Crowdfunding beendet
Nordfriesische Gerichte wie Grütze, Futjens, Krabben oder Fliederbeersuppe lassen mein Herz höher schlagen. Es wäre schade, wenn diese wunderbaren Gerichte irgendwann in Vergessenheit geraten. Dank der Rezeptbücher meiner und anderer Großmütter zeige ich euch in meinem Kochbuch mehr als 100 echte und ursprüngliche Gerichte aus Nordfriesland und nehme euch mit auf die Reise durch ein nordfriesisches Jahr. Neben der hochdeutschen wird es für einige Rezepte auch eine friesische Version geben.
13.017 €
Fundingsumme
254
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung "Eindrucksvoll durchgezogene Crowd-Finanzierungsrunde."
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Kochbuch: „Ein nordfriesisches Jahr“
 Kochbuch: „Ein nordfriesisches Jahr“
 Kochbuch: „Ein nordfriesisches Jahr“
 Kochbuch: „Ein nordfriesisches Jahr“
 Kochbuch: „Ein nordfriesisches Jahr“

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 04.08.21 08:55 Uhr - 12.09.21 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Bis Ende des Jahres 2021
Kategorie Literatur
Stadt Niebüll

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Ich möchte ein nordfriesisches Kochbuch veröffentlichen, das die authentische und ursprüngliche Küche Nordfrieslands zeigt und ansprechend präsentiert. Durch den Austausch mit tollen Großmüttern habe ich Rezepte nachgekocht, die schon seit vielen Generationen so zubereitet werden - das schmeckt man. Denn wo schmeckt es besser als bei Oma?

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ich möchte als „Hüterin der Rezepte“ die leckeren nordfriesischen Rezepte meiner Kindheit vor dem Vergessen bewahren und auch in anderen schöne Kindheitserinnerungen wecken, wenn sie durch das Kochbuch blättern. Ob Einheimische*r, Zugereiste*r oder Tourist*in, das Kochbuch ist durch persönliche Anmerkungen, kleine Interviews und Informationen zum Hintergrund der Rezepte für jedermann/-frau spannend und interessant. Etwa ein Drittel der Rezepte wird nicht nur in Hochdeutsch sondern auch auf Friesisch zu lesen sein.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Es wäre toll, wenn du mein Projekt zu unterstützt, weil es ein ganz wichtiges Kulturgut ist, Essen und die Bedeutung der Gerichte zu bewahren. Essen vermittelt Heimat, Essen weckt Emotionen und Erinnerungen an bestimmte Erlebnisse oder Personen. Das Kochbuch soll zeigen, welche Rezepte früher und heute in Nordfriesland zubereitet wurden und „nebenbei“ noch einen Beitrag zur Erhaltung der friesischen Sprache leisten.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei erfolgreicher Finanzierung kann das Kochbuch gedruckt werden, das wäre fantastisch. Weitere Ziele sind: Einbau von grafischen Elementen und Realisierung einer ansprechenden Gestaltung sowie Umsetzung einer Version als Ebook. Sollte dann noch Geld übrig sein, so würde dies zum einen für ein finales Lektorat und Korrektorat der Rezepte auf Hochdeutsch und Friesisch eingesetzt werden, zum anderen könnten Marketing und professionelle Einbindung des Buches im Handel umgesetzt werden.

Wer steht hinter dem Projekt?

Ich! Mein Name ist Kerstin, ich bin 37 Jahre alt und wohne in Nordfriesland. Egal wo ich bin, ein Teller Grünkohl oder ein Stück Apfelkuchen nach dem Rezept meiner Oma vermitteln mir das Gefühl von Heimat. Dieses Gefühl möchte ich gerne teilen und damit dazu beitragen, dass diese tollen Gerichte nicht in Vergessenheit geraten.

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Kochbuch: „Ein nordfriesisches Jahr“
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren