Crowdfinanzieren seit 2010

Zur Mobilitätswende beitragen und der Umwelt etwas gutes tun durch Lastenradlogistik.

Wir wollen durch unsere Arbeit einen Beitrag dazu leisten Köln und Bonn sauberer und autofreier zu machen. Dafür wollen wir Transportwege, die aktuell mit dem Transporter und LKW gemacht werden, durch den Transport mit (Schwer-)Lastenräder ablösen. Dafür brauchen wir Eure Unterstützung. Unser Ziel ist es ein Lastenrad anzuschaffen (15.600€) mit viel 250 Kilo Transportkapazität. So wollen wir zur Mobilitätswende beitragen und anderen Unternehmen zu umweltfreundlichen Transportwegen verhelfen
Finanzierungszeitraum
05.10.20 - 15.11.20
Realisierungszeitraum
Ein Monat
Website & Social Media
Mindestbetrag (Startlevel): 3.500 €

Wir bauen uns das Bike Stück für Stück zusammen. Zunächst ist die Transportbox an der Reihe. Ein wichtiger Bestandteil für den späteren Transport.

Stadt
Köln
Kategorie
Umwelt
Projekt-Widget
Widget einbinden

Worum geht es in dem Projekt?

Ein junges Köln/Bonner Start-Up sucht Unterstützung für die Anschaffung eines (Schwer-)Lastenrads. Dafür haben wir uns tricargo herausgesucht. Tricargo ist als Genossenschaft organisiert. Gewinne werden also nicht privatisiert, sondern verbleiben in der Organisation. Außerdem produziert Tricargo regional und bezieht alle Teile soweit möglich aus der Umgebung. Die Rahmen beispielsweise, also das Herzstück, werden in Schleswig-Holstein geschweißt. Die hohe Qualität verbunden mit den Unternehmenswerten schätzen wir sehr. Wir, das ist Himmel un Ääd. Eigentlich als Lebensmittellieferdienst Anfang Mai gegründet, erweitern wir uns und bieten fortan Lastenradlogistik an. In Köln und Bonn haben wir erste Kooperationspartner. Zum Beispiel liefern wir fortan für einen Bioladen in Bonn Bestellungen aus. Weitere Kooperationen bahnen sich an.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unser Ziel ist es ein (Schwer-)Lastenrad kaufen zu können von Tricargo aus Hamburg. Das Ziel ist, das Rad komplett durch Dich und Euch zu finanzieren. Wir gehen es aber langsam an. Erster Schritt ist die Transportbox, damit die Waren sicher und wetterunabhängig transportiert werden können. Der zweite, große Teil sind dann das Fahrrad selbst und der Akku. Die Zielgruppe ist nicht festgelgt und bezieht sich einfach auf jeden Menschen der Lust hat unser Idee zu unterstüzen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wir wollen durch unsere Arbeit Veränderung bewirken. Dabei liegt uns der Umgang mit dem Planeten und auch mit den Menschen sehr am Herzen. Lastenräder stoßen keine Emissionen in der Stadt aus und erhöhen die Lebensqualität. Insbesondere für Kölner und Bonner Menschen ist es also im eigenen Interesse uns zu unterstützen. Außerdem sind wir bereit und offen unser Wissen zu teilen. Die Erfahrungen, die wir machen, werden also auch auf andere Städten und andere Unternehmen übertragen. Wir brauchen die Mobilitätswende!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld ist wie so oft Mittel zum Zweck. Dadurch kaufen wir unser erstes (Schwer-)Lastenrad, wodurch wir in Kooperation mit anderen Unternehmen den Transport durch Autos auf Lastenfahrräder Schritt für Schritt umlagern werden. Die Finanzierung des Fahrrads ist der erste Schritt. Perspektivisch ist es unser Ziel weitere Lastenfahrräder anzuschaffen und dadurch unsere Wirkung zu erhöhen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind ein junges Start-Up aus dem Bonner und Kölner Raum. Angefangen haben wir mit der Idee regionale Bio-Lebensmittel direkt vom Erzeuger in die Stadt zu bringen. So entstand das Konzept einmal die Woche die Lebensmittel auszuliefern. Das haben wir von Anfang an mit Lastenrädern realisiert. Schnell haben wir gemerkt, dass Lastenradlogistik viel zu wenig angeboten wird. Es gibt kaum Organisationen in Köln und Bonn, obwohl Lastenräder direkt eine Verbesserung für Umwelt, Lebensqualität und Verkehr bedeuten. Das wollen wir jetzt machen! Motivierte Menschen, die Bock auf Wandel haben.

Himmel un Ääd

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Lastenräder–für neue & saubere Mobilität
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren