<% user.display_name %>
In nicht allzuferner Zukunft müssen neun Milliarden Menschen auf der Welt ernährt werden. Monokulturen und die konventionelle Landwirtschaft zerstören Ökosysteme, die Böden und belasten das Klima. Wir brauchen Alternativen in der Nahrungsmittelproduktion! Jetzt. Dieser Dokumentarfilm soll eine Möglichkeit zeigen.
7.974 €
13.000 € 2. Fundingziel
84
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
 Food Forest Future
 Food Forest Future
 Food Forest Future
 Food Forest Future

Projekt

Finanzierungszeitraum 18.09.19 21:56 Uhr - 01.12.19 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum fortlaufend bis Ende 2020
Fundingziel 6.000 €

Dieses Geld soll sicherstellen, dass ich überhaupt weitermachen kann. In erster Linie wird es in Reisekosten und meine Bezahlung investiert.

2. Fundingziel 13.000 €

Dieses Geld sind erste Bezahlmöglichkeiten für eine professionelle Cutterin und die Anmietung eines Schnittplatzes.

Kategorie Film / Video
Stadt Berlin
Worum geht es in dem Projekt?

Seit knapp 2 Jahren begleite ich in einer filmischen Dokumentation eine Doktorandin von der Leuphana Universität Lüneburg bei einem groß angelegten Experiment. Sie zeigt, wie Waldgärten eine Alternative im bestehenden Ernährungssystem sein könnten. Im letzten Jahr wird es ernst. Wird sie ihre Ziele erreichen?

Ende 2017 entstand die Idee, im Januar 2018 der Plan, dass ich Stefanie während der gesamten drei Jahre ihrer Promotion begleiten würde. Im Frühjahr/Sommer 2018 haben wir auf einem mehrwöchigen Roadtrip durch Europa bestehende Waldgärten besucht (u.a. D, NL, FR, GB, P). Das war extrem lehrreich - für mich als Solo-Filmemacherin und für uns beide, da wir immer mehr über Waldgärten, die verschiedenen Konzepte und die Menschen dahinter erfuhren.

Seit Herbst 2018 entwickelt sich aus dem Ganzen eine richtige Geschichte: An den zwei Standorten (Lüneburg und Phoenix, Arizona in den USA) zusammen mit Stefanie und den jeweiligen Beteiligten vor Ort. Ich sag mal so, langweilig ist was anderes. Mehr kann und möchte ich einfach nicht verraten. Ihr sollt ja noch einen Grund haben, den Film zu schauen. ;) Seitdem begleite ich den Fortverlauf der Geschehenisse, je nachdem wo Stefanie gerade ist (USA oder Deutschland).

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziel ist ein 90-minütiger Dokumentarfilm. Der Film soll für Jede/n sein.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Ich finde, der Film muss raus in die Welt. Ihr auch?

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld fließt vollständig in die Produktion des Dokumentarfilms und die Bezahlung meiner Arbeit. Ebenfalls muss ein/e Cutter/in bezahlt werden, Reisekosten in die USA und in Europa, Schnittplatzmiete und die Postproduktion. Dieser Dokumentarfilm wird etwa 60.000 Euro kosten, was für ein Projekt dieser Art immer noch sehr niedrig kalkuliert ist. Dies hier ist ein erster Anfang um überhaupt weiter zu machen. Bislang habe ich mit privaten Mitteln, nebenberuflich und aus eigener Kraft daran gearbeitet. Diese sind nun erschöpft. Ohne Eure Unterstützung kann ich nicht weiter machen.

In der Zwischenzeit läuft das Projekt weiter. Ganz aktuell steht die zweite Reise in die USA an.

Von dem gesammelten Geld gehen 6% an Startnext- und Transaktionsgebühren und etwa 33% an Einkommens- und Umsatzsteuer ab. Ich kann euch Rechnungen austellen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Ich bin unabhängige Dokumentarfilmerin und dies ist mein erstes Solo-Projekt dieser Art. Hauptberuflich arbeite ich als Videojournalistin und Reporterin unter anderem bei der Deutschen Welle und der dpa. An der Waldgarten-Doku arbeite ich bislang allein. Doch das soll sich bald ändern. Eine Cutterin wird mich ab sofort unterstützen und ich suche derzeit eine/n Produzenten/in.

Projektupdates

26.09.19

Wer mehr über Stefanies Promotion und das Projekt erfahren will, wird hier fündig. Alle Infos nur auf English. Sorry!
https://t1p.de/pssk
https://web.asu.edu/slfee/projects
https://t1p.de/ojpm

Website & Social Media
Impressum
Maud Dieminger
Karl-Marx-Straße 11
12043 Berlin Deutschland
Unterstütze die SOLAWI "bei Bob & Sam"
Landwirtschaft
DE
Unterstütze die SOLAWI "bei Bob & Sam"
bei Bob & Sam - Solidarische Landwirtschaft - Regionale Erzeugnisse, Ort für nachhaltiges Handeln und gemeinschaftliche Aktionen für jung und alt!
5.340 € (107%) 12 Tage
Kaufe loses - unverpackt Überlingen
Umwelt
DE
Kaufe loses - unverpackt Überlingen
Ab Frühjahr 2020 könnt Ihr endlich auch in Überlingen bio, regional, unverpackt und ohne Plastikverpackung einkaufen.
7.461 € (99%) 41 Tage