschule an, bei der alle lernend Spaß haben.
13.049 €
20.000 € 2. Fundingziel
60
Fans
263
Unterstützer
Projekt erfolgreich

Projekt

Finanzierungszeitraum 09.04.18 10:20 Uhr - 09.05.18 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Schuljahr 2018/19
Fundingziel erreicht 10.000 €
2. Fundingziel 20.000 €
Um die große Nachfrage zu bedienen, soll die Ferienschule durch die zusätzlichen Mittel auf einen weiteren Stadtteil in Essen erweitert werden.
Hierdurch soll unser Angebot stabilisiert werden, so dass wir auch eine Finanzierung für die übernächste Ferien haben.
Stadt Essen
Kategorie Bildung

Worum geht es in dem Projekt?

Das Projekt "Ferienschule" ist aus der Zusammenarbeit mit Geflüchteten im Zeltdorf Matthias Stinnes in Essen entstanden. Anfang des Jahres 2016 war dies eines der größten in Deutschland. Der Bildungshunger der Geflüchteten, von Alt bis Jung, wollte gestillt werden. Hierzu wurden in der nahegelegenen Evangelischen Kirchgemeinde Karnap zunächst tägliche Sprachkurse eingerichtet. Diese wurden von Studierenden, die meist selbst einen Migrations- oder und Fluchthintergrund haben, durchgeführt. Nach der Einschulung wurden die Kinder von ihren gewohnten Bildungsbegleitern weiterhin an ihren Schulen begleitet. Die Kinder hatten viel aufzuholen, besonders die sprachlichen Barrieren galt es abzubauen.

Die Ferienschule wurde gut angenommen, unser Ziel ist es, das Projekt auf andere Stadtteile auszuweiten, damit mehr Kinder davon profitieren können. Wir können der steigenden Nachfrage aber nicht nachkommen, daher bitten wir um Ihre Unterstützung.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Die Ferienschule richtet sich vor allem an geflüchtete Kinder und deren Eltern aus dem Essener Stadtgebiet. Unser Ziel ist es, Kindern einen schnelleren Anschluss zu ermöglichen und gleichzeitig den Eltern das Gefühl geben, dass sie auf diesem Weg nicht allein sind. Wir wollen sie als Partner dazu gewinnen und aus ihnen "Talentförderer" ihrer Kinder machen. Unsere gesellschaftliche Vision ist es, durch eine gute Bildung ein besseres Zusammenleben zu erreichen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Durch die Unterstützung dieses Projekts wird eine Initiative befähigt starke Persönlichkeiten für die Gesellschaft zu gewinnen. Sprache und Selbstbewusstsein sind Schlüsselzutaten für die Teilhabe eines Individuums an der Gesellschaft. Sie werden helfen bildungshungrigen Kindern Aufholchancen zu bieten.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir wollen mit dem Geld unsere Ferienschule fortsetzen und auf andere Stadtteile erweitern. Durch unser kontinuierliches Angebot der Ferien-Schule möchten wir ein fester institutioneller Bestandteil in der Feriengestaltung in Essen werden.
Gleichzeitig möchten wir ein Eltern-Café anbieten, an dem wir sie über das Schulsystem, Recht und Aufgabe der Eltern, Hilfe zur Selbsthilfe aufklären und sie als Multiplikatoren gewinnen.

Das Geld wird hauptsächlich verwendet um Gagen von Künstlern und Pädagogen zu bezahlen, Ausflüge zu interessanten kulturell-gesellschaftlichen Events zu organisieren und Material für die schulstoffliche Betreuung bereitzustellen.

Der organisatorische Aufwand wird von uns ehrenamtlich geleistet - das heißt, jeder Cent geht direkt in die Kinder.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt steht das Zukunft Bildungswerk gUG. Wir genießen bei Flüchtlingen ein großes Vertrauen, weil wir ihnen zuhören und seit Anfang 2016 eine gute Zusammenarbeit praktizieren. Bis zu zehn Flüchtlinge arbeiten bei uns ehrenamtlich mit. Sie helfen uns bei der Übersetzung und Begleitung anderer Flüchtlingsfamilien, bei der Bekanntmachung unsere Projekte und als Verbindungsglied oder als Übungsleiter an unseren Ferienschulen oder bei der Kinderbetreuung.

So schrieb eine Lehrerin über die Ferienschule des Zukunft Bildungswerks: „Die Seele des Zukunft Bildungswerkes ist Herr Tahtabas, der wirklich unermüdlich tätig ist, um den Kindern und Jugendlichen Chancen zu ermöglichen. So konnten wir gemeinsam in den letzten Sommerferien eine Ferienschule für unseren Deutschkurs einrichten, der erst drei
Wochen zuvor gestartet war. Hier erlebten die Schülerlnnen neben dem Unterricht auch ihre neue Heimat, sie besuchten nicht nur die Stadtbibliothek, sondern auch den Zoo in Duisburg und waren doch auch nach den Ferien fit für die nächste Lektion. Auch in den Herbstferien nahmen unsere Seiteneinsteiger zahlreich an kreativen Projekten teil, erlebten und erleben sich erfolgreich beim Erlernen von Instrumenten
oder in der Theaterarbeit. Wir sind sehr dankbar für diese Unterstützung, die unseren SchülerInnen die Nutzung so vielfältiger Angebote ermöglicht und die Brücken der Verständigung baut — nicht nur zwischen den Kindern und Jugendlichen verschiedenster Nationalitäten, die wir unterrichten."

Brigitte Sternberg StR
Koordination Seiteneinsteiger am Burggymnasium-Essen

Impressum
Zukunft Bildungswerk gUG(Haftungsbeschränkt)
Turgay Tahtabas
Bertramstr.44
45329 Essen Deutschland

Steuernummer:111/5785/4384
Registernummer:HRB26415

Kooperationen

Im Contest von

Deutscher Integrationspreis 2018

Von 9.4. bis 9.5. läuft der Hertie-CrowdfundingContest 2018! Am 30. April 2018 um 12 Uhr vergibt die Hertie-Stiftung folgende Preise an die Projekte, die in der Rangliste die meisten Unterstützer erreicht haben und damit die ersten 25 Plätze belegen: 1.Platz: 15.000 € 2. Platz: 12.000 € ...

Kuratiert von

Deutscher Integrationspreis

Integration geht uns alle an – Damit auch in Zukunft innovative Integrationsprojekte erfolgreich umgesetzt werden können, schreibt die Gemeinnützige Hertie-Stiftung den Deutschen Integrationspreis aus. Der Preis besteht aus zwei Teilen: Der Finanzierung im Crowdfunding-Contest und der späteren A...

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

56.279.963 € von der Crowd finanziert
6.223 erfolgreiche Projekte
900.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach europäischem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Die Zukunft gehört den Mutigen - entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2018 Startnext Crowdfunding GmbH