Crowdfunding beendet
Unkomplizierter EMERGENCY SUPPORT für Freischaffende Kreative in Berlin, die vom Total-Shut-Down der Berliner Kulturszene finanziell betroffen sind: + KUNSTSTIPENDIEN (500€ Sofort-Stipendien) zur Existenzsicherung. + ERSTELLUNG einer ONLINE GALERIE und AUSSTELLUNG von KUNST, die in der Energie dieser gefährlichen und wertvollen Zeit erschaffen wird. 100% des gesammelten Geldes kommt den Künstlern die sich auf Pandemichealingarts.org für das Künstler-SOFORT-Stipendien beworben haben zu Gute
4.070 €
Fundingsumme
33
Unterstütz­er:innen
 Pandemic Healing Arts – Stipendium
 Pandemic Healing Arts – Stipendium
 Pandemic Healing Arts – Stipendium
 Pandemic Healing Arts – Stipendium
 Pandemic Healing Arts – Stipendium
Datenschutzhinweis

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 03.04.20 12:00 Uhr - 04.06.20 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum ab 2. April 2020
Startlevel 500 €

500€ = 1 x Künstler-Sofort-Stipendium auf www.PandemicHealingArts.org

Kategorie Kunst
Stadt Berlin

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Kreative Menschen, die unser Leben jeden Tag mit bunten Ideen bereichern stehen dank Corona aktuell vor dem Nichts... Das müssen wir ändern. Damit auch in dunklen Zeiten die Strahlkraft der Kunst nicht erlischt. Und wir können helfen aus dem Nichts Neues zu erschaffen.

Deshalb haben wir die Plattform ins Leben gerufen. Für die Förderung und Existenzsicherung in der Zeit des Corona-Culture-Shutdowns und für den lebendigen Austausch zwischen Künstlern und Kulturbegeisterten in dieser schwierigen Phase.
Konkret werden wir 500€ SOFORT-(KUNST)-STIPENDIEN ab den 1. April 2020 an Betroffene vergeben. Unkompliziert und frei nach dem Prinzip „first come first save“.

Das 4-wöchige Stipendium richtet sich vor allem an diejenigen, die den aktuellen Zustand in der Welt künstlerisch verarbeiten wollen, um so ihre Sicht mit allen anderen zu teilen.

Je mehr Menschen diese Aktion unterstützen, desto mehr Stipendien können wir vergeben und umso größer und vielfältiger wird der kreative Output.

Auf unserer Online-Gallery PandemicHealingArts.org dokumentieren wir den Schaffensprozess der einzelnen Projekte und stellen die fertigen Arbeiten der Künstler der Öffentlichkeit zur Verfügung.

Wenn unser Leben wieder einen Normalzustand erreicht hat, werden ausgwählte Werke auch im Säälchen auf dem Holzmarkt in Berlin und in einer Wanderausstellung an weiteren Orten der Stadt zu sehen sein.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Alle Kulturschöpfende und Kulturgeniessende.

1. Unterstützer und Förderer, die einen oder mehrere Groschen in den Fördertopf reinwerfen wollen und können, um die Künstler und ihr Schaffen auch in dieser extremen Situation zu stärken.
2. Künstler und Kreative, die durch den Shutdown in der Grundlage ihrer Existenz bedroht sind.

Wir unterstützen unkompliziert und proaktiv Berliner Creatives in diesen unklaren Zeiten.
Gleichzeitig erschaffen wir eine Kunstplattform und -sammlung für die schöpferischen Ergebnisse dieses besonderen Zeitfensters.

Wir wollen fördern, dass die besondere, kreative Energie dieser Zeitenwende Ausdruck findet. So werden wertvolle bewusste kulturelle Zeitzeugnisse und neue Impulse für eine neue Weltgestaltung währende und nach Corona gesammelt.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Kultur aller Art ist für dich eine Selbstverständlichkeit und du liebst die bisher schier unermessliche Berliner kreative Ausdruckskraft!

  • Du willst helfen, den Sommersprossen Berlins über die schweren Zeiten zu helfen und diese zu neuer Blüte entwickeln sehen.
  • Du kennst selber Freiberufler und Kreative, die vom Kultur-Shutdown betroffen sind.
  • Du willst einfach unkompliziert etwas beitragen und deine Solidarität zeigen.
  • Du bist neugierig, welche Kunst in dieser besonderen Zeit entstehen kann!

Die Initiatoren von PandemicHealingArts.org matchen/verdoppeln jede eingereichte Spende und stellen dafür einen Betrag von 10.000€ zur Verfügung.

Bsp. Du spendest 50€ + wir packen 50€ oben drauf = 100€ Spende für die Künstler. Wenn Ihr also zusammen 10.000€ gespendet habt, haben wir insgesamt 20.000€ Spenden für die Künstler.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Es werden auf first-come-first-serve Basis alle Bewerbungen geprüft und 500€ Sofort-Stipendien direkt und unkompliziert vergeben.
Ein Email, zwei Seiten Bewerbungsunterlagen, ein Telefonat. Wider der Bürokratie, für vertrauensvolles Miteinander.

Die geförderten Künstler erklären sich bereit, in den nächsten 30 Tagen mindestens ein neu entstehendes Kunstwerk
(Bildende Kunst • Foto/Film • Mixed-Media • Musik • Text • etc.) der Pandemic Arts Galerie zuerst online und später zur analogen Ausstellung (leihweise) zur Verfügung zu stellen.

(Das künstlerische Werk bleibt natürlich im Besitz des Künstlers)

VERGABEKRITERIEN!!!

Wie und wer (definieren) kann sich bewerben?
Wir wollen es unkompliziert, unbürokratisch und vor allem solidarisch handhaben und verzichten deshalb ganz bewusst darauf, Förder- und Betragskategorien einzuführen, Gegenleistungen zu versprechen oder dem Betrag sowie der entstehenden Kunst vorab einen Wert zuzuschreiben.
Der größte Mehrwert ist, dass wir alle die Ideenfreiheit, die Vielfalt und die Kreativität in unserer Gesellschaft weiterhin wahrnehmen, geniessen, daraus lernen und uns inspirieren dürfen.

Klar, machen wir uns auch Gedanken, wie wir uns bei den Unterstützern und Mitstreitern bedanken können.
Seid sicher uns fällt was ein.

Doch als Erstes geht es darum Hilfe zu leisten und den kollektiven Raum für freie Kreativität zu erhalten. Das ist die oberste Priorität. Zusammen mit euch wird es richtig gut.
Für jeden Beitrag, der von euch kommt, sind wir unsagbar dankbar.

Wer steht hinter dem Projekt?

Tina Zimmermann
Konzeptkünstlerin - organic media art -

Maximiliane Wittek
Fotografin/ Kommunikationsdesign/ Artivism -

we did nothing wrong e V. Kunst - und Kulturförderverein Berlin

Holzmarkt 25 Stiftung

Genossenschaft für urbane Kreativität

WIDERKUNST


Salon.io [url=http://salon.io]

Unterstützen

Kooperationen

Holzmarkt 25 Stiftung

Die gemeinnützige Stiftung Holzmarkt 25 setzt sich für die Unterstützung unterschiedlicher Kunstformen und Projekte auf dem Holzmarkt ein. Gefördert werden etwa künstlerische Projekte, Veranstaltungen und Künstler*innen auf dem Holzmarkt.

we did nothing wrong e.V.

Der "wdnw e.V." ist ein Verein zur Förderung von Kunst- und Kulturprojekten aus Berlin für die Welt. Der es sich zur Aufgabe gemacht hat Visionäre, Künstler, Entdecker, Macher, Träumer, Luftschloss-Architekten und andere Querdenker zu schaffen. #wdnw

GUK (Genossenschaft für urbane Kreativität eG)

In der Genossenschaft für urbane Kreativität (GuK) haben sich Unternehmer, Kulturschaffende und Unterstützer zusammengeschlossen, um den nachhaltigen Aufbau und Entwicklung des Stadtquartiers „Holzmarkt“ zu ermöglichen und zu sichern.

Teilen
Pandemic Healing Arts – Stipendium
www.startnext.com

Dieses Audio wird von Soundcloud abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an SoundCloud Global Limited & Co. KG (Deutschland) als Betreiberin von Soundcloud zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren