Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Bildung
Institut f├╝r angewandte Korruption
├ľsterreich hat im Bereich Korruption international anerkannte Pers├Ânlichkeiten hervorgebracht. Mit Deiner Hilfe veranstalten wir humorvolle Korruptionstouren, um die Leistungen dieser Damen und Herren zu w├╝rdigen. Zudem arbeiten wir an einer Korruptionslandkarte, wo auch Du korrupte Machenschaften in deiner Umgebung eintragen kannst.
Wien
2.112 ÔéČ
2.000 ÔéČ Fundingziel
78
Fans
65
Unterst├╝tzer
Projekt erfolgreich
 Institut f├╝r angewandte Korruption

Projekt

Finanzierungszeitraum 06.05.13 12:27 Uhr - 22.05.13 23:59 Uhr
Fundingziel 2.000 ÔéČ
Stadt Wien
Kategorie Bildung

Worum geht es in dem Projekt?

Wir vom "Institut f├╝r angewandte Korruption" wollen Korruption sammeln, dokumentieren und vermitteln, und zwar durch:
1) Korruptionstouren: Das sind humorvolle Stadtspazierg├Ąnge, bei denen die BesucherInnen direkt an den Schaupl├Ątzen lustige Anekdoten und interessante Fakten ├╝ber die Machenschaften der letzten Jahre erfahren.
2) Korruptionslandkarte: Hier kann jede/r Korruptionsf├Ąlle in seiner/ihrer Umgebung eintragen.
3) Aktivismus: Im Rahmen von k├╝nstlerischen Aktionen (offene Briefe, rituelle Waschungen, Flashmobs...) wollen wir dem Thema mehr mediale Aufmerksamkeit schenken.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Korruptionsbek├Ąmpfung: Wir wollen auf die vielen Korruptionsf├Ąlle der j├╝ngeren Vergangenheit aufmerksam machen. Gemeinsam wollen wir damit den Druck auf die Verantwortungstr├ĄgerInnen erh├Âhen, endlich effektiv gegen die grassierende Korruption vorzugehen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterst├╝tzen?

├ľsterreich wird immer korrupter. Nach Platz 10 im Jahr 2005 im int. Ranking von Transparency International der (un)korruptesten L├Ąnder fiel ├ľsterreich im Jahr 2012 auf den 25. Platz zur├╝ck. Alleine durch die im Korruptions-Untersuchungsausschuss belegten Ungereimtheiten entstand ein Schaden von mehr als einer Milliarde Euro. Zum Vergleich: Damit h├Ątte man 2,7 Millionen mal Studiengeb├╝hren bezahlen k├Ânnen und die Finanzierung der Universit├Ąten bis 2020 gedeckt. Der gesamte volkswirtschaftlichen Schaden liegt mittlerweile bei 17 Mrd. Euro j├Ąhrlich.
Nachdem die Politik nichts dagegen tut, muss jetzt die Zivilgesellschaft ran!

Im besten Fall gibt es:
- weniger Korruption
- geringeren volkswirtschaftlichen Schaden
- fairere Chancen am Arbeitsmarkt
- fairere Chancen bei ├Âffentlichen Auftr├Ągen

...und zumindest viel Spass bei den Korruptionstouren! ;-)

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit 2.000 Euro k├Ânnen wir die 1. Korruptionstour in Wien auf die Beine stellen. Damit bezahlen wir die DramaturgInnen und SchauspielerInnen, die uns bei der Erarbeitung und Durchf├╝hrung unterst├╝tzen. Zudem m├Âchten wir damit die Projektanlaufkosten (Webseite, Domain, Rechtsberatung, Werbematerial, Utensilien f├╝r die Workshops, etc.) hereinbringen und als Dankesch├Ân f├╝r alle Helferinnen und Helfer eine kleine (gro├če?) Instituts-Er├Âffnungsfeier schmei├čen!

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind ein eingetragener gemeinn├╝tziger Kulturverein: Institut f├╝r angewandte Korruption. Die Gr├╝nderInnen sind:
* Roland Spitzlinger, Dissertant am Institut f├╝r Philosophie der Uni Wien und ehemaliger Mitarbeiter im Parlament (daher die Motivation ;-)
* Julia Draxler, K├╝nstlerin und Kunstvermittlerin im Museum f├╝r moderne Kunst
(beide m├Âgen Korruption nicht besonders)
* Karsten Lettau, Webdeveloper aus K├Âln und ehrenamtlicher CTO
(mag engagierte Menschen mit Humor und schwankt zwischen Best├╝rzung und Faszination ├╝ber die Wiener Amigos)

Und dann gibt es da nat├╝rlich noch die vielen vielen engagierten Leute, die uns mit Rat und Tat unterst├╝tzen!

Impressum
Kulturverein: Institut f├╝r angewandte Korruption
Weyringergasse 11
1040 Wien ├ľsterreich

Vereinskennzahl: 196 578 339
Beh├Ârde: Landespolizeidirektion Wien
Email: leistung@ifak.at

Partner

Von 92 ├Âsterreichischen Einreichungen beim Social Impact Award sind wir derzeit im Finale der 15 vielversprechendsten sozialen und ├Âkologischen Projektideen. Unterst├╝tzt uns mit eurer Stimme! Die Abstimmung l├Ąuft noch bis 12. Mai. Danke!!

├ťber Startnext

Startnext ist die gr├Â├čte Crowdfunding-Plattform f├╝r kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, ├ľsterreich und der Schweiz. K├╝nstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterst├╝tzung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

39.469.199 ÔéČ von der Crowd finanziert
4.570 erfolgreiche Projekte
780.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen ├╝ber unseren Treuh├Ąnder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativit├Ąt gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

┬ę 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH