Crowdfunding beendet
90 Jahre METROPOLIS
Das neu gegründete METROPOLIS ORCHESTER BERLIN mit seinem Dirigenten Burkhard Götze lädt ein zur ultimativen Jubiläumsvorstellung nach Berlin, dem Entstehungs- und Uraufführungsort des Films. Auf den Tag genau 90 Jahre nach seiner glanzvollen Premiere im "Ufa Palast am Zoo" wird der zum UNESCO Weltkulturerbe gehörende Stummfilmklassiker METROPOLIS (DE 1927/2010) in der restaurierten Fassung der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung im legendären BABYLON in Berlin Mitte gezeigt, und live begleitet.
11.119 €
Fundingsumme
105
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung "Das war eine fantastische Crowd-Finanzierungsrunde."
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 90 Jahre METROPOLIS
 90 Jahre METROPOLIS
 90 Jahre METROPOLIS
 90 Jahre METROPOLIS

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 06.11.16 21:30 Uhr - 31.12.16 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 12. 10. 2016 bis 11. 01. 2017
Startlevel 10.000 €
Kategorie Event
Stadt Berlin

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Am 10. Januar 2017 jährt sich die glanzvolle Berliner Uraufführung des monumentalen Stummfilmepos METROPOLIS zum 90. Mal.  Das Premierenkino, der UFA-Palast am Zoo, steht schon lange nicht mehr. Es gibt nur noch ein einziges Lichtspielhaus in Berlin, das von der Stummfilm-Ära bis heute ohne Unterbrechung als Kinobetrieb existiert: das BABYLON, 1929 erbaut von Hans Poelzig, einem der wichtigsten Architekten der Neuen Sachlichkeit und berühmter Filmarchitekt.
Damit METROPOLIS, dieses einzigartige Werk der Filmgeschichte, eine würdige Jubiläumsaufführung bekommt, präsentiert unser neu gegründetes METROPOLIS ORCHESTER BERLIN am 10. Januar 2017 die restaurierte Premierenfassung des Stummfilmklassikers im BABYLON in Berlin.
16 filmbegeisterte Musiker aus Berlin und Brandenburg werden den Film live unter der Leitung von Burkhard Götze mit der Original-Musik von Gottfried Huppertz begleiten. Gespielt wird Frank Strobels Fassung für kleines Kino-Orchester, die seltener zu hören ist.
Der original erhaltene Orchestergraben des BABYLON wird bei dieser Gelegenheit nach langer Zeit von uns wieder reaktiviert. Auch die sagenhafte Multiplex Kinoorgel von 1929, die sich dort befindet, wird dabei eine Rolle spielen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Die legendäre METROPOLIS Premiere 1927 war ein gesellschaftliches Ereignis erster Güte, der viel Prominenz, wie beispielsweise Außenminister Gustav Stresemann, beiwohnte. Mit unserem Reload wollen wir den Flair der Goldenen 20er ins BABYLON nach Berlin Mitte zurückbringen. Das Publikum kann sich nach Belieben im zeitgenössischen Stil kleiden, schminken, stylen und präsentieren.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Durch ihre Unterstützung ermöglichen Sie unserem neuen METROPOLIS ORCHESTER BERLIN ein fulminantes Debüt. Mit ihrer Hilfe lassen wir die verlorengegangene Tradition der Berliner Kinoorchester in der Stummfilmära wieder aufleben.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Kosten für Saalmiete, Werbematerial, Honorare, Filmrechte, Musik- und Editionsrechte, Technisches Equipment, usw. werden finanziert. Also sämtliche Kosten dieses Projekt betreffend.

Wer steht hinter dem Projekt?

Metropolis Orchester Berlin in Zusammenarbeit mit Laufende Bilder e.V. der Berliner Stummfilmverein

Unser Projekt wird unterstützt von:
EUROPÄISCHE FILMPHILHARMONIE- Die FilmPhilharmonie GmbH

FILMPHILHARMONIC EDITION
Film mit Genehmigung der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung,
Musik mit Genehmigung von Ries & Erler.

Fotos copyright by Deutsche Kinemathek - Horst von Harbou

Unterstützen

Kooperationen

Europäische Filmphilharmonie

Ihre Institution für Filmmusik im Konzertsaal. Teilen Sie mit uns die Faszination für das Genre "Film und Musik"!

Laufende Bilder e. V.

Der Verein „Laufende Bilder“ wurde von Liebhabern des Stummfilms gegründet. Unser Anliegen ist es, den Stummfilm aus seinem langen Schattendasein zu rufen und wieder lebendig zu machen.

Neue Babylon Berlin GmbH

Das BABYLON am Rosa-Luxemburg-Platz gehört zu den ältesten noch aktiven Filmtheatern der Hauptstadt. Am 11. April 1929 wurde es eröffnet. Architekt des Kinobaus war Hans Poelzig.

Teilen
90 Jahre METROPOLIS
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren