Projekte / Community
Das renk. Magazin erstmals Print
Wir planen die erste gedruckte Ausgabe unseres deutsch-türkisches Kunst- und Kulturmagazins »renk.« Mit großer Detailliebe und einer gesunden Portion Humor widmen wir uns dem Vermittlungsauftrag jenseits der gängigen deutschen Integrationspolitik. Wir zeigen, dass Ausnahmen die Regel sind und führen weg vom Klischee des „Vorzeigetürken“. Wir erzählen Geschichten, die eben nicht zwischen Kopftuch, Fladenbrot und Aldi-Tüte erzählt werden – kennt ja jeder. Deutsch-türkische Kultur mit OHA-Effekt.
8.564 €
8.000 € Fundingziel
215
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich

Projekt

Finanzierungszeitraum 12.07.16 10:41 Uhr - 26.08.16 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 1 Monat
Fundingziel erreicht 8.000 €
Kategorie Community
Ort Berlin

Projektupdates

23.08.16

Wau in den letzten drei Tagen ging es aber Schlag auf Schlag. Wir sind super happy und haben die 8.000 geknackt. SÜPER!
Freut euch mit uns auf die renk. Print Ausgabe!

23.08.16

Selamlar!

Wir sind fast am Ziel mit dem renk. Magazin erstmals gedruckt zu erscheinen.

Wir brauchen nur noch 225 € das sind nur noch 18 Magazin, dann haben wir es geschafft. Derzeit haben wir schon ganze 7.7475€ zusammen.

Schaffen wir es heute wohl auf 7.800 € zu kommen?

Wir sind sooooo happy, denn wir haben es gemeinsam schon fast geschafft.
Sagt euren Freunden und Freundesfreunden in den letzten drei Tagen noch bescheid.

Website & Social Media
Projekt-Widget
Impressum
renk.- Magazin
Melisa Karakuş
Oranienstraße 185
10999 Berlin Deutschland

Postweg:

Blogfabrik
c/o renk.- Magazin
Melisa Karakuş
Oranienstraße 185
10999 Berlin

Kooperationen

Ausgezeichnet werden junge Journalistinnen und Journalisten, die mit ihren Beiträgen zu einer objektiven und ausgewogenen Berichterstattung über Menschen mit Migrationshintergrund und ihre Bildungswege beitragen. Denn die Wahrnehmung von Me

Kultur- und Kreativpiloten Deutschland ist eine Auszeichnung der Bundesregierung, die seit 2010 jährlich an 32 Unternehmen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft verliehen wird. Egal, ob es sich um eine gerade erst geborene Geschäftsidee ode

Unsere Redaktion hat von Anfang an ein zu Hause gefunden.
Zunächst haben wir unser Netzwerk inkl. Gründer Stipendium im
Social Impact Lab gefunden. Jetzt arbeiten wir in der Blogfabrik mit vielen weiteren Kreativen zusammen.