Nein, es ist nicht der x-te Film über die Flüchtlingskrise. LampEUsa zeigt die andere Seite der Insel. Diesmal kommen die Einheimischen zu Wort. Sie ärgern sich über zu teuren Strom, sorgen sich um die Wasserknappheit und fordern eine bessere medizinische Versorgung. Und trotzdem kommt man im Gespräch am Ende immer wieder auf die Migration zurück. Der Film nähert sich den Traumata und Sehnsüchten der 5.000 Inselbewohner in packenden Interviews, Alltagsszenen und atemberaubenden Landschaften.
1.235 €
finanziert
10
Unterstützer*innen
Projekterfolgreich
Flexibles Projekt: Die gesammelte Summe wird ausgezahlt.
 LampEUsa - Schicksalsinsel für Europa
 LampEUsa - Schicksalsinsel für Europa
 LampEUsa - Schicksalsinsel für Europa
 LampEUsa - Schicksalsinsel für Europa
 LampEUsa - Schicksalsinsel für Europa

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 01.10.19 23:09 Uhr - 31.10.19 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum September/Oktober 2019
Fundingziel 1.200 €

Danke! Damit sind die wichtigsten Reisekosten für den Dreh auf Lampedusa gedeckt.

Fundingziel 2 2.000 €

Ihr seid ein Wahnsinn! Damit ist ein Teil der Anschaffungskosten für das Equipment gedeckt. Riesigen Dank!

Kategorie Film / Video
Stadt Salzburg
Website & Social Media
Impressum
Alex Lechner
Carl Orff-Straße 1
5020 Salzburg Österreich

Weitere Projekte entdecken

Ohne Schmarrn
Umwelt
DE
Ohne Schmarrn
natürlich - unverpackt - nachhaltig
10.156 € (102%) 29 Tage
Amanase:  Social Impact meets Chocolaterie.
Social Business
GH
Amanase: Social Impact meets Chocolaterie.
fairafric gibt es nun auch handmade: Feine handgemachte Schokoladenkreationen aus der ersten formellen Chocolaterie-Schule Ghanas.
13.033 € (130%) 8 Tage