Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Mode
ONLINE-KLEIDEREI - Kleider leihen statt kaufen !
Kleiderei ist kurz f├╝r Kleiderb├╝cherei: Man leiht sich bei uns Kleider wie B├╝cher mit einer superg├╝nstigen Mitgliedschaft. Wir haben dieses Projekt Ende 2012 in Hamburg als L├Âsung f├╝r das Ich-Hab-Nichts-Zum-Anziehen Problem gestartet und wollten gleichzeitig eine Alternative zur Wegwerfgesellschaft anbieten. Nun wollen wir uns nicht mehr auf Hamburg begrenzen: Ganz Deutschland soll sich gl├╝cklich leihen k├Ânnen ! Darum m├Âchten wir nun die Kleiderei online zug├Ąnglich machen.
15.346 ÔéČ
15.000 ÔéČ Fundingziel
374
Fans
211
Unterst├╝tzer
Projekt erfolgreich
 ONLINE-KLEIDEREI - Kleider leihen statt kaufen !

Projekt

Finanzierungszeitraum 17.06.14 11:03 Uhr - 20.07.14 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Ende Juli / Anfang August
Fundingziel 15.000 ÔéČ
Stadt Hamburg
Kategorie Mode

Worum geht es in dem Projekt?

Wir schreiben das 21ste Jahrhundert und man kann Kleidung nur kaufen. Hallo, das kann doch nicht wahr sein ! Es ist Zeit, unseren Kleiderkonsum zu revolutionieren !
Unser Konzept ist nachhaltig, denn wir setzen unseren Fundus aus nicht (mehr) getragenen St├╝cken zusammen. So bewahren wir, was da ist und verbrauchen keinerlei Ressourcen zur Neuproduktion. Zudem arbeiten wir mit Jungdesignern zusammen, die uns unverk├Ąufliche Einzelteile wie Protoypen zur Verf├╝gung stellen - die ihr so bei uns ausprobieren und probetragen k├Ânnt.
Es geht also darum, die Welt ein St├╝ck besser zu machen und eurem Modekonsum Spa├č und Spielerisches zur├╝ckzubringen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziel dieses crowdfundings ist, Kleiderei ALLEN Frauen in Deutschland zug├Ąnglich zu machen. Denn, das haben wir in den 1 1/2 Jahren in Hamburg gemerkt, das Interesse kommt von ├╝berall und die Kleidereikundinnen k├Ânnten unterschiedlicher nicht sein. Und jede einzelne ist gro├čartig.
Das gro├če Ziel, unsere Vision, ist Kleiderei und ├╝berhaupt Kleidung leihen selbstverst├Ąndlich zu machen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterst├╝tzen?

Wir haben bisher keinerlei Finanzierungshilfe in Anspruch genommen ÔÇô wir haben alles von Anfang an selbst gezahlt und ehrenamtlich gearbeitet. Die Fixkosten haben sich selbst finanziert durch die Monatsbeitr├Ąge. F├╝r den n├Ąchsten Schritt ist aber Unterst├╝tzung dringend n├Âtig, denn es kommt nicht nur Vollzeitarbeit auf uns zu, sondern auch Rechnungen, die wir alleine niemals bezahlen k├Ânnen.
Es ist an der Zeit eine deutschlandweite (eigentlich weltweite, aber Schritt f├╝r Schritt...) Alternative zur Wegwerfgesellschaft und zu Fast-Food-Fashion zu etablieren.
Wir haben das Wissen, jetzt haben wir den Weg ! Wir d├╝rfen nicht immer alles auf morgen verschieben, nicht unsere Kinder unseren verschwenderischen Umgang mit den Ressourcen ausbaden lassen - wir m├╝ssen jetzt handeln !
Au├čerdem macht Kleiderei unglaublich viel Spa├č, unterst├╝tze uns und du kannst es selbst ausprobieren :)

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir bauen eine Website, um den Fundus online zug├Ąnglich zu machen. Ihr k├Ânnt dort wie bisher im Laden Mitglied werden und wir schicken euch dann Leihpakete nach Hause. Entweder vier St├╝cke selbst zusammengestellt, oder als ├ťberraschungspaket. Online soll es f├╝r alle bezahlbar bleiben: Wir peilen ca 24 Euro/mtl an.
Die Hauptposten sind der Programmierer, Webdesigner und die Software und dazu geh├Ârige Hardware f├╝r Katalogisieren, Versand und Vertrieb. Dann kommt aber ein weiterer riesiger Kostenpunkt dazu: Das Lager mit Waschraum, damit wir die Reinigung, die bisher die Kundinnen vornehmen, ├╝bernehmen k├Ânnen.
Sollten wir mehr als die ben├Âtigten 15.000 Euro bekommen, wird es Zusatzfunktionen bei der Webseite geben (wie z.B. ein Forum, in dem ihr euch austauschen k├Ânnt) und wir k├Ânnen mehr Geld in die Bewerbung der Seite stecken und so mehr Menschen auf dieses neuartige & nachhaltige Konzept aufmerksam machen. Also die Revolution noch schneller ins Rollen bringen !

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind Thekla Wilkening (26) und Pola Fendel (25), zwei Studentinnen aus Hamburg. Kleiderei haben wir uns ausgedacht, weil wir fanden, dass wir selber zu oft 'f├╝r die M├╝llhalde' kauften und uns ├╝ber den Mangel an Alternativen ├Ąrgerten. Thekla studiert Bekleidung, Technik und Management und Pola studiert freie Kunst ÔÇô wir sagen immer so sch├Ân: Kleiderei ist die perfekte Kombination aus unseren Studieng├Ąngen.

Impressum
Kleiderei Hamburg UG
Thekla Wilkening
Bartelsstr. 65
20357 Hamburg Deutschland

Kuratiert von

Nordstarter

Nordstarter ist die regionale Crowdfunding Plattform der Hamburg Kreativ Gesellschaft. Die Hamburg Kreativ Gesellschaft ist eine st├Ądtische Einrichtung zur F├Ârderung der Kreativwirtschaft in der Hansestadt. Gegr├╝ndet wurde Nordstarter im November 2011. Seither wurden fast 2 Millionen Euro ├╝ber d...

├ťber Startnext

Startnext ist die gr├Â├čte Crowdfunding-Plattform f├╝r kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, ├ľsterreich und der Schweiz. K├╝nstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterst├╝tzung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

39.274.870 ÔéČ von der Crowd finanziert
4.562 erfolgreiche Projekte
780.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen ├╝ber unseren Treuh├Ąnder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativit├Ąt gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

┬ę 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH