Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Musik
LUX 40 - Konzert+Lichtprojekt
Synästhetisches Konzertprojekt mit neu wiedergefundener Musik der Renaissance und zeitgenössischen Improvisationen zum Thema Licht. Lichtinszenierung in einem der schönsten Konzertsäle Münchens. Träger ist music/projects/art e.V., ein gemeinnütziger Verein zur Förderung innovativer Konzertprojekte.
München
10.440 €
10.000 € Fundingziel
110
Fans
29
Unterstützer
Projekt erfolgreich
18.03.14, 17:30 music-projects-art
Was für ein Probenwochenende! Im Audimax der TU, wo man sonst meist wissenschaftliche Vorträge hört, war an diesem Wochenende Klangfest mit Striggio und Tallis. Ein echter Meilenstein in diesem Projekt: Die erste Tutti-Probe mit allen, vox nova, Andreas Stadler, dem Modern String Quartet und Michael Lutzeier Es war ein Wagnis, diese Kombination zwischen Renaissance und zeitgenössischer Musik anzusetzen. Ich freue mich über die Maßen, daß alle Musiker meine Vision so großartig umsetzen. Es gibt noch Karten bei MünchenTicket, Inn-Salzach-Ticket und an allen bekannten Vorverkaufsstellen in München. Da am Donnerstag die Projektseite live geht, verweise ich auf die aktuellen Videos, Bilder und Informationen auf www.lux40-konzertprojekt.com und natürlich im Blog und auf der Website von music/projects/art und bei Facebook und bei Xing und bei LinkedIN. Ich freue mich darauf, Sie alle im Konzert wiederzutreffen. Herzlich, Michaela Pods-Aue
28.02.14, 13:19 music-projects-art
LUX 40 bietet in mancherlei Hinsicht Erlebenswertes: Eine Weltpremiere mit der wieder gefundenen 40stimmigen Messe von Alessandro Striggio, a cappella gesungen von vox nova unter Andreas Stadler. Dazu Improvisationen und der Brückenschlag in die Moderne mit dem Modern String Quartet und Michael Lutzeier, und nicht zuletzt das innovative Lichtkonzept in der beeindruckenden Architektur des Postpalastes, der zum ersten Mal ein klassisches Konzert beherbergt. Und weil die Beteiligten selbst davon so begeistert waren, hat man es nicht bei einem Konzert belassen: Die Premiere am Abend schwelgt ganz in den Farben Blau und Gold: Ein elegantes und stimmungsvolles Licht, das den Zuhörer wie eine Umarmung empfängt und in das Erleben des Konzertes hineinbegleitet. Und eine Matinée, bei der man die Architektur mit ihrer gewaltigen Glaskuppel erlebt und der Sonne zusehen kann, wie sie den Tag zu erhellen beginnt- wenn sie mag. Die Kompositionen haben ja in sich das Licht zum Thema: Ecce beatam lucem (Sieh das schöne Licht) und Ecco sì beato giorno (Welch glücklicher Tag). Und so werden neben der inhaltlichen und musikalischen Deutung der Texte auch die Aspekte von Licht unterschiedlich beleuchtet. Damit ist für jeden etwas Besonderes geboten: Wer sich in eine intime Abendstimmung versetzen lassen möchte, wird sich bei der Premiere wohlfühlen, umgeben von Klang und dem Blau des Nachthimmels. Wer auf strukturelle Bezüge und das Erleben der imposanten Glaskuppel-Architektur Wert legt wird wiederum an der Matinée seine helle Freude haben. Karten: MünchenTicket und Inn-Salzach-Ticket
20.02.14, 06:55 music-projects-art
In den Räumen von MuniqueART, Schleißheimer Straße 26, stellen wir uns um 11 Uhr den Fragen der Presse zum ersten klassischen Konzert im Postpalast. Abgesehen von den musikalischen Besonderheiten dieses Konzertes meldet uns die Lichtbranche zurück, daß wir mit diesem neuen Lichtkonzept ganz vorne dran sind,was Innovation und Ästhethik angeht. Eigentlich war mir selbst nicht ganz klar, was ich damit lostrete, als ich dieses Konzept entwickelt habe. Aber es könnte eines DER Konzertereignisse des Frühjahrs in München sein. Lassen Sie sich also verzaubern von einem umfassenden sinnlichen Konzerterlebnis. Tickets gibt es bei MünchenTicket und Inn-Salzach-Ticket Willkommen zu einem ganz besonderen Konzert. Herzlich, Ihre Michaela Pods-Aue
05.01.14, 11:09 music-projects-art
Das Finanzierungsziel ist erreicht. Danke an alle Unterstützer, Multiplikatoren, Freunde. Nun gehen wir in die Vollen. Die verbleibenden Restkarten können bis Mitternacht noch geordert werden. Was dann noch übrig ist, vergeben wir morgen, am 6. Januar im Rahmen der Auftaktveranstaltung bei MuniqueART ab 18 Uhr in der Schleißheimer Straße 26, München. Und trinken ein gutes Glas auf den Erfolg des Projektes. Also vorbeikommen, die Mitwirkenden kennenlernen und einen guten Einstand in die Umsetzungsphase des Projektes mitfeiern! Herzliche Grüße rundherum
04.01.14, 14:19 music-projects-art
Liebe Unterstützer, Freunde und Förderer, nochmals ein kleiner Eindruck vom imposanten Postpalast auf den letzten ZENTImetern zum Projektziel . Wer vorab etwas mehr über das Projekt und die Beteiligten erfahren möchte, ist recht herzlich eingeladen, am 6. Januar ab 18 Uhr in den Räumen von MuniqueART in der Scheißheimer Straße 26, München (direkt hinter dem Stiglmeier-Platz) bei einer Präsentation des Projektes dabei zu sein. Bei einem guten Glas Wein erzählen wir Ihnen etwas über das Projekt, den Hintergrund, zeigen Photos und beantworten Fragen. Bitte leitet diese Einladung auch gerne weiter, alle sind herzlich willkommen. Sollten bis dahin auch noch nicht alle Karten vergriffen sein, so besteht da die letzte Möglichkeit, noch exklusive Karten unter der Glaskuppel zu erwerben. Herzliche Grüße
01.01.14, 11:27 music-projects-art
Es gibt noch Karten unter der Glaskuppel - die letzten. Also ranhalten. Projekt unterstützen Steuern sparen. Konzert genießen.
30.12.13, 11:21 music-projects-art
... so oder so ähnlich würde wohl die Werbung eines kommerziellen Anbieters aussehen. Wir machen das anders. Wir sagen: Mit einem Engagement für LUX 40 können Sie drei Fliegen mit einer Klappe schlagen: 1. Sie sparen Steuern - was auch immer Sie LUX 40 auf Startnext oder über den Verein music/projects/art e.V. (verein@music-projects-art.de) zukommen lassen: Sie erhalten eine Spendenbescheinigung und können das von der Steuer absetzen. 2. Sie tun etwas für die Kunst und Kultur in München - und zwar nachhaltig . Das innovative Konzert ist eine Weltpremiere und nachhaltig dazu: das Lichtkonzept reduziert den Material- und Stromverbrauch um mehr als die Hälfte. Wenn das kein Argument ist. 3. Sie sind mitten drin im Konzert: Ihre exklusiven Karten unter der Glaskuppel sind sozusagen das Dankeschön für Ihr Engagement. Ob am 5. April zur Premiere oder am 6. April zur Matinée: Sie sind von Klang und Licht umgeben - einzigartige Unterhaltung auf hohem Niveau in einem Ambiente erster Güte. Wo gibt es das sonst? Nirgends. Also: 7 Tage noch - und nur solange der Vorrat reicht ;-) Herzlich Ihre Michaela Pods-Aue
25.12.13, 11:33 music-projects-art
In England heißen die vor uns liegenden Tage "Twelfth Night". Und genau diese Zeit haben wir noch, um das Projektziel, nämlich die Finanzierung des innovativen Lichtkonzeptes zu erreichen. Ich bitte daher alle recht herzlich, uns mit allen zur Verfügung stehenden Kräften zu unterstützen. Da wir gerade fröhliche Weihnachten feiern, hier ein Alternativ-Text zu einem beliebten Weihnachtslied: Laßt uns froh und munter sein Und uns recht von Herzen freu'n! Lustig, lustig, trallallalla, |: Bald ist Deadline für LUX 40, ja! :| Dann stell ich den Teller raus Wie sieht’s denn mit TICKETS aus ? Lustig, lustig, trallallalla, |: Bald ist Deadline für LUX 40, ja! :| Wenn ich schlaf, dann träume ich: Wär LUX 40 nicht auch was für DICH? Lustig, lustig, trallallalla, |: Bald ist Deadline für LUX 40, ja! :| Wenn ich aufgestanden bin, Schau ich schnell bei STARTNEXT hin: Lustig, lustig, trallallalla, |: Bald ist Deadline für LUX 40, ja! :| Ist das Ziel erreicht sodann, ich Euch nicht genug danken kann. Lustig, lustig, trallallalla, |: Bald ist Deadline für LUX 40, ja! :| Und wer es international mag: "Twelve Days of Christmas" läßt sich auch mit dem Refrain: "and a TICKET FOR LUX 40" singen. Alsdenn, verbratet die Gutscheine!
19.12.13, 10:26 music-projects-art
Liebe Musikfreunde, punktgenaue Landung am Krippenrand mit den Gutscheinen für die Eintrittskarten zu LUX 40. Und zwar nur den exklusiven in den ersten drei Reihen. Zum Ausdrucken, Aufkleben, Verpacken, was auch immer. Wer eine solche Karte verschenken möchte, oder bereits erworben hat: Damit haben Sie etwas, was Sie unter den Baum legen können und worauf man sich an den zu erwartend grau verhangenen Tagen freuen kann.
17.12.13, 14:54 music-projects-art
Ästhetik und Energieeffizienz, so war die Aufgabenstellung für ein innovatives Lichtdesign, das dem bislang hohen Aufwand an Arbeit, Material und Energie ein leichtes, modulares Konzept entgegenstellt. Das renommierte Lichtlabor Bartenbach hat sich mit Leidenschaft dieser Aufgabe angenommen und stellte gestern bei einer ersten Präsentation das Modell vor. Geformt wie ein Tortenstück, bildete das Modell über Spiegelungen die Illusion des gesamten Raumes ab und man konnte sich anhand der feinjustierbaren Lichtintensitäten und Farbwelten eine Vorstellung davon machen, wie das am Ende live aussehen wird. Hochinteressant, wie komplex das Thema Licht ist; wie unterschiedlich die Wahrnehmung, die Wirkung des Raumes – und wie unbestechlich das menschliche Auge. Und auch hochinteressant, daß mit dieser Lichttechnik nicht nur 50 % Energie bei gleicher Beleuchtungsleistung eingespart werden können, sondern der bislang bei Projekten diese Größenordnung übliche 7,5 Tonner durch einen Sprinter ersetzt werden kann. Bei einer Stadt wie München, die jährlich 3.500 Konzerte beherbergt, kann man sich selbst ausrechnen, wie viele Kilowattstunden Ersparnis dies bedeutet. Von London, das mit 35.000 Konzerten pro Jahr an der Spitze steht, gar nicht zu reden. Bislang hat die Eventbranche nur zaghaft angefangen, Energieeffizienz und Ressourcenschonung in ihre Planung einzubeziehen. Mit LUX 40 wird auch auf dieser Ebene ein Signal gesetzt. Nicht nur für München.
17.12.13, 14:53 music-projects-art
Gestern war ein lichtvoller Tag: Strahlende Sonne, glänzende Schneefelder in den Bergen und ein strahlender Vollmond auf der Heimfahrt von Bartenbach: Wo wir das erste Modell für die Lichtinszenierung von LUX 40 anschauen und begutachten konnten. Der ganze Bericht findet sich auf dem Blog und auf Facebook, wo Sie tagesaktuelle Informationen über LUX 40 bekommen: https://www.facebook.com/music.projects.art Es sind nur noch 20 Tage bis zum Ende dieser Kampagne und vielleicht ist bei dem einen oder anderen im Weihnachtsstreß untergegangen, daß es hier diese exklusiven Karten für die Konzerte gibt. Mit dem Erlös dieser - übrigens im Vergleich zum offiziellen Vorverkauf geradezu unverschämt günstigen Tickets - wollen wir dieses Lichtkonzept finanzieren. Wir sind ganz begeistert von der Wirkung und freuen uns darauf, Sie daran teilhaben zu lassen. Am 5. und 6. April 2014 im Postpalast München.
03.12.13, 16:41 music-projects-art
In knapp drei Wochen ist Weihnachten und hier sind sie: die exklusiven Eintrittskarten für LUX 40 . Die unter der Glaskuppel natürlich: Großformatig, hochwertig bedruckt und mit blauen Umschlägen versehen, warten sie jetzt nur noch darauf, unter den Weihnachtsbaum gelegt zu werden . Wie bei großen Konzerten üblich, rechtzeitig vorbestellen ist alles... Denn am 6. Januar endet diese Kampagne und danach gibt es diese Karten nicht mehr. Wenn weg, dann weg.
23.10.13, 12:54 music-projects-art
Damit man sieht, wie das Publikum sitzt, habe ich hier einen Sitzplan für Sie/Euch. Der rote Bereich, das sind die nur auf Startnext erhältlichen Plätze im Zentrum. Wer sich durch das förmliche Anmelde- und Registrierverfahren abgeschreckt gefühlt hat: Beim Bezahlen geht es leichter ;-). Wer aber andere Wege sucht, der möge sich mit mir vertrauensvoll in Verbindung setzen.
08.10.13, 12:37 music-projects-art
und wir haben 90 Tage Zeit, dieses spektakuläre Projekt finanziert zu bekommen. Allen Fans sage ich zunächst herzlichen Dank für die ideelle Unterstützung. Und bitte nun zugleich auch um tatkräftige, will sagen finanzkräftige solche: Was hier auf Startnext als "Dankeschön" angeboten wird, ist sonst nicht zu bekommen, weder bei München Ticket noch über Xing noch an der Abendkasse noch sonst irgendwie. Gerade die Plätze unter der Glaskuppel sind exklusiv und werden stark nachgefragt werden. Wer also im Zentrum des Geschehens sein möchte: ranhalten, wir haben nur jeweils 100 Plätze davon.
27.09.13, 14:50 music-projects-art
Bartenbach Lichtlabor und Lichtakademie sind Innovationsführer auf dem globalen Lichtmarkt . Wer auf ihre Homepage schaut, wird beeindruckt sein von ihrer Firmenphilosophie und ihren Projekten. Und sie werden nicht nur LUX 40 mit einem Lichtkonzept begleiten, sondern auch den kreativen Nachwuchs daran setzen, neue Konzepte anhand des Postpalastes zu entwickeln. Präsentiert werden die Studentenmodelle im Rahmen der Konzerte von LUX 40 am 5. und 6. April. What else can I say... Jetzt bitte noch die letzten Fans ran an den Button: Wir brauchen Euch!!!

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

43.920.723 € von der Crowd finanziert
4.922 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH