laufend

Das Matchfunding des Centers for Entrepreneurship fördert kreative und technologie-orientierte Startup-Projekte aus der Fachhochschule Bielefeld!

Bewerbt euch jetzt unter [email protected] und profitiert von der Darstellung auf unserer Matchfunding-Seite, direktem Feedback zu eurem Produkt und eurer Dienstleistung.

Das Beste: Jeder Euro, den Ihr aus der Crowd erhaltet, wird direkt mit einem Cofunding durch das CFE mit zusätzlichen 25% bis zu einem Maximalbetrag von 2.500€ gematcht. Bewerben kann sich jede*r Hochschulangehörige der Fachhochschule Bielefeld mit einer Projektidee.
Interessierte aus allen Fachbereichen sind herzlich willkommen!

20.000 €
Cofunding Budget
+ 25%
pro Unterstützung

Kampagnenerfolg

29.944 €
vergebenes Cofunding 4.218 €
2
Projekte
297
Unterstütz­er:innen

FAQ

Wer kann sich bewerben?

Ihr könnt euch grundsätzlich direkt per E-Mail über
[email protected] bei uns bewerben oder natürlich auch den Bewerben-Button auf der Seite nutzen.

Unsere Vision ist es euch als Entrepreneure der Zukunft auszubilden und bei eurem Start in das Gründungs-Ökosystem zu unterstützen. Mit dem CFE-Crowdfunding adressieren wir insbesondere das Einwerben von finanziellen Mitteln. Für euch bedeutet dies zusätzlich die Interaktion mit den Unterstützer*innen und direktes Feedback zu eurem Produkt bzw. eurer Dienstleistung.

Aufgrund der Fokussierung auf die Fachhochschule Bielefeld können sich ausschließlich Hochschulangehörige der FH Bielefeld bewerben, die eine berufliche Selbstständigkeit (Startups Einzelunternehmer*innen, etc.) anstreben. Einzel- und Teambewerbungen sind möglich. Diese Zielgruppe umfasst

  • Studierende (Bachelor- und Master)
  • Promovierende
  • Wissenschaftler*innen
  • Verwaltungsmitarbeiter*innen
  • Post-Docs und
  • Hochschulprofessor*innen
Wie erfolgt der Bewerbungsprozess?

Wenn Ihr eine Finanzierung über ein Crowdfunding plant, so würden wir zunächst ein Erstgespräch zur voraussichtlichen Projektplanung durchführen. Hierzu könnt Ihr uns gerne per E-Mail über [email protected] oder über den Bewerben-Button kontaktieren.
Bei der Kontaktaufnahme sendet uns bitte eine möglichst detaillierte Kurzbeschreibung eures Projekts zu.
Welches Finanzierungsvolumen strebt ihr an und was sind die wichtigsten Alleinstellungsmerkmale eures Geschäftskonzepts?
Die Informationen, die ihr einsendet werden natürlich vertraulich behandelt.

Wir setzen uns anschließend mit euch in Kontakt und prüfen gemeinsam, ob das CFE-Crowdfunding als Finanzierungsform zu eurem Projekt passt. Ist dies der Fall, so erfolgt die Zulassung zur CFE-Matchfunding-Kampagne.

Wichtig: Nicht jede Idee ist im Rahmen eines Startups umsetzbar. Nicht jede Idee ist passend für ein Crowdfunding. Nach eingehender Prüfung entscheiden wir, ob das Projekt auf unserer CFE-Cofunding-Seite veröffentlicht wird. Dabei behält sich das CFE auch vor Projekte abzulehnen, die einen zu geringen Realisierungsgrad aufweisen.

Welche Projekte können über das CFE-Crowdfunding gestartet werden?

Die Grundvoraussetzung ist, dass euer Startup noch nicht gegründet wurde, d. h. keine Kapitalgesellschaft (UG, GmbH) etabliert oder bereits Umsätze mit dem Gründungsprojekt erwirtschaftet wurden.
Die Projektbandbreite ist nicht auf spezifische Branchen festgelegt. Hochtechnologische Projekte müssen stets einen zivilen Charakter aufweisen und dürfen nicht für militärische Zwecke ausgeschrieben werden. Entscheidend ist zudem, dass im Falle einer erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne das Projekt an der Fachhochschule Bielefeld umgesetzt und in Ostwestfalen durchgeführt wird. Es liegt somit ein regionaler Bezug vor.

Welche Projekte können über das CFE-Crowdfunding NICHT gestartet werden?

Sämtliche Projekte, die außerhalb von Ostwestfalen durchgeführt werden sollen, werden nicht gefördert. Es ist zum Beispiel nicht möglich über die FH Bielefeld ein Crowdfunding einzuwerben und anschließend mit der Finanzierung in ein Startup-Netzwerk in Berlin zu wechseln.

Was ist das Besondere am CFE-Crowdfunding? Was genau ist eine Matchfunding Kampagne?

Während einer Matchfunding-Kampagne werden ausgewählte Startnext Projekte gefördert, indem jede Unterstützung aus der Crowd mit einem Cofunding durch das CFE direkt gematcht wird. Das CFE stellt mit einem Verbund aus regionalen Partnern ein Cofunding-Budget zur Verfügung.

Dabei wird jeder Euro über die Crowd mit 25% gematcht. Bei einer Unterstützung von 100 € entspricht dies 25 € aus dem Cofunding-Budget des CFE. Das Matchfunding läuft so lange bis das Cofunding-Budget aufgebraucht ist. Es ist zudem auf einen maximalen Betrag von 2.500 € gedeckelt. Konkret bedeutet dies, dass bei einer Fundingsumme von 10.000 € zusätzlich on-top noch 2.500 € aus dem Cofunding-Budget hinzukommen. Der finale Gesamtbetrag umfasst dann 12.500 €. Weiteres Funding aus der Crowd kann darüber hinaus eingeworben werden.

Wurde das Fundinglevel erfolgreich erreicht, wird der über die Crowd eingeworbene Betrag von 10.000 € ausgezahlt.
Das Cofunding von 2.500 € erfolgt nicht in Form einer Auszahlung. Stattdessen verfügt ihr über ein Budget innerhalb der Fachhochschule Bielefeld und könnt darüber ausschließlich Sachmittel und externe Dienstleistungen in Form von Unteraufträgen finanzieren. Die Bestellungen und Auftragsvergaben erfolgen dann über die Fachhochschule Bielefeld.

Wie funktioniert das Cofunding? Was muss ich beachten? Gibt es Einschränkungen?

Ihr müsst beachten, dass wir das Cofunding-Budget nicht als direkte finanzielle Mittel auszahlen können.

Stattdessen bekommt ihr ein Budget an der Fachhochschule Bielefeld über das ihr - in Höhe eures Cofundings - Sachmittel und externe Dienstleistungen bestellen könnt. Die Fachhochschule tätigt eure Bestellungen über das Cofunding-Budget.

Sobald euer Unternehmen gegründet wurde, werden sämtliche Sachmittel, die über die Cofundingmittel bezahlt wurden (z. B. Prototypen, Material etc.), im Rahmen der De-Minimis-Regelung als Zuwendung an euer neugegründetes Unternehmen übergeben.

Die De-Minimis-Regelung bezieht sich nicht auf den Betrag, den ihr durch das Crowdfunding eingeworben habt.

Was passiert, wenn der Funding-Zeitraum beendet ist?

Die Legitimation ist vor dem Wechsel in die Finanzierungsphase notwendig. Für die Legitimationsprüfung arbeitet Startnext mit dem Zahlungsdienstleister Stripe zusammen. Euer Projekt gilt als erfolgreich, wenn mindestens das gewählte Startlevel erreicht wurde.

Ist die Legitimationsprüfung erfolgreich, wird die Auszahlung der erreichten Fundingsumme nach 21 Tagen durch Startnext durchgeführt. Sollte die Fundingsumme nicht erreicht werden, so erhalten die Unterstützer*innen ihr Geld zurück und der Cofunding-Betrag wird wieder in das Cofunding-Budget des CFE zurückgeführt.

Welche Unterstützung können Interessierte erhalten?

Das CFE bietet in regelmäßigen Abständen Grundlagenworkshops zum Crowdfunding und individuelle Beratungen an.
Wenn ihr Interesse habt eine Kampagne zu launchen, sollten ihr auf jeden Fall an einem Workshop teilnehmen, da erfolgreiche Starter*innen dabei von ihren Erfahrungen berichten. Sobald eure Kampagne gestartet ist, fungieren wir als Multiplikator und bewerben sie über unsere Kanäle.

Sonstige Hinweise

Starter:innen, die unerlaubte Hilfsmittel verwenden und/oder sonst versuchen, durch Manipulation ihre Förderchancen zu erhöhen und/oder andere Vorteile zu erlangen, werden von der Teilnahme ausgeschlossen. Wurden aufgrund derartiger Einflussnahme eine Förderung erlangt, können diese auch nachträglich aberkannt und/oder zurückgefordert werden. Rechtliche Schritte in Zusammenhang mit einer Manipulation oder einem Missbrauch bleiben vorbehalten. Ein Rechtsanspruch auf die Förderung besteht nicht.

Datenschutz

Die Bewerbungsunterlagen inkl. der personenbezogenen Daten werden ausschließlich zum Zweck der Matchfunding-Kampagne erhoben, verarbeitet und genutzt. Ferner werden die Bewerbungsunterlagen und personenbezogenen Daten im Rahmen des Auswahlprozesses von einer Jury gesichtet. Darüber hinaus werden die Daten nicht an Dritte weitergegeben.

Für die Matchfunding-Kampagne gelten die Richtlinien und Nutzungsbedingungen und die Starterbedingungen von Startnext.

Stand: 19.10.2021

Mehr anzeigen weniger

Über uns

Mit dem CFE-Crowdfunding möchten wir all den Startup-Ideen der Fachhochschule Bielefeld eine Plattform geben, die aktuell nicht über öffentliche Förderlinien finanziert werden können.

Wir unterstützen euch dabei eure Kampagne vorzubereiten, zu strukturieren und zu bewerben.

Kooperationen

Restlos e.V.

Restlos e.V. ist ein gemeinnütziger Verein in Bielefeld, mit dem Ziel, Lebensmittel zu retten und diese wieder mehr wertzuschätzen.

Impressum

Fachhochschule Bielefeld - Center for Entrepreneurship
Lukas Gawor
Kurt-Schumacher-Straße 6
33615 Bielefeld
Deutschland

0521-106-70924
https://www.fh-bielefeld.de/forschung/cfe

Was ist der Crowd-Index?

Projekte unter dem Balken bekommen noch keine Förderung. Die Rangliste der Projekte ergibt sich aus dem Crowd-Index eines jeden Projekts.

Wie funktioniert der Crowd-Index? Mit dem Crowd-Index wird die Beteiligung der Crowd möglichst fair einbezogen. In den Crowd-Index eines jeden Projekts fließen drei Faktoren ein: Zahl der Unterstützer, der erzielten Betrag in € sowie der prozentuale Anteil dieses Betrags am Finanzierungsziel. Beispiel: Wer also 50% seiner Fundingsumme mit 200 Unterstützern erzielt, schneidet besser ab als jemand, der dafür nur 100 Unterstützer mobilisiert, auch wenn die erreichte Summe gleich ist.

Was ist eine Matchfunding Kampagne?

Cofunding

Während einer Matchfunding-Kampagne werden ausgewählte Startnext Projekte gefördert, indem jede Unterstützung aus der Crowd direkt mit einem Cofunding gematcht wird. Zum Beispiel im Verhältnis 1:1, das heißt die Unterstützung wird verdoppelt. 

Was ist eine Boost Kampagne?

Boost

Mit Boost unterstützt du einmalig ausgewählte Projekte mit einem festgelegten Betrag zu einem bestimmten Zeitpunkt. Besonders spannend am Ende der Finanzierungsphase! So können Projekte kurz vor Ende des Finanzierungszeitraums dank deiner Unterstützung mit Erfolg abschließen. Die Kampagne läuft direkt auf deiner Page bei Startnext. Projekte, die an deinem Boost Interesse haben, bewerben sich und du wählst die für dich passenden aus.

Was ist ein Contest ? 

Contest

Ein Contest ist eine Cofunding-Kampagne, die ausgewählte Startnext Projekte für ein Thema oder eine Region im Rahmen eines Wettbewerbs fördern möchte. Die Projekte mit den meisten Unterstützer:innen werden am Finaltag des Contests mit einem Preisgeld oder Sachpreisen ausgezeichnet.

Was ist ein Organisationsprofil?

Curation

Hinter einem Organisationsprofil steht eine Institution oder ein Unternehmen, welches  kuratierten Startnext Projekten Mehrwerte anbietet. Zu den Mehrwerten gehören: Qualifikation, Reichweite, Beratung oder Mikrokredite.

Finden & Unterstützen