<% user.display_name %>
Projekte / Literatur
In dem Buch „Jenseits der Perlenkette“ porträtieren Yvonne Andrä und Stefan Petermann die zehn kleinsten Ortschaften Thüringens. Die Autoren schauen ganz genau hin und zeichnen, oft mit einem Augenzwinkern und immer sehr einfühlsam, Bilder der letzten noch selbstverwalteten kleinen Gemeinden. Dafür sind sie ein ganzes Jahr mit Kamera und Notizbuch unterwegs gewesen. Während mehrerer Lesungen wurden Teile der Arbeiten bereits vorgestellt.
7.482 €
8.600 € 2. Fundingziel
58
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
02.11.19, 15:31 Jana Rogge
Liebe UnterstützerInnen, wir gehen mit einem großen Lächeln ins Wochenende! Nachdem einige Wochen Arbeit hinter uns liegen, Texte gekürzt, lektoriert, neu geschrieben, gesetzt, Fotos aus einem unglaublich großem Fundus ausgewählt, platziert, wieder verworfen, neu ausgewählt, hin und her geschoben wurden, bis alles passte, konnten wir gestern die fertige Druckdatei abschicken. Die Druckerei hat uns den 6. Dezember 2019 als Lieferdatum genannt. Das passt perfekt, denn in Scheiditz wird am 7. Dezember die erste Lesung stattfinden. Und alle haben das Buch pünktlich unter dem Tannenbaum. Jetzt müssen wir alle noch geduldig warten, bis die Perlenkette endlich in unseren Händen liegt. Danke an dieser Stelle an alle UnterstützerInnen, denn nur durch diese Hilfe konnte dieses Buchprojekt realisiert werden. Wir lesen uns!
09.10.19, 11:52 Jana Rogge
Hallo, liebe Unterstützerinnen und Unterstützer, es war lange ruhig, zumindest hier im Blog. Das liegt wohl daran, dass wir gerade in der heißen Phase der Buchherstellung sind. Die Texte sind alle gekürzt und lektoriert worden, wir haben uns lange damit beschäftigt, die unzähligen Fotos durchzuschauen und einzupassen, und dann passierte das, was die Abgabe der Druckdaten aktuell nach hinten schiebt: Wir benötigen von allen Abgebildeten das Okay, dass ihr Foto im Buch erscheinen darf. Und das hat uns zeitlich aus der Bahn geworfen und unseren geplanten Erscheinungstermin im September platzen lassen. Dafür müssen wir uns entschuldigen, aber ihr könnt uns glauben: Wir hätten zu gern auch unseren, zugegeben recht knappen Termin gehalten und können es kaum abwarten, das Buch in den Händen zu halten. Anfang November geht es in den Druck, sodass es Anfang Dezember vorliegt und frisch gedruckt auch bei euch landet. Danke für euer Verständnis!
19.08.19, 21:02 Jana Rogge
Liebe Unterstützer, wir arbeiten gerade auf Hochtouren am Buch. Um die Zeit bis zum Erscheinen der Perlenkette zu überbrücken und die Vorfreude ins Unermessliche zu steigern, wollen wir gern auf die Ausstellungseröffnung der Bilder "Jenseits der Perlenkette" im Thüringer Landtag aufmerksam machen und euch ganz herzlich dazu einladen. Wann: 10.9.2019, 17 Uhr Wo: Thüringer Landtag, Zwischengang. Jürgen-Fuchs-Straße 1, 99096 Erfurt. Es gibt neben den Bildern auch eine Lesung, Musik, Getränke und eine Führung durch die Ausstellung durch den Weimarer Schauspieler Markus Fennert. Wer es am 10.9. nicht schaffen sollte: Die Ausstellung ist bis zum 3.11. zu sehen. Mehr Infos: https://www.thueringer-landtag.de/landtag/ausstellungen/jenseits-der-perlenkette/ Wir freuen uns über Besuch! Viele Grüße aus dem Verlag PS: Den erhöhten Sicherheitsvorkehrungen geschuldet, wird jeder Besucher des Landtags um die Vorlage eines gültigen Lichtbildausweises gebeten. Das ist aber auch schon die einzige Hürde, um in die heiligen Hallen zu kommen. Der Eintritt selbst ist frei.
08.07.19, 09:22 Jana Rogge
Das waren aufregende Wochen für uns mit unserem Versuch, ein Buch über Startnext vorzufinanzieren. Was haben wir telefoniert, Mails geschrieben, Flyer verschickt und Menschen angesprochen! Aber es hat sich gelohnt: Wir haben das erste Fundingziel dank eurer Hilfe erreicht und sogar übertroffen. Jeder noch so kleine Betrag hat dazu beigetragen. Dafür sind wir unglaublich dankbar und gehen heute mit einem dicken Lächeln in die Redaktionssitzung. Auf der Liste stehen ganz konkrete Fragen der gestalterischen Umsetzung des Blogs in ein Buchprojekt und die Arbeit an den Texten selbst. Damit wir alle bis Herbst das Buch endlich in den Händen halten können, müssen wir jetzt loslegen! An die Arbeit! Dankbare Grüße aus dem Eckhaus! Katja, Jana, Ulrich, Yvonne und Stefan
28.06.19, 17:36 Katja Völkel
Nur noch 9 Tage trennen uns von der Deadline für dieses Buchprojekt. So weit sind wir gar nicht mehr vom ersten Finanzierungsziel entfernt, aber ein wenig Arbeit liegt noch vor uns. In den letzten Tagen sind von einigen Unternehmen der Region Zusagen für Sponsoring bei uns eingetroffen, was uns sehr viel hilft und uns ein breites Lächeln ins Gesicht zaubert. Als Dank dafür dürfen sich die Unternehmen im Buch mit Logo verewigen. Na, wäre das für den ein oder anderen noch etwas oder kennt jemand jemanden, der jemanden kennt? Dann: Weitersagen und den Link weiterleiten. Wir wären nicht traurig, wenn wir über das erste Finanzierungsziel hinausschießen (das wir aber erst einmal erreichen müssen!), Luft nach oben gibt es immer. Und zur Not drücken wir unseren Autoren ein paar Scheinchen in die Hände für ihre Lesereisen. Das haben die sich redlichst verdient, denn ihre Texte und Fotos sind traumhaft. Freut euch auf dieses Buch! Sommerliche Grüße aus dem Verlag!
30.05.19, 14:10 Katja Völkel
Ihr Lieben! Gemütliches Frühstück zum Feiertag, dazu die obligatorische Zeitungslektüre. Und siehe da! Die Thüringische Landeszeitung berichtet heute ausführlich und prominent auf Seite 3 über unser Buchprojekt mit einem gekürzten Artikel über Thüringenhausen und dem dort heimischen Erbsbären. Was hinter dieser Tradition steckt und wieso Thüringenhausen die heimliche Hauptstadt des Freistaats ist, erfahrt ihr im Buch! Wir sitzen morgen mit den Autoren bei einem Kaffee zusammen im Verlag und schmieden Pläne. Vielleicht habt ihr ja noch Ideen, wie wir das Buch weiter bewerben können? Dann schreibt uns auf die Pinnwand! Wir sind für jeden Tipp dankbar. Ein schönes langes Wochenende bei herrlichem Sonnenschein wünschen wir euch!
20.05.19, 08:42 Katja Völkel
Die ersten 2 Wochen der Startnext-Kampagne sind rum und wir sind wirklich dankbar über jeden Beitrag, der unser Buchprojekt unterstützt. Wir haben viel positive Resonanz erfahren und werden, nicht nur über startnext, angespornt, dranzubleiben. Das Finanzierungsziel liegt aber noch in weiter Ferne. Jetzt haben wir noch 7 Wochen Zeit, den Balken Richtung rechts zu schieben und hoffen, dass noch mehr Unterstützer dazukommen. Dafür sind wir gerade mit der Presse im Gespräch und werden auch größere Institutionen versuchen, mit ins Boot zu nehmen. Aber auch kleine Beiträge bringen uns voran. Vielleicht helft ihr noch weiter mit, indem ihr Freunde auf die Startnext-Kampagne ansprecht und den Link zu unserem Projekt teilt? Und wenn es nur ein paar Euro sind, die als freier Betrag eintrudeln – das summiert sich am Ende auch zusammen und hilft uns weiter. Alternativ – für diejenigen, die mit den ganzen Crowdfunding-Seiten nicht warm werden – kann das Buch auch beim Verlag selbst vorbestellt werden, und zwar noch für 20 € statt für die 25 € ab Verkaufsstart. Das geht mit einem Klick auf unseren Webshop (https://eckhaus-verlag.de/produkt/perlenkette/) oder einfach per Mail an [email protected] mit Angabe der Rechnungsadresse. Wir zählen auf euch! Weitersagen! Einen schönen Start in die Woche wünscht der Eckhaus Verlag!
06.05.19, 13:23 Jana Rogge
Liebe Freunde, wir stehen in den Startlöchern und sind voller Vorfreude, mit euch zusammen dieses schöne Buch zum Leben erwecken zu können! Nachdem wir viel Zeit und Liebe in diese Projektseite gesteckt haben, möchten wir uns jetzt auf die Arbeit am Buch selbst konzentrieren. Das heißt für uns: Texte sichten, Fotos auswählen, erster Lektoratsdurchgang. Wir sind motiviert und freuen uns auf das Buch! Was uns noch mehr anspornen würde: Wenn wir sehen, wie sich der Balken der Finanzierungshöhe immer mehr Richtung rechts hin zum Finanzierungsziel verschiebt. Und da kommt ihr ins Spiel: Wählt euch eines der Dankeschöns aus (oder mehrere nacheinander, nach oben gibt es da keine Grenzen!), erzählt anderen von dem Buchprojekt, teilt den Aufruf, für dieses Buchprojekt über startnext zu spenden und sorgt so dafür, dass uns die Arbeit noch viel mehr Spaß macht als sie es sowieso tut. Denn für uns allein machen wir das Buch nicht. Das soll in viele Hände kommen. Los gehts! Vorfreudige Grüße! Euer Team vom Eckhaus Verlag
02.05.19, 15:00 Jana Rogge
Mit siebenunddreißig Einwohnern ist Kleinbockedra das kleinste Dorf unserer Reise. Was wir dort erfahren und gesehen haben, darüber schreiben wir hier. Zudem haben wir im tiefen Winter Gerstengrund im Kohlbachtal besucht. Wir trafen Highlander, sprachen über Heilige Messen auf Swahili und erfuhren, weshalb zwei Heuballen mehr kosten als ein Kalb.