Crowdfunding-Finanzierungsphase
Mit Biscuits Bredaland und mit unserem Café hinter der Frauenkirche in Meißen möchten wir Menschen verbinden. Wir wollen Kultur- und Kunstveranstaltungen organisieren und kooperieren mit der Stadt Meißen und dem Land Sachsen. Parallel zu diesem Projekt betreiben wir einen Online-Shop und stellen handgemachte Kekse her, die direkt über unsere Webseite www.bredaland.com mit dem Text oder Logo Ihrer Wahl personalisiert werden können.
1.132 €
Startlevel 10.000 €
14
Unterstütz­er:innen
38Stunden
Delphine Kaczmarek
Delphine Kaczmarek vor 15 Tagen
Marion Rebuffey
Marion Rebuffey vor 16 Tagen
Jeanne Lauglaney
Jeanne Lauglaney vor 28 Tagen
Marco Bode
Marco Bode vor 32 Tagen
Karine Parc
Karine Parc vor 35 Tagen
Sandra Wenzl
Sandra Wenzl vor 36 Tagen
Tiphaine Gourlay
Tiphaine Gourlay vor 38 Tagen
Alexander Mai
Alexander Mai vor 62 Tagen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Sag es mit Keksen!
 Sag es mit Keksen!
 Sag es mit Keksen!
 Sag es mit Keksen!
 Sag es mit Keksen!

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 19.07.22 12:04 Uhr - 30.09.22 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Ab September 2022
Startlevel 10.000 €

In erster Linie möchten wir hochwertige Material kaufen und damit unsere Küche optimal ausstatten. Dann möchten wir auch jemanden im Team einstellen zu können.

Kategorie Food
Stadt Meißen

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Zuerst ein paar Wörter:
regional – handwerklich – umweltfreundlich – originell

Heute besteht die Hauptidee von Biscuits Bredaland darin, ein Café in Meißen zu eröffnen, damit Kunden die Kekse sowie leichte Mahlzeiten vor Ort genießen können.

Der kleine Café-Laden wird an 3 bis 4 Tagen geöffnet, grundsätzlich von Donnerstag bis Sonntag.

Zusätzlich zu unserem derzeitigen Angebot möchten wir folgende Produkte anbieten:

- leichte selbstgemachte Snacks und Mittagsgerichte: Sandwichs, Suppen, Salate, Quiches,
- Getränke (Alkoholfrei, Wein & Bier aus der Region Sachsen) und Kaffee vor Ort und/oder zum Mitnehmen: Wir werden unsere Kunden nachdrücklich dazu ermutigen, ihre eigenen Kaffeebecher mitzubringen.

Das Geschäftsobjekt befindet sich etwas hinter der Altstadt an der Frauenkirche 5 in Meißen. Das ruhige Lokal verfügt über eine Terrasse mit der Möglichkeit, Kunden bei schönem Wetter zu empfangen. Ein erster Raum von ca. 38 m2, ist für den Empfang von Kunden bestimmt, Toiletten für Männer und Frauen und ein gefliester Hinterraum, in dem eine Gewerbeküche eingerichtet wird.

Die Idee ist es, den Einwohnern von Meißen sowie den Touristen einen angenehmen Ort zu bieten, an dem sie heiße oder kalte Getränke, leichte Mahlzeiten und hausgemachte Kekse genießen können. Darüber hinaus bietet sich der Ort an, um gemeinsam mit Künstlern aus Meißen oder der Region Veranstaltungen zu organisieren, um den lokalen und regionalen kulturellen Aspekt zu fördern.

Eine weitere Idee wäre auch, zukünftig Backkurse für Kinder und Erwachsene anzubieten.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?
  • Ziele

Unser erstes Ziel ist es, Menschen zu verbinden. Meißen ist eine Stadt des Austauschs und der Kultur, die wir mit unserem Café-Laden hervorheben möchten.

Darüber hinaus möchten wir handgemachte Kekse und Leckereien sowie leichte Mahlzeiten anbieten. Auf dem Programm: kein festes Menü, sondern Gerichte, die nach saisonalem Obst und Gemüse zubereitet werden.

Gleichzeitig möchten wir unseren Online-Shop „www.bredaland.com“ weiter betreiben. Letzteres bietet saisonale Kekse, aber auch Kekse, die direkt auf unserer digitalen Plattform personalisiert werden können. Unser Motto lautet: Sag es mit Keksen!

  • Zielgruppen

Unser Angebot richtet sich an unterschiedliche Zielgruppen jeden Alters: sowohl Touristen und Einwohner Meißens als auch Kunst- und Kulturinteressierte. Ohne zu vergessen die Liebhaber und Feinschmecker von leckeren Gebäck!

Bezüglich unserer Kekse: Diese sind oft als Geburtstagsgeschenk, für Gäste einer Familienfeier, aber auch als Firmengeschenk gedacht. Außerdem eignen sie sich perfekt für Hochzeiten, Taufen oder Weihnachtsfeiern. Die Möglichkeiten sind grenzenlos!

Auch Kinder gehören zu unserer Zielgruppe, da wir demnächst Backkurse anbieten möchten.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Um diese Frage zu beantworten, müsste man sich zunächst fragen „Warum Meißen?“.

Der Anfang meiner Geschichte begann mit Bredaland, gegründet 2016 in Berlin, nur mit persönlicher Finanzierung. Zeit- und Lebenserfahrungen haben mir gezeigt, dass es viel zu kompliziert und stressig ist, alleine und ohne finanzielle Unterstützung voranzukommen. Selbstverständlich wäre es mir möglich gewesen, die notwendigen Schritte zur Kreditaufnahme in Berlin einzuleiten. Das Leben führt uns jedoch manchmal woanders hin, und ich verspürte den Wunsch und die Notwendigkeit, ein ergänzendes Projekt in einer kleineren Stadt zu schaffen. Dazu kommt noch der aktuelle Immobilienpreis in Berlin, der meine Kalkulationen jedes Mal ins Minus kippte und meine Idee und meinen Businessplan unmöglich machte.

Wer dieses Projekt unterstützt, lässt Kreativität, Freude an leckeren und handgemachten Produkten sowie junge Unternehmen weiter bestehen zu können. Die Unterstützung innovativer Ideen bei gleichzeitiger Förderung lokaler Unternehmer ist der Schlüssel, um kleine Städte lebendig zu halten.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wenn die Finanzierung erfolgreich ist, möchten wir mit dem Geld hochwertige Geräte kaufen und damit unsere Küche optimal ausstatten. Darüber hinaus möchten wir unsere digitale Plattform aktualisieren, um den Online-Bestellprozess zu erleichtern. Wir möchten auch jemanden im Team einstellen, der Bredaland und dem Café an der Frauenkirche dabei hilft, das leckerste Gebäck herzustellen! Schließlich möchten wir mit einem Teil des Geldes lokale Künstler fördern und kulturelle Veranstaltungen organisieren.

Wer steht hinter dem Projekt?

Ich bin Jennifer Louzi, 36 Jahre alt und komme aus dem Elsass in Frankreich. Im September 2012 bin ich nach Berlin umgezogen, um die deutsche Sprache zu erlernen.

Im Dezember 2015 entstand bei einem Spaziergang auf einem Berliner Weihnachtsmarkt der Wunsch, meine eigene Firma zu gründen: warum nicht? Das Backen von kleinen Keksen war für mich immer eine große Freude. In meiner Heimatregion Elsass in Frankreich werden sie "Bredele" genannt, und daher kam der Name "Bredaland".

Die drei ersten Jahre führte ich zur Weihnachtszeit einen Stand auf dem Berliner Weihnachtsmarkt am Alexanderplatz und bot verschiedene verpackte Kekssorten an. Schritt für Schritt hat sich das Unternehmen diversifiziert. Erst mit den individuellen verpackten Leckereien, für Unternehmen und Catering-Profis, und ab 2019 die Keks-Boxen mit personalisierter Botschaft, die man direkt via unsere Webseite www.bredaland.com gestalten kann.

Seitdem haben sich die Anfragen entwickelt: Hochzeit, Geburtstag, Firmenveranstaltungen, Weihnachten... Ob für eine persönliche oder professionelle Feier, der personalisierte Keks eignet sich für alle Gelegenheiten und ist eine wunderschöne Aufmerksamkeit, die ein Lächeln auf das Gesicht Ihrer Liebsten zaubern wird. Originell, köstlich, überraschend: Mit diesem tollen Geschenk trifft man jedermanns Geschmack!

Durch diese Reise habe ich schon viele Erfahrungen sammeln dürfen. Jeder Tag ist anders, gefüllt mit neuen Herausforderungen und Kreativität. Ich freue mich riesig, das Abenteuer Bredaland nun in Meißen fortzusetzen und alle unsere Produkte im Café "An der Frauenkirche" anzubieten!

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Sag es mit Keksen!
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren