Crowdfunding beendet
Viele Leute hätten gerne ein ungeliebtes Tattoo entfernt, aber die hohen Kosten schrecken sie ab. Hier nun die Gelegenheit: Investieren Sie etwas Geld in die Anschaffung eines Lasers für mein Piercinggewerbe und bekommen Sie dafür Ihr Tattoo entfernt! Für einen Bruchteil der üblichen Kosten. Je größer Ihr Beitrag, desto größer darf das Tattoo sein. Alternativ erhalten Sie z.B. Ihre gedehnten Ohrlöcher wieder verschlossen, oder ein Gratispiercing für eine Kleininvestition!
50 €
Fundingsumme
1
Unterstütz­er:innen
Shai Hoffmann
Shai Hoffmann Projektberatung Applaus, Applaus. Dieses Projekt nimmt alle wertvollen Crowdfunding Erfahrungen mit. Ich bin gespannt was als nächstes kommt.
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Laser zur Tattooentfernung
 Laser zur Tattooentfernung

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 06.07.17 12:30 Uhr - 10.09.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Ein bis zwei Monate
Startlevel 5.000 €
Kategorie Technologie
Stadt Weinheim

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Es geht um die Finanzierung der Anschaffung eines medizinischen Nd:YAG-Lasers zur Tattooentfernung, für mein Kleingewerbe als selbständiger Piercer.
Die notwendige Fachkenntnis für die Anwendung des Lasers ist bereits vorhanden, und ich habe auch schon mehrere Monate praktische Erfahrung im Entfernen von Tattoos, aus einem früheren Arbeitsverhältnis in einem Karlsruher Studio.

Ich habe einige Leute an der Hand, die Tattoos entfernt bekommen möchten, und diese Leute sind auch gerne bereit etwas für die Anschaffung eines Lasers dazu zu geben, wenn sie dadurch Geld sparen.
So entstand die Idee, das Ganze hier als Crowdfunding aufzuziehen.
Dadurch bekommen zusätzlich auch andere Leute diese Chance, ihr Tattoo für einen Bruchteil des marktüblichen Preises entfernen zu lassen, und die Investition für den einzelnen Unterstützer kann noch kleiner ausfallen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziel ist die Finanzierung der Anschaffung eines medizinischen Nd:YAG-Lasers, mit dem die Entfernung der Mehrheit an Tattoos und diverse andere Behandlungen möglich sind. Zudem der (mit Gebühren verbundene) Erwerb aller notwendigen Dokumente, Abnahmen und Prüfungen, um den Laser in Mannheim, Heidelberg und dem Rhein-Neckar-Kreis betreiben zu dürfen. Weiterhin der Kauf von notwendigem Zubehör (z.B. Schutzbrillen und Kältekompressen).

Zielgruppe ist jeder, der sich gerne professionell ein Tattoo oder eine Narbe lasern lassen und dabei Geld sparen möchte.
Aber auch das Entfernen von gedehnten Ohrlöchern oder das Stechen von Piercings findet sich unter den Prämien.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wenn Sie ein Tattoo entfernt bekommen, oder eine entstellende Narbe behandeln lassen möchten ist dies eine teure Angelegenheit.
Die Investition in diesen Laser ermöglicht es Ihnen diese Behandlung gutgeschrieben zu bekommen, zu einem Bruchteil der Kosten die es regulär in Studios oder beim Hautarzt kostet!
Auch Ihre gedehnten Ohrlöcher können Sie durch eine Investition bei mir loswerden, ebenfalls für deutlich weniger Geld, als man üblicherweise dafür bezahlt.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?
  • Anschaffung eines Nd:YAG-Lasers
  • Vorgeschriebene Teilnahme an einem Laserschutzseminar
  • Anschaffung von geeigneten Schutzbrillen
  • Anschaffung von Zubehör (z.B. destilliertem Wasser zur Gerätekühlung sowie Kältekompressen und Desinfektionsmittel für die Haut)
  • Anschaffung eines Handventilators zur Hautkühlung
Wer steht hinter dem Projekt?

Mein Name ist Norman Roscher, geboren in der Goldstadt Pforzheim.
Ich bin 32 Jahre alt, lebe mit meiner Verlobten in Weinheim und studiere in Mannheim Medizin am Ende des 7. Fachsemesters. Zudem bin ich ausgebildeter Rettungssanitäter mit über drei Jahren Berufserfahrung und professioneller Piercer seit 2009.
Neben dem Studium betreibe ich als Kleingewerbe einen mobilen Piercingdienst und bin beim ASB Rhein-Neckar im Rettungsdienst und Sanitätsdienst aktiv.

Früher habe ich auch fest in mehreren Tattoostudios gearbeitet. Darunter das (inzwischen geschlossene) Tattoo 13 in Karlsruhe, wo ich - nach gründlicher, eigenständiger Erlernung der Theorie - in das Handwerk der Tattooentfernung eingeführt wurde. Über einen Zeitraum von mehreren Monaten habe ich dort an verschiedenen Kunden eine Reihe von Tattoos erfolgreich gelasert.
Zudem habe ich durch das Medizinstudium ein fundiertes Hintergrundwissen, auch in Dermatologie, kenne mich gut mit den physikalischen Grundlagen der Laserbehandlung aus und weiß als Rettungssanitäter was zu tun ist, falls unerwarteterweise doch etwas schief gehen sollte (z.B. allergische Reaktionen auf die beim Lasern freigesetzten Farbpigmente oder deren Fragmente, was eine selten auftretende Komplikation ist).

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Laser zur Tattooentfernung
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren