Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Wissenschaft
Wir machen eine Online-Wahlstudie, die sich an die LGBTIQ*-Community in Deutschland und Österreich richtet. Untersucht werden politische Interessen sowie Teilhabe von LGBTIQ*-Menschen. Ergebnisse dieser innovativen Studie werden einen wichtigen Beitrag zum Abbau von Diskriminierung von LGBTIQ*-Menschen leisten. Unsere Forschungsarbeit ist parteiunabhängig und wird nicht von öffentlichen Geldgebern finanziert. Bitte spenden Sie, um die Durchführung dieses wichtigen Projektes zu ermöglichen.
1.020 €
9.000 € Fundingziel
16
Fans
22
Unterstützer
30 Tage
 LGBTIQ*-Wahlstudie

Projekt

Finanzierungszeitraum 21.07.17 14:33 Uhr - 20.09.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Frühjahr 2018
Fundingziel 9.000 €
Stadt Gießen
Kategorie Wissenschaft

Worum geht es in dem Projekt?

Bisher wurden politische Einstellungen, thematische Interessen sowie politische Teilhabe von LGBTIQ*-Menschen in konventionellen Wahlstudien nicht untersucht, da keine Fragen zur sexuellen Identität gestellt werden und in der Umfrageforschung nur zwischen Männern und Frauen unterschieden wird. Dieses neue innovative Forschungsprojekt wird nun herausfinden, welche gesellschaftspolitischen Themen LGBTIQ*-Menschen besonders wichtig sind und in welcher Weise sie sich politisch beteiligen. Das ist eine wichtige Grundlage, um Politik zu machen, die die Anliegen der LGBTIQ*-Community berücksichtigt und deren berechtigte Interessen nicht zum Spielball parteipolitischer Spielchen verkommen lässt.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Dieses Projekt ist ein Beitrag zur Diversity in Wissenschaft und Gesellschaft. Es richtet sich an Menschen, die in einer pluralistischen, bunten Gesellschaft leben und einen Beitrag zum Überwinden von Vorurteilen leisten wollen. Außerdem sind wir natürlich neugierig, wie die Community tickt: Welche Partei macht das Rennen bei LGBTIQ*-Wähler*innen und was sind hier die zentralen Themen?
Für Wissenschaftler*innen ist zudem interessant, wie wir mit der methodischen Herausforderung umgehen, eine Personengruppe zu untersuchen, deren Daten zur Grundgesamtheit wir nicht kennen und aus politischen Gründen auch nicht erheben wollen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Sind Sie wie wir davon genervt, dass so viele stereotype Vorstellungen über LGBTIQ*-Menschen in unserer Gesellschaft zirkulieren? Wir wollen mit dieser Studie zur Aufklärung beitragen und dazu, dass die Politik die Belange von LGBTIQ*-Menschen wahrnimmt und sich für sie einsetzt.
Es ist nicht einfach, in der Wissenschaft für vermeintlich randständige Projekte jenseits des Mainstreams oder solche, die sich mit einer marginalisierten Gruppe beschäftigen, eine Förderung zu bekommen. Mit diesem Projekt fördern Sie die Diversität und Innovation in der Wissenschaft.
Bitte unterstützen Sie diese Studie mit Ihrer Spende.
Wir erheben empirisch, welche unterschiedlichen Wahlpräferenzen und Einstellungen LGBTIQ*-Personen haben und wie sie partizipieren.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir möchten zwei halbe wissensschaftliche Stellen für 3 Monate finanzieren.
Eine solche Wahlstudie durchzuführen ist sehr arbeitsintensiv und daher möchten wir gerne Niklas Ferch und Michael Hunklinger, die seit Beginn an diesem Projekt aktiv mitgearbeitet haben, eine adäquate Bezahlung ermöglichen. Wir hatten bei den Pilotstudien in Wien und Berlin eine unerwartet hohe Anzahl von Teilnehmer*innen. Daten müssen bereinigt und analysiert werden. Zudem haben wir sehr viele Freifelder, um jenseits von vorgegebenen Kategorien einen qualitativen Input von LGBTIQ*-Menschen zu bekommen. Gerade die Bearbeitung dieser Teile der Studie ist sehr aufwendig. Niklas Ferch und Michael Hunklinger, die beiden jungen Wissenschaftler in diesem Projekt, haben das mit sehr viel Zeit und Leidenschaft für die Pilotstudie getan und sich viele Stunden unentgeltlich für dieses Projekt engagiert. Auch wenn das bei solchen Projekten häufig so ist, möchten wir das ändern und den beiden eine faire Bezahlung gewährleisten.
Wir benötigen mindestens 9000 Euro um Niklas Ferch und Michael Hunklinger für einen Zeitraum von 3 Monaten in Teilzeit an der Justus-Liebig-Universität Gießen in diesem Projekt zu beschäftigen. Dies gewährleistet eine saubere Aufbereitung sowie eine erste Auswertung der Daten, die wir mit dem Survey erheben. Darüber hinaus benötigen wir die doppelte Zeit für eine detaillierte Auswertung und Präsentation der Daten. Insofern liegt unsere Wunschsumme bei 20.000 Euro.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt stehen vier Politikwissenschaftler*innen aus Gießen und Wien.

Prof. Dr. Dorothée de Nève, Justus-Liebig-Universität Gießen
Dr. Tina Olteanu, Justus-Liebig- Universität Gießen (Vertretungsprofessorin) und Universität Wien (derzeit freigestellt)
Niklas Ferch, B.A., Justus-Liebig-Universität Gießen,
Michael Hunklinger, M.A., Universität Wien

Impressum
Justus-Liebig-Universität Gießen
Dr. Tina Olteanu
Karl-Glöckner-Straße 21 E
35394 Gießen Deutschland

Partner

Der LSVD ist ein Bürgerrechtsverband und vertritt Interessen und Belange LSBTI. Gleiche Rechte, Vielfalt und Respekt – wir wollen, dass LSBTI als selbstverständlicher Teil gesellschaftlicher Normalität akzeptiert und anerkannt werden.

Die HOSI engagiert sich für eine Gesellschaft, in der die Menschenrechte aller geachtet werden und alle gleichberechtigt und frei von Diskriminierung u. a. aufgrund ihrer sexuellen Orientierung und Geschlechtsidentität leben können.

Kuratiert von

Sciencestarter

Sciencestarter ist die deutschsprachige Crowdfunding-Community für die Wissenschaft. Gegründet wurde Sciencestarter von Wissenschaft im Dialog (WiD) im Herbst 2012, um kleineren wissenschaftlichen Projekten eine schnelle und einfache Umsetzung zu ermöglichen und gleichzeitig den Austausch zwis...

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

45.585.822 € von der Crowd finanziert
5.152 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH