Crowdfunding beendet
Das Furora Film Festival zeigt internationale Kurz- und Langfilme von Nachwuchsfilmemacherinnen*. Der Fokus liegt dabei auf der Vernetzung der Frauen. Das Festival wird zwei Tage lang im City Kino Wedding in Berlin stattfinden. Neben Filmscreenings bieten wir ein Rahmenprogramm für Frauen aus der Branche an. Dieses besteht aus Workshops und einem Panel sowie einem Vernetzungsbrunch, um Nachwuchsfilmemacherinnen* mit Expertinnen der Branche zusammen zu bringen.
3.965 €
Fundingsumme
95
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung "Grandios wie hier die Kraft der Crowd sichtbar wurde."
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Furora Film Festival
 Furora Film Festival
 Furora Film Festival

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 11.09.18 13:03 Uhr - 31.10.18 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 7. und 8. Dezember 2018
Startlevel 3.800 €

Mit dieser Summe können wir die minimale Kosten des Festivals abdecken und die Gebühren von der Kampagne zahlen.

Kategorie Event
Stadt Berlin

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Es geht um die Realisierung des 1. Furora Film Festival.
Wir möchten einen Raum schaffen, in dem Nachwuchsfilmemacherinnen* nicht nur ihre Filme zeigen, sondern sich auch während unseres Rahmenprogrammes vernetzen können.

Mit der Schreibform Frauen* möchten all diejenigen ansprechen, die sich als weiblich identifizieren. Wir sehen das Geschlecht als sozial konstruiert an und verwenden für die bessere Leserlichkeit die weibliche Form/das generische Femininum.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir möchten mit dem Festival Aufmerksamkeit auf die Filme und Arbeit von Nachwuchs-Filmemacherinnen* setzen, einen Vernetzungsraum für künftige Zusammenarbeit schaffen und dabei das Selbstbewusstsein von Frauen* stärken.
Unsere Screenings stehen allen Interessierten aller Identitäten offen.
Die Workshops 'Kamera' und 'Sound Design' sowie das Panel über Produktion ist vor allem an Frauen* in der Branche gerichtet. Die Weiterbildungs- und Vernetzungsangebote sollen besonders Studentinnen, Absolventinnen und Berufsanfängerinnen ansprechen, um ihnen wertvolle Fähigkeiten für den Umgang mit branchenspezifischen Problemen zu vermitteln. Dabei geht es nicht nur um Frauen* in den Schlüsselpositionen Regie, Produktion, Drehbuch, sondern im gesamten Film-Bereich.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Unsere Anträge auf Förderung bei verschiedenen Institutionen sind leider erfolglos geblieben. Da wir den Gedanken des Festivals aber für so wichtig erachten, dass wir es unbedingt, auch ohne offizielle Förderung, durchführen wollen, haben wir unseren Budgetplan auf ein Minimum reduziert und hoffen mittels Crowdfunding zumindest einige Ausgaben wie Honorare für die Workshopleiterinnen*, Plakatdruck, Lizenzgebühren für die gezeigten Filme u.a. zu decken. Daher brauchen wir eure Unterstützung!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld fließt hauptsächlich in:
- Honorare für Workshopleiterinnen*
- Lizenzgebühren für die gezeigten Filme
- Öffentlichkeitsarbeit für das Festival
- Zahlung der Dankeschöns

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter der Konzeption und Durchführung der Veranstaltung steht ein siebenköpfiges Team mit verschiedenen Hintergründen und Projekterfahrungen in Film, Organisation von Festivals und feministische Projekte: Haivu, Jonas, Josefa, Letícia, Matea, Nina, Nuria. Wir haben uns während des Kulturarbeit-Studiums zusammengefunden und wollen unsere gemeinsamen Interessen wie Feminismus und Film in einem Festival verbinden.

Facebook facebook.com/furorafilmfestival
Webseite www.furorafestival.de

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Furora Film Festival
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren