Crowdfunding beendet
Münchens erstes genossenschaftliches Gasthaus wurde 2017 gegründet und hat inzwischen über 200 Mitglieder, die ehrenamtlich mithelfen und das Gasthaus zu einem Genussjuwel im Quartier machen. Das Gasthaus versteht sich als klar und ehrlich, und ist verankert im "urbanen Dorf" wagnisART (ebenfalls ein Genossenschaftsprojekt in München). Es bietet Raum für Kultur, Ausstellungen, Konzerte, Lesungen. Es ist ein besonderer Ort für Gemeinschaft und Miteinander entstanden.
10.599 €
Fundingsumme
78
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung "Brillante Crowd-Finanzierungsrunde, ich bin gespannt wie es mit diesem Projekt weitergeht."
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Rettet Münchens 1. genossenschaftliches Gasthaus!
 Rettet Münchens 1. genossenschaftliches Gasthaus!
 Rettet Münchens 1. genossenschaftliches Gasthaus!
 Rettet Münchens 1. genossenschaftliches Gasthaus!
 Rettet Münchens 1. genossenschaftliches Gasthaus!

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 03.08.20 15:54 Uhr - 30.09.20 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Juli bis September
Startlevel 10.000 €

Unterstützt den Fortbestand von Münchens 1. genossenschaftlichen Gasthaus!

"Wir wollen die Welt im Kleinen positiv verändern"

Kategorie Food
Stadt München

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Münchens erstes genossenschaftliches Gasthaus wurde 2017 gegründet und hat inzwischen über 200 Mitglieder, die ehrenamtlich mithelfen und das Gasthaus zu einem Genussjuwel im Quartier machen. Das Gasthaus versteht sich als klar und ehrlich und ist verankert im "urbanen Dorf" wagnisART. Es bietet Raum für Kultur, Ausstellungen, Konzerte, Lesungen. Es ist ein Ort für Gemeinschaft und Miteinander entstanden.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das Ziel ist der Erhalt des lebendigen Mittelpunktes im Quartier Domagkpark/Parkstadt Schwabing. Zielgruppe sind alle Menschen, die Wert auf eine bunte, regionale täglich frisch gekochte Küche legen, Familien, Paare, Kulturschaffende, Vereine, Stammtische, Nachbarn. Überhaupt alle, die zu einer lebendigen Kultur beitragen möchten

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Jeder Euro hilft, diesen Treff- und Knotenpunkt zu unterstützten. Corona hat uns einen Stein in den Weg gelegt, aber mit Euch werden wir das schaffen!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird nur zum erfolgrechen Fortbestand des gasthaus domagk verwendet, damit wir auch morgen noch für die Nachbarn da sein können. Unsere Grundsätze sind:
- Genossenschaftlich gemeinsam Konzepte entwickeln
- Sozial und nachhaltig Wirtschaften
- Keine maximale Gewinnerwirtschaftung für einen Wirt!
- Regionale, frische bunte Küche
- Beste regionale Qualität aus bekannter Herstellung
- Faire Bezahlung der Mitarbeiter
- Integration von Älteren und Menschen mit Migrationshintergrund

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Genossenschaft gasthaus im Quartier eG und ihre Mitglieder
Der Vorstand Renata Neukirchen leitet und entwickelt seit den 80iger Jahren integrative Betriebe.

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Rettet Münchens 1. genossenschaftliches Gasthaus!
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren