<% user.display_name %>
Vom 05. –11. Mai 2020 verwandelt das Festival die Stadt Wiesbaden wieder in das Epizentrum für Film und Kultur aus Mittel- und Osteuropa. Von aktuellem Filmschaffen über Archivfilme, Lesungen, Masterclasses, Konzerte und Diskussionsrunden bis hin zu Verkostungen und Partys lädt goEast "tief im Westen" ein, die Kulturen unserer östlichen Nachbar/innen kennenzulernen.
10.320 €
10.000 € Fundingziel
101
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
 goEast 2020
 goEast 2020
 goEast 2020

Projekt

Finanzierungszeitraum 02.12.19 13:20 Uhr - 31.01.20 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 05.05.-11.05.2020
Fundingziel 10.000 €

Für 10.000 € können wir den Publikumspreis ins Leben rufen, Filmschaffende nach Wiesbaden einladen und unsere Wettbewerbsfilme deutsch untertiteln!

Kategorie Event
Stadt Wiesbaden
Worum geht es in dem Projekt?

Jährlich verwandelt goEast – Festival des mittel- und osteuropäischen Films die hessische Landeshauptstadt Wiesbaden in einen der international wichtigsten Schauplätze für Filmkunst und Kultur aus Mittel- und Osteuropa.
goEast ist ein Projekt des DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum und wird 2020 20 Jahre alt. Mehr als 100 Filme, 200 geladene Gäste und über 450 Fachbesucher/innen jährlich versammelt goEast und bringt Filme auf die Leinwände in Wiesbaden, Frankfurt, Darmstadt, Gießen und Mainz. Das Festival bringt Künstler/innen und Filmschaffende aus Mittel- und Osteuropa in den „tiefen Westen“ und bietet ihnen Vernetzungsmöglichkeiten und Chancen, um ihre nächsten Projekte zu verwirklichen. goEast engagiert sich außerdem für Menschenrechte: zum Beispiel durch Kooperationen mit Amnesty International und durch die Vergabe eines Recherchestipendiums für Dokumentarfilmprojekte mit Menschenrechtenschwerpunkt.

Unsere Gäste schätzen die gemütliche Atmosphäre und das Zusammenkommen im Festivalzentrum, das Ausklingen des Abends in unserer Festivalbar und nicht zuletzt das Feiern auf unseren Partys! „Bei wohl keinem Wiesbadener Filmfestival wird so intensiv und ausschweifend gefeiert, wie bei goEast“ (sensor Wiesbaden).

goEast sieht sich als Brückenbauer zwischen Ost und West: Im Rahmen unserer Sektion Paneuropäisches Picknick arbeiten wir eng mit mittel- und osteuropäischen Kulturvereinen der Rhein-Main-Region zusammen. Sprachkurse, Lesungen, Masterclasses und ein Picknick auf dem Wiesbadener Schlossplatz bieten den besten Anlass, ins Gespräch zu kommen und neue Kulturen kennenzulernen.

goEast bietet darüber hinaus für junge Filmschaffende aus Mittel- und Osteuropa Netzwerk- und Trainingsprogramme an, bei denen neue Projekte in einem öffentlichen Pitch als Höhepunkt präsentiert werden. Im Rahmen des Open Frame Awards zeigt goEast aktuelle Virtual Reality-Projekte aus Mittel- und Osteuropa und im jährlich stattfindenden Symposium setzen sich Wissenschaftler/innen mit Schwerpunkten der Filmgeschichte in Vorträgen und einem kuratierten Programm auseinander.

Außerdem kuratiert unser Team die monatliche Reihe goEast präsentiert in der Caligari FilmBühne Wiesbaden,wo wir aktuelle Perlen des mittel- und osteuropäischen Kinos auf die große Leinwand bringen.

WANN? 05. –11.05.2020

WO? Wiesbaden, Frankfurt, Darmstadt, Gießen und Mainz

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

„Es ist an der Zeit, sich zu öffnen, für Gedanken, Bilder, Mythen und Geschichten der östlichen Nachbarn. Für ihre Kultur. Für ihre Filme", schrieb Claudia Dillmann, ehemalige Direktorin des DFF, als sie 2001 das Festival goEast gründete.

goEast hat sich der Aufgabe verschrieben, das Filmschaffen und die Kulturen Mittel- und Osteuropas in Deutschland sichtbar zu machen und Filmschaffende vor Ort zu unterstützen. Obwohl viele mittel- und osteuropäische Filme international und national erfolgreich auf Festivals laufen und mit Preisen prämiert werden, schaffen sie es selten in die deutschen Kinos. Eine Woche lang wird Wiesbaden zum Zentrum des mittel- und osteuropäischen Kinos und zum Treffpunkt der Kulturen – weit über den Kinosaal hinaus. Nicht alle Länder Mittel- und Osteuropas verfügen über Förderstrukturen: Deshalb sind das Preisgeld und die Möglichkeit goEast zu besuchen für viele Filmschaffende aus Ländern in Mittel- und Osteuropa eine wichtige Unterstützung.

Unser Festival richtet sich an Fachbesucher/innen und Filmliebhaber/innen aller Altersgruppen. Alle Filme werden im Original mit englischen Untertiteln gezeigt. Durch die Herstellung von deutschen Untertiteln wird es uns gelingen, ein noch breiteres Publikum zu erreichen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Das Kino aus Mittel- und Osteuropa ist lebendig und vielseitig und goEast bietet spannende Einblicke in Kunst und Kultur unserer östlichen Nachbar/innen. Dabei ist es goEast ein wichtiges Anliegen, der Kreativität und den Themen aus unseren östlichen Nachbarländern eine Plattform zu bieten, Künstler/innen im VR-Bereich eine Öffentlichkeit zu geben und den Austausch der Kulturen anzuregen.

goEast unterstützt Filmschaffende und Künstler/innen aus Mittel- und Osteuropa. Insbesondere die junge und freie kreative Szene in vielen mittel- und osteuropäischen Ländern ist auf die Unterstützung und Sichtbarkeit im Ausland angewiesen, da Fördermittel begrenzt oder durch politische und ideologische Vorgaben verweigert werden.

Unsere Dankeschöns sind einzigartig: Die goEast-Festivalpublikationen werden liebevoll gestaltet in Zusammenarbeit mit Künstler/innen aus Mittel- und Osteuropa, unsere Festivalpässe bieten Zugang zu allen Filmvorführungen und es besteht sogar die Möglichkeit, das Kino des DFF exklusiv für Euren Lieblingsfilm zu buchen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Zum 20. Festivaljubiläum will goEast das Publikum noch enger mit dem Festival zusammenbringen: Zum ersten Mal wollen wir gemeinsam mit Euch einen Publikumspreis ausloben, über den alle Festivalbesucher/innen abstimmen.

Da unsere Filmgäste meist weite Anreisen haben, sind die Reisekosten eine große Belastung. Die nachhaltige(ren) Optionen, wie Zugfahrten oder Direktflüge sind dabei oftmals teurer als herkömmliche Reiseoptionen. Mit Eurer Unterstützung können wir mehr Filmschaffende nach Wiesbaden holen und gleichzeitig unseren CO2-Fußabdruck verkleinern.

Außerdem können wir durch das Crowdfunding zusätzlich deutsche Untertitel für unsere Wettbewerbsfilme herstellen lassen.

  • Erstmalig ein goEast Publikumspreis (i.H.v. 1.500,- EUR) inklusive Trophäe in Form einer silbernen Lilie
  • Reisekostenübernahme für mehr Filmgäste mit Einbeziehung umweltfreundlicher Optionen
  • Herstellung zusätzlicher deutscher Untertitel und Live-Untertitelung in der Caligari FilmBühne für die Wettbewerbsfilme
Wer steht hinter dem Projekt?

goEast – Festival des mittel- und osteuropäischen Films wird als Projekt vom DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum e.V. in Wiesbaden organisiert. 2001 wurde das Festival von Claudia Dillmann gegründet.

Das Festivalbüro von goEast liegt zentral in der Wiesbadener Innenstadt. Ein dreiköpfiges Team, bestehend aus Festivalleiterin Heleen Gerritsen, Organisationsleiter Jan Peschel und Programmkoordinator Dominik Streib, arbeitet über das Jahr hinweg an der Realisierung des Projekts. Vor und während des Festivals wird unser Team durch freie Mitarbeiter/innen und Praktikant/innen unterstützt.

Website & Social Media
Impressum
DFF - Deutsches Filminstitut & Filmmuseum e.V.
Ellen M. Harrington
Schaumainkai 41
60596 Frankfurt/Main Deutschland

Vertreten durch
Ellen M. Harrington
Dr. Dr. h.c. Nikolaus Hensel

Kontakt:
Telefon: +49-69-961220 0
Telefax: +49-69-961220 999
E-Mail: [email protected]

Zuständiges Vereinsregister

Amtsgericht Frankfurt am Main
– Registergericht –
Heiligkreuzgasse 34
60313 Frankfurt am Main
– Geschäftsnummer: VR 7975 –

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz
DE 113891109

Kooperationen

DFF - Deutsches Filminstitut & Filmmuseum e.V.

Das DFF ist Projektträger des goEast-Festivals. Das Kino im DFF ist Veranstaltungsort in Frankfurt und sie unterstützen uns mit tollen Dankeschöns wie ein einmaliger Kinoabend mit Eurem Lieblingsfilm

Caligari FilmBühne

Seit 2001 ist die renommierte Caligari FilmBühne Hauptveranstaltungsort und Kooperationspartner des Filmfestivals goEast.

3sat

Unser Medienpartner 3sat begleitet goEast seit vielen Jahren und vergibt einen ganz besonderen Preis: Die Produzent/innen eines ausgewählten Films aus dem Wettbewerb erhalten ein Ankaufangebot für eine deutsche TV-Ausstrahlung im darauffolgenden Jahr

Weitere Projekte entdecken

SUPPORT: Neue Republik Reger
Food
DE
SUPPORT: Neue Republik Reger
Um unsere 21 Mitarbeiter:innen zu schützen und unsere kleine Republik am Leben zu erhalten freuen wir uns über eure Unterstützung! Ewiger Dank!
7.321 € (45%) 16 Tage
Rettet den Mauerpfeiffer!
Musik
DE
Rettet den Mauerpfeiffer!
*Fuck Corona* Hilf dem Mauerpfeiffer über die schwere Zeit hinweg.
11.673 € (29%) 36 Tage
VinziRast am Land
Social Business
AT
VinziRast am Land
Boden unter den Füßen: Um ehemals obdachlosen Menschen ein Leben in Gemeinschaft und Beschäftigung zu geben, bauen wir ein Gewächshaus!
18.729 € (156%) 32 Stunden