Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Film / Video
Schön, dass Du dich für unser Projekt interessierst! "Der Erste Stein" (AT) ist der Titel des diesjährigen Films der ilmpressions Filmproduktion und ist mit etwa 100 ehrenamtlich engagierten Studenten das größte universitäre Filmprojekt Thüringens. Finanziert wird das Projekt ausschließlich durch Förderer und Sponsoren.
Ilmenau
3.360 €
3.000 € Fundingziel
99
Fans
92
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Der Erste Stein

Projekt

Finanzierungszeitraum 20.12.2013 15:05 Uhr - 19.02.2014 23:59 Uhr
Fundingziel 3.000 €
Stadt Ilmenau
Kategorie Film / Video

Worum geht es in dem Projekt?

Welches Umfeld und welche Umstände bringen Menschen dazu, ihr Gewissen völlig abzuschalten und sämtliche Grenzen zu überschreiten? Wie weit sind solche sozialen Schichten mittlerweile von anderen isoliert und welche Verantwortung trägt die Berichterstattung der Medien dabei? Können moralische Grenzen so sehr verschwimmen, dass sich ursprüngliche Opfer plötzlich in der Täterrolle wiederfinden?

Chris muss feststellen, dass Ramon, der seine Familie durch einen brutalen Übergriff in eine tiefe Krise gestürzt hat, bereits vorzeitig aus der Haft entlassen wird und das, obwohl er sich in seinem Verhalten kein bisschen gewandelt hat. Vom Rechtssystem enttäuscht und vom Versagen der Justiz überzeugt, entschließt Chris, die Sache selbst in die Hand zu nehmen. Er erwischt Ramon mit Hilfe eines Videos an seinem scheinbar einzig verwundbaren Punkt: Der Ehre. Zunächst erhält er dafür Zuspruch aus der Öffentlichkeit, doch die Situation spitzt sich zu, als Anna - Chris beste Freundin - sich des Geächteten annimmt. Sie weiß nicht, dass Chris für das Video verantwortlich ist und will beweisen, dass in Ramon mehr steckt, als nur der skrupellose Übeltäter, den die meisten in ihm sehen. Damit ist der Grundstein gelegt für eine packende Geschichte rum um Vertrauen, Verantwortung und Schuld.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Die ilmpressions Filmproduktion hat sich zum Ziel gemacht jährlich einen nichtkommerziellen Spielfilm zu produzieren. Alle Beteiligten arbeiten freiwillig und ohne Bezahlung. Dabei wird mit Engagement, Leidenschaft und aus Freude zum Film ein Projekt umgesetzt, durch das alle Beteiligten ihr Wissen erweitern und praktische Fähigkeiten ausbauen können.

Auf inhaltlicher Ebene versucht sich ilmpressions sozial- und gesellschaftskritischen Themen anzunähern und diese in einem professionell produzierten Spielfilm darzubieten.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Durch ein Unterstützen der ilmpressions Filmproduktion helfen Sie jungen, motivierten Medienschaffenden, die ihre Fähigkeiten beweisen möchten, bei der Realisierung des diesjährigen Filmprojekts.

Mit seinen etwa 100 ehrenamtlich engagierten Studenten aus den verschiedensten Fachrichtungen ist die ilmpressions Filmproduktion das größte und populärste Medienprojekt Thüringens. Aus den Erfahrungen unzähliger Vorgängerprojekte konnte sich eine Professionalität entwickeln, die den Anspruch rechtfertigt den Film deutschlandweit auf Festivals zu präsentieren und online zu vermarkten. Darüber erreichen wir auch überregional Aufmerksamkeit. So hat beispielsweise unser vergangenes Projekt „Die vierte Gewalt“ den unicato-Award 2013 des MDR in der Kategorie Bester Spielfilm gewonnen. An die Erfolge der letzten Jahre soll nun angeknüpft werden.
Als Sponsor wird es Ihnen ermöglicht Ihren Bekanntheitsgrad an der Technischen Universität Ilmenau zu steigern, die gerade durch die Kombination von technischen, wirtschaftlichen und medienorientierten Studiengängen zu den besten Universitäten des Landes zählt.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Der Betrag, der durch Startnext erzielt wird, ist nur ein Teilbetrag des Gesamtbudgets der Spielfilmproduktion. Unter anderem werden wir auch von Studentenverbänden, Vereinen an der TU Ilmenau und privaten Sponsoren unterstützt. Das Geld aus der Startnext Kampagne wird zu 100% in die Finanzierung und Realisierung der Dreharbeiten investiert. Ihre Unterstützung ermöglicht uns die Beschaffung einer hochwertigen Technikausrüstung und anfallende Kosten für Locations, Kostüme und Requisiten zu decken. Alle Beteiligten arbeiten ehrenamtlich und erhalten keine Vergütung für ihr Engagement.

Wer steht hinter dem Projekt?

Umgesetzt wird das Projekt durch die Ilmpressions Filmproduktion, die als ArGe unter dem Verein Kulturelle Koordinierung e.V. an der Technischen Universität Ilmenau in Thüringen organisiert ist.
Zum Team 2014 gehören etwa 100 freiwillige Studierende, die in mehr als 20 Departments arbeiten.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

36.093.554 € von der Crowd finanziert
4.275 erfolgreiche Projekte
705.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2016 Startnext Crowdfunding GmbH