Crowdfunding beendet
Wir sind Queerdinx! Ein junges queerfeministisches Magazin. Unser Ziel mit Queerdinx ist es, ein Verstärker für junge, queere Stimmen zu sein. Dabei verfolgen wir einen intersektionalen Ansatz; das heißt wir wollen uns auch dafür einsetzen, Queers, die Mehrfachdiskrimierung erfahren, zu Wort kommen zu lassen. In der erste Ausgabe teilen 16 Autor:innen auf 56 Seiten ihre Perspektiven zum Fokusthema "Stolz". Um den Druck zu finanzieren brauchen wir deine Unterstützung!
5.227 €
Fundingsumme
258
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Queerdinx - ein junges queerfeministisches Magazin
 Queerdinx - ein junges queerfeministisches Magazin
 Queerdinx - ein junges queerfeministisches Magazin
 Queerdinx - ein junges queerfeministisches Magazin
 Queerdinx - ein junges queerfeministisches Magazin

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 26.04.21 12:00 Uhr - 23.05.21 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 05/21 -08/21
Startlevel 4.000 €
  • klimaneutraler, ökologischer Druck und Versand der Magazine
  • Produktion und Versand der Dankeschöns
  • Transaktionskosten
Kategorie Journalismus
Stadt Weimar

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Queerdinx ist ein queerfeministisches Magazin von jungen queeren Menschen für junge queere Menschen aber auch alle, die sonst noch so Lust darauf haben. Unsere Motivation war von Beginn an, dass wir das Magazin gestalten wollen, das wir selbst vor einigen Jahren gerne gelesen hätten.
Unser Anspruch ist also, dass wir Beiträge aus der Community für die Community veröffentlichen und dabei Menschen eine Plattform geben, die normalerweise keine haben. Dabei legen wir großen Wert darauf, ein breites Spektrum an Identitäten und Meinungen abzubilden – und das Ganze am besten intersektional. Das ist ein Aspekt auf den wir in Zukunft noch stärker achten werden.
Wir sind der Meinung, dass die Befreiung kreativer Energien wichtig für den Ausdruck der eigenen Identität ist. Deshalb geben wir unseren Autor:innen so viel Freiraum wie möglich – etwas, das nur funktioniert, weil wir unabhängig von etablierten Medien und anderen Plattformen arbeiten. Bei uns ist alles selbstgemacht!
Kurzum: Queerdinx steht für Empowerment – für die Lesenden und für die Beitragenden!
Dabei soll Queerdinx nicht nur ein Abdruck von Beiträgen sein, sondern ein Magazin für den queeren Couchtisch werden, das man gerne immer wieder in die Hand nimmt. Dafür sorgen wir mit liebevollen Illustrationen und einem eigenen Design für jeden einzelnen Beitrag.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziel unseres Projektes ist es, eine Plattform für junge queere Menschen zu gestalten. Dabei steht alles unter dem großen Motto Empowerment! Wir wollen Lesende dadurch empowern, dass sie sich durch das Lesen weiterbilden können; die Schaffenden dadurch, dass sie sich ausdrücken und Gehör verschaffen können. Außerdem zeichnet uns aus, dass wir den Wechsel von Leser:in zu Schaffer:in so leicht und barrierefrei wie möglich gestalten möchten. Wer beim Lesen der ersten Ausgabe eine Idee für einen Beitrag bekommt, kann diesen vielleicht schon in der nächsten Ausgabe wiederfinden. Denn bei erfolgreicher Finanzierung geht Queerdinx auf jeden Fall weiter!
Das Magazin wendet sich also an alle queeren Menschen aber auch alle Allies* und soll ein Abbild queerer Kultur zum Zeitpunkt der Veröffentlichung sein. Wir verstehen uns als eine Art Zeitkapsel – deshalb ist uns die Existenz einer physischen Ausgabe auch so wichtig.

* Ally: auch: Verbündete:r, Unterstützer:in, Fürsprecher:in. Eine Person, die nicht selbst Teil der queeren Community oder einer anderen marginalisierten Gruppe ist, aber diese aktiv unterstützt, indem sie aktiv daran arbeitet, Intoleranz zu beenden.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Bei Queerdinx handelt es sich um ein unabhängiges Projekt von sechs ehrenamtlich arbeitenden jungen Queers, die es sich zum Ziel gemacht haben, ein Magazin zu gestalten, in dem unterschiedliche Menschen mit unterschiedlichen (Vor-)Erfahrungen ihrer Stimme Gehör verschaffen und die Lesenden sich neue Perspektiven aneignen können.
Mit einer Unterstützung unseres Projektes förderst Du:

  • kostenlose Verteilung des Magazins an Vereine, die es an junge queere Menschen verschenken
  • ehrenamtliches Engagement
  • künstlerisches Schaffen
  • die queere Community


Und natürlich der Hauptgrund für deine Unterstützung: Weil Queerdinx ein super cooles queeres Projekt ist, das nur durch DEINE Unterstützung möglich wird!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld aus dieser Kampagne ist für die Produktion der ersten Ausgabe von Queerdinx gedacht. Das umfasst den klimaneutralen, ökologischen Druck (bei der Druckerei "lokay e.K." ) und Versand der Magazine sowie Produktion und Versand der Dankeschöns für alle Unterstützer:innen. Außerdem geht ein kleiner Teil des Geldes als Transaktionskosten an Startnext.
In der Ausgabe Stolz findet ihr Beiträge von 16 Menschen, die sich auf 56 Seiten von unterschiedlichen Perspektiven aus und auf ihre ganz persönliche Weise, dem Thema Stolz nähern.
Sollten wir mehr Geld einnehmen, als wir für die Produktion brauchen, werden wir den gesamten Gewinn wieder in das Projekt investieren. Aktuell arbeitet die gesamte Redaktion ehrenamtlich und unentgeltlich.

Wer steht hinter dem Projekt?

sechs süße queers mit zu viel zeit (eigentlich gar nicht mal so viel zeit)
wir mögen kunst und design (manche von uns)
wir mögen politik (die meisten)
wir wollen das patriachat zerstören (alle)
wir wollen die gay agenda durchsetzen lol
mehr über uns als redaktion kann man auf instagram/website sehen

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Queerdinx - ein junges queerfeministisches Magazin
www.startnext.com

Diese Video wird von Vimeo abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Vimeo Inc (USA) als Betreiberin von Vimeo zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren